"Rock The Ballet X - 10th Anniversary Tour"
Klassisches Ballet meets Pop

2Bilder

Klassisches Ballet  neu verpacken - modern, rockig und sexy - das hatten Rasta Thomas und Adrienne Canterna im Sinn, als sie 2008 die Show "Rock the Ballet" inszenierten. Mit Erfolg. Rund eine Million Zuschauer haben das Tanzspektakel mit den Nachfolgeshows "Rock the Ballet 2" und "Best of" seither gesehen. In diesem Jahr geht die Show mit dem Titel "Rock the Ballet X - 10th Anniversary Tour" auch in Deutschland auf Jubiläumstournee.

Am letzten Wochenende gastierte das amerikanische Ensemble im Essener Colosseum. Die Bühne gehörte ganz alleine den Tänzern - kein Bühnenbild oder Deko lenkt von den Bildern ab, die nur durch das Tanzen entstehen. Nur  Lichteffekte und wenige, dezente Videoeinspielungen setzen Akzente. Für die zehnte Show haben sich die "Bad Boys of Dance", die sonst die Bühne dominieren, verstärkt: drei Tänzerinnen gehören diesmal zum Ensemble.

Die Musik lädt von Anfang an zum Mitwippen der Füße ein. Klassiker von Queen und Michael Jackson gehören ebenso zur Soundlist wie Hits von Adele, Madonna, Bruno Mars oder Justin Timberlake.  Alle Tänzer haben eine strenge, klassische Ballettausbildung an den renommiertesten Schulen der USA absolviert. Diese tänzerische Klasse sieht man ihnen an. Elemente des klassischen Balletts findet man ebenso in den Choreographien wie taffe HipHop und Modern Dance-Moves.

Allerdings springt der Funke oft nicht über, nicht jede Choreo reißt mit. Häufig wiederholen sich Bewegungen oder tänzerische Elemente, es fehlen Höhepunkte oder die Synchronität, um die Wirkung des  Gesamtbildes zu perfektionieren.
 
Spätestens aber bei akrobatischen Einlagen wie Flick-Flacks und Salti prasselt der Beifall, der zum Ende der Show immer heftiger wird. Da werden auch Jubelrufe laut, wenn der eine oder andere Tänzer ein besonders gelungenes Soli aufs Parkett legt. Der Applaus am Ende ist anhaltend. Trotzdem kann der Abend nicht wirklich überzeugen. 

In der Nähe gastiert "Rock The Ballet X - 10th Anniversary Tour" noch am 24. Februar in Düsseldorf in der Mitsubishihalle.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen