Karl Ziegler-Schule Wandgemälde
Karl-Ziegler-Schule erinnert mit Wandgemälde an ihren berühmten Namensgeber

Stolze Fünftklässler im Treppenhaus vor dem Manifest und Karl Ziegler Porträt.
  • Stolze Fünftklässler im Treppenhaus vor dem Manifest und Karl Ziegler Porträt.
  • Foto: Foto: PR-Foto Köhring
  • hochgeladen von Heike Marie Westhofen

"Wie kann eine kahle Wand im Treppenhaus unserer Schule schöner werden?" Mit dieser Frage haben sich Karl-Ziegler-Schüler seit Schuljahresbeginn in einer Arbeitsgemeinschaft Wandbild beschäftigt. Ihre AG ist eine von aktuell 18, die am Karl-Ziegler-Gymnasium bestehen. Angeleitet wurden sie bei ihrem kreativen Schaffen von ihren Kunsterziehern Ivonne Kansy und Johannes Lenhart kamen sie zu dem Ergebnis: "Der Name unserer Schule ist ihr absolutes Alleinstellungsmerkmal."

Und so stellten jetzt die in der AG Wandbild aktive Fünftklässler Anna-Sophie, Annalena, Antea, Jana, Gina, Ting und Mara mit Ivonne Kansy am 120. Geburtstag (26. November) des Mülheimer Chemie-Nobel-Preisträgers und Kunstsammlers Karl Ziegler (1898-1973) die erste Stufe ihres dreidimensionalen Wandbildes vor, in dessen Mittelpunkt ein Portrait des Schulpatrons und sein Maifest vor.

Aber die Rauminstallation beleuchtet auch das pädagogische Erbe Zieglers im Rahmen der musischen und der mathematisch-naturwissenschaftlichen Bildung. "Karl Ziegler hat den Chemie-Nobelpreis bekommen. Sein Werk ist auch heute noch wichtig. Deshalb ist er ein berühmter Mann", lassen die jungen Karl-Ziegler-Schüler ihr biografisches Studium durchblicken, zu dem auch eine Auseinandersetzung mit der Sammlung Ziegler gehört, die Karl Ziegler und seine Frau Maria dem städtischen Kunstmuseum und damit allen Mülheimer Bürgern hinterlassen hat.

"Karl Ziegler ist auch 55 Jahre nachdem er für seine chemische Grundlagenforschung zur industriellen Kunststoffproduktion den Nobelpreis verliehen bekommen hat, für unsere Schule und ihre Schüler und Lehrer eine inspirierende Persönlichkeit, weil er sich eben nicht nur mit der Chemie, sondern auch mit Kunst und Kultur beschäftigt hat," sind sich Ivonne Kansy und Schulleiter Martin Teuber einig.

Wer nicht nur das Wandbild, sondern auch die gesamte Karl-Ziegler-Schule, die ihren Namen seit 1974 trägt, kennen lernen möchte sollte am kommenden Samstag, 1. Dezember, ab 9.30 Uhr beim Tag der Offenen Tür an der Schulstraße vorbeischauen. Dort lernen und lehren derzeit 900 Schüler und 70 Lehrer.

Weitere Informationen über die Karl-Ziegler-Schule, die auf eine über 160-jährige Geschichte zurückblicken kann, finden Interessierte im Internet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen