Otto-Pankok-Schule seit Donnerstag geschlossen - Fassade ist nicht sturmfest

Bereits am Donnerstag wurde mit der Einrüstung des Gebäudes begonnen.
2Bilder
  • Bereits am Donnerstag wurde mit der Einrüstung des Gebäudes begonnen.
  • Foto: PR-Foto Köhring/KP
  • hochgeladen von Regina Tempel

Seit Donnerstag muss die Otto-Pankok-Schule für die kommenden Tage komplett geschlossen werden. Diese Maßnahme wurde am gestrigen Mittwoch kurzfristig beschlossen. Denn bei Vorbereitungsarbeiten für Brandschutzmaßnahmen hat man festgestellt, dass die Außenfassade des Gymnasiums nicht sturmsicher ist und sich bei entsprechender Belastung Platten lösen können.

Sicherheit hat Vorrang

Bis auf weiteres kann kein Unterricht im Gebäude des Gymnasiums an der Von-Bock-Straße 81 stattfinden. Diese Vorsichtsmaßnahme wird von der Schulleitung, dem Immobilienservice und dem Amt für Kinder, Jugend und Schule gemeinsam getragen. "Die Sicherheit der Kinder und der Belegschaft hat Vorrang, koste, was es wolle", betont Stadtsprecher Volker Wiebels. Die Fassade der Schule ist rund 40 Jahre alt. Damals hat man auf das Mauerwerk ein Holzlattenrost gesetzt, an dem die Fassadenplatten befestigt wurden. "Das entspricht natürlich nicht mehr den heutigen Brandschutzbestimmungen", betont Wiebels. Einer der Gründe, warum eine umfassende Sanierung des Brandschutzes notwendig, aber noch nicht terminiert war.

Gebäude wird eingerüstet

Um das Gebäude zu sichern, hat eine Gerüstbaufirma bereits am Donnerstagmorgen begonnen, das Gebäude komplett einzurüsten und mit Sicherheitszugängen zu versehen. Diese Arbeiten werden einige Tage in Anspruch nehmen. "Wir müssen damit rechnen, dass die Gerüstbauer vier bis fünf Tage brauchen", so der Stadtsprecher. Denn bis auf einen hinteren Anbau sind alle Schulgebäude mit derselben Fassade versehen worden.

Wie teuer die Fassadensanierung werden wird und aus welchem Topf sie bezahlt werden kann, muss noch geklärt werden. Hier war erst einmal schnelles Handeln gefragt.

Alle Beteiligten arbeiten mit Hochdruck an einer schnellen Lösung. Noch steht nicht fest, wann die Schule wieder öffnen kann. Dies betrifft auch die außerschulische Nutzung des Schulhofes als Spielplatz. Die Eltern werden unter anderem über die Internetseite der Schule über den weiteren Fortgang informiert.

Kooperation mit Realschule Stadtmitte

Die freien Tage für die Schüler sollen dennoch genutzt werden. In der benachbarten Realschule Stadtmitte, mit der die Otto-Pankok-Schule just am Montag eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet hat, konnte die komplette dritte Etage für die OP-Schüler ganz kurzfristig zur Verfügung gestellt werden. Denn die Acht- und Neuntklässler der Realschule befinden sich aufgrund von Schülerpraktika und Projektwochen zurzeit nicht in der Realschule. So werden die Gymnasiasten der Jahrgangsstufen fünf und sechs seit Donnerstag für die Dauer der Arbeiten hier unterrichtet. Auch für Mittagessen für alle schulischen Gäste ist gesorgt.

Die übrigen Jahrgangsstufen der Otto-Pankok-Schule haben Studientage und wurden am Mittwoch von Lehrern mit Aufgaben versorgt. Der mögliche Stundenausfall dürfte in dieser Zeit am besten zu verschmerzen sein, da alle Klausuren geschrieben sind und mit der Zeugnisausgabe am Freitag das Schulhalbjahr zu Ende ist.

Zeugnisse gibt es in der Realschule

Auf ihre Zeugnisse müssen die Schüler natürlich auch nicht verzichten. Die Ausgabe der Zeugnisse findet nach Jahrgangsstufen gestaffelt am Freitagvormittag in der Aula der Realschule Stadtmitte statt:
Erste Stunde Jahrgangsstufe 7, zweite Stunde Jahrgangsstufe 8, dritte Stunde Jahrgangsstufe 9 sowie in der vierten Stunde Jahrgangsstufen 5 und 6. Am Dienstag in der ersten Stunde EF, in der dritten Stunde Q1 und in der fünften Stunde Q2 (Absprachen zur Abiturvorbereitung).

Das Sekretariat der Schule ist selbstverständlich besetzt, auch die Schulleitung ist auf dem üblichen Weg erreichbar. Infos gibt es auch auf der Internetseite der Schule.

Über neue Entwicklungen werden Sie natürlich auch hier im Lokalkompass informiert.

Bereits am Donnerstag wurde mit der Einrüstung des Gebäudes begonnen.
Ulrich Stockem, Schulleiter der Otto-Pankok-Schule, musste am Mittwoch mit der Stadtverwaltung die Entscheidung treffen, die Schule ab sofort für einige Tage zu schließen.
Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.