Brühl, Hamm, München
BC Mülheim-Dümpten mit Vollbeschäftigung!

Sieger: Malik Meiswinkel!
5Bilder

Das letzte Wochenende hatte es für den Boxclub Mülheim-Dümpten sportlich gesehen „in sich“, denn es war Vollbeschäftigung angesagt, denn direkt drei Veranstaltungen waren für Samstag, den 09.04.2022 „gebucht“.

Während Malik Meiswinkel und Murat Simsek für die Kampfgemeinschaft Duisburg bei deren Auswärtsstart für den Märkischen Boxring Hamm in der Oberliga auf Punktejagd gingen, zog es Verena Teschke zum 2. Heinz Czech Pokal, ausgerichtet durch den BSV Olympia Vochem, nach Brühl. Chris Marco Eloundou dagegen startete für den BSK Hannover-Seelze bei deren Auswärtsstart gegen den TSV 1860 München.

Malik Meiswinkel traf im Halbweltergewicht der Kadetten auf Patricio Simioli, dem dritten er NRW-Meisterschaften, und von Beginn der ersten Runde entwickelte sich ein temporeicher Kampf.

Der Hammer versuchte immer wieder die Distanz zu überbrücken und im Infight zu punkten. Malik war an dem Tag glänzend aufgelegt, zeigte eine gute Beinarbeit mit schönen Sidesteps aus denen er immer wieder punkten konnte. Malik kontrollierte die Distanz und konnte sehenswerte Konter an den Mann bringen. Dieses Bild zeichnete sich alle drei Runden ab.

Nach drei sehenswerten Runden war klar: Sieger nach Punkten Malik Meiswinkel!

Zweiter Dümptener dort an diesem Tag im Ring war Murat Simsek, er traf im Weltergewicht der Elite auf Rohmann Scheikhabekov, dem NRW-Meister der Jahre 2018 und 2019.

Murat begann konzentriert und setzte seinen Gegenüber stetig unter Druck und konnte durch kluge Konter gefallen. Er überbrückte gelungen die Distanz und setzte schöne Hand zum Körper und Kopf.

Alle drei Runden zeigte sich das gleiche Bild und deshalb war es umso erstaunlicher, dass der Sieg in die Hammer Ecke ging.

In Brühl traf Verena Teschke, im Bantamgewicht der Elite, auf Julia Steffan vom BC Köln-Ost. Verena begann das Gefecht konzentriert und versucht mit ihrem Jab die Distanz zu kontrollieren und ihre Reichweitenvorteile zu nutzen. Die Kölnerin hingegen versuchte Druck zu machen und Verena in den Nahkampf zu ziehen.

Es war ein Gefecht auf Augenhöhe und die Akzente in der Kampfführung gingen hin und her, so sahen auch die Punkterichter das Geschehen und werteten diesen Kampf unentschieden.

Marco traf in München auf den amtierenden Deutschen Meister Randy Botikali, der auch beim TSV 1860 das Boxen erlernte, so dass er nicht nur gegen seinen Kontrahenten boxte, sondern auch gegen die sehr gut besuchte Halle.

Es entwickelte sich von Beginn der ersten Runde an ein enges Gefecht beider Athleten und es lief letztendlich auf die Entscheidung in der dritten Runde hinaus, da vorher jeweils beide Athleten eine Runde für sich entscheiden konnten.

Hier hatte dann der Münchner das bessere Ende für sich konnte einen Sieg einfahren.

Autor:

Frank Nierhaus aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.