Mülheim hat jetzt eine Schuldenuhr

Die AfD in Mülheim hat eine Schuldenuhr auf der Netzseite und im Schaufenster der Geschäftsstelle installiert, die aktuell zu jeder Zeit den wachsenden Schuldenstand der Stadt anzeigt. Und die haut den normalen Bürger um: Mit mehr als 8.000 Euro haftet jeder Bürger - vom Baby bis zum Über-100-Jährigen - für die Schulden der Stadt. Nur ganz Mutige stellen sich vor, die Beträge würden morgen einkassiert oder gepfändet ...

Die Riesenzahl für den Gesamtschuldenstand will erst einmal entziffert sein

Mit rasender Geschwindigkeit ändern sich die Euro-Stellen auf der Uhr und die Partei scheint zu hoffen, dass sich das Zahlenbild besser einprägt als das Hörensagen. Zumindest bei den Verantwortlichen für die Überschuldung der Stadt.

Mülheim ist pro Kopf die zweithöchst verschuldete Stadt in ganz NRW.

Autor:

Sonia Trankert aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.