Andy Brings und Liz Baffoe trotzen der Kälte im Woolworth-Haus

Andy Brings und Liz Baffoe während das Drehs im ehemaligen Woolworth-Gebäude
  • Andy Brings und Liz Baffoe während das Drehs im ehemaligen Woolworth-Gebäude
  • Foto: RuhrText
  • hochgeladen von Marcel Dronia

Der Mülheimer Musiker Andy Brings dreht zurzeit mit Pottkinder-Regisseur Alexander Waldhelm einen Film über seine bisherige Karriere. Gemeinsam mit dem ehemaligen Lindenstraßen-Star Liz Baffoe fror er dafür auch dort, wo früher einmal ein Mülheimer Traditionsgeschäft stand.

„Den nächsten Film drehen wir aber im Sommer“, sagt Andy Brings. Der Mülheimer Musiker steht nur in einem dünnen Pullover im entkernten ehemaligen Woolworth-Gebäude an der Schloßstraße. Es ist kalt. Furchtbar kalt. Und dunkel. Dennoch hat sich der 46-Jährige genau diesen Ort für eine Szene in seinem Film „Full Circle“ ausgesucht.

In einem Pressebericht sah Brings jüngst Fotos vom Umbau des Gebäudes und es kamen sofort Erinnerungen auf. „Hier habe ich früher selbst Kassetten geklaut“, schmunzelt Brings. Als er nun eine Totalaufnahme des alten Hauses mit der Treppe zur ersten Etage sah, stand sofort fest: „Das ist der perfekte Drehort. Es ist einfach ein perfekter Kontrast zwischen diesem kompletten Abriss hier und einer schönen Frau“, erläutert Brings.

Mit der schönen Frau ist Liz Baffoe gemeint. Mit der Schauspielerin – vor allem bekannt durch die Lindenstraße – verbindet den Musiker eine langjährige Freundschaft, seit er sie einst bei Rock am Ring ansprach. „Seitdem ist sie in wichtigen Phasen meines Lebens dabei gewesen – mal geplant, mal ungeplant“, schildert Brings das Verhältnis der beiden Künstler. Die 48-Jährige ist umgekehrt vor allem von der Leidenschaft und Hingabe ihres guten Freundes beeindruckt. „Er liebt, was er tut. Es ist schön zu sehen, dass jemand für seinen Traum kämpft.“

Genau darum geht es im Film, den Brings gemeinsam mit Regisseur Alexander Waldhelm sowie den beiden Kameraleuten Jan Weiner und Christian Boenisch aktuell umsetzt. Von seinem frühen Karrierestart als Gitarrist bei Sodom, über den dortigen Rauswurf, seine Solokarriere bis hin zu den jüngsten Charterfolgen mit seiner Band Double Crush Syndrome erzählt der Streifen ein Stück weit die Lebensgeschichte des 46-Jährigen. Namensgeber war die Tatsache, dass Andy Brings bald mit Skid Row, seinen Idolen aus Jugendzeiten, auf Tour gehen wird. Damit schloss sich für den Musiker ein Kreis. „Full Circle“ bedeutet so viel wie geschlossener Kreis. „Es wird aber keine Anekdoten-Anreihung“, verspricht Brings. Eine Menge zu erzählen hat er dennoch. „Für ein Buch bin ich noch zu jung und das wäre mir auch nicht visuell genug gewesen.“

Also wurde es ein Film, gemeinsam mit seinem ehemaligen Dichterviertel-Nachbarn Waldhelm. Der fragte erst zwei Tage vor dem Dreh beim Bauherr an, bekam aber schnell grünes Licht. Es soll aber nicht die einzige außergewöhnliche Location sein – und auch nicht die kälteste. Am vergangenen Sonntag harrte das Team fast die ganze Nacht in einem Wald in Hattingen aus. Dort traf sich Brings mit seinem alten Sodom-Bandchef Tom Angelripper. „Hochdramatische Bilder für ein hochdramatisches Interview“, verspricht er und ergänzt: „Wir sind immer gezwungen, am ersten Drehtag eine Punktlandung hinzulegen. Am Anfang sieht dann alles immer etwas unkonventionell aus, aber am Ende passt alles.“

Geplant ist in Mülheim noch ein Dreh in der Alten Dreherei und – das dürfte das Highlight werden – ein Flug mit einer Cessna vom Mülheimer Flughafen zu zentralen Orten von Brings Leben.

Autor:

Marcel Dronia aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.