Deutsche Meisterschaften: Zwei Mal Bronze für Johanna Goliszewski - Auch Alexander Roovers und Gregory Schneider überzeugten

Bronze im Doppel und Mixed bei der DM: Johanna Goliszewski (1. BVM) / Foto (c) W. Brodowski
  • Bronze im Doppel und Mixed bei der DM: Johanna Goliszewski (1. BVM) / Foto (c) W. Brodowski
  • hochgeladen von Wim Kölsch
Wo: Seidensticker-Halle, Werner-Bock-Straße, 33602 Bielefeld auf Karte anzeigen

Nationalspielerin Johanna Goliszewski vom alten und neuen Zweitligameister 1. BV Mülheim schaffte bei den deutschen Titelkämpfen vom 03. bis 06. Februar in Bielefeld gleich zwei Mal den Einzug ins Halbfinale.

Im Doppel mit der Refratherin Carla Nelte standen einer Finalteilnahme leider Kim Buss (TV Refrath)/ Claudia Vogelgsang (BC Viernheim) im Weg. Mit 13:21 und 19:21 gab es für die auf Setzplatz zwei geführte Paarung eine nicht unbedingt zu erwartende Niederlage. Die drei vorherigen Spiele konnten Goliszewski/Nelte jeweils klar in zwei Sätzen für sich entscheiden, und zwar mit 21:9 und 21:8 gegen Sonja Schlösser (BV Gifhorn)/Laura Wich (SG Schorndorf), 21:9 und 21:11 gegen Amelie Oliwa (TSV Lauf)/ Kerstin Wagner (SG Schorndorf) sowie mit 21:18 und 21:12 gegen Neele Voigt (BW Wittorf)/Laura Ufermann (Union Lüdinghausen).

Die Mixed-Konkurrenz endete für die Mülheimerin ebenfalls mit Rang drei. Zusammen mit dem Rosenheimer Peter Käsbauer spielte sie sich bis in die Runde der letzten Vier. Dem 21:12, 21:15-Auftaktsieg über Niclas Lohau (Spvgg. Sterkrade-Nord)/Lena Bonnie (1. BC Düren) folgte ein 21:12 und 21:13 gegen Patrick Beier (TSV Neuhausen)/Nicole Bartsch (Robur Zittau) und ein weiterer 21:17 und 21:19-Erfolg über Max Schwenger (TV Refrath)/Laura. Ufermann. Dann aber kam gegen Johannes Schöttler (1. BC Bischmisheim)/Sandra Marinello (1. BC Düren) mit 17:21 und 17:21 das Aus.

Eine bravouröse Leistung zeigten auch Alexander Roovers und Gregroy Schneider. Roovers im Einzel und Schneider im Doppel mit Justus Schmitz (TV Emsdetten) schafften den Sprung bis ins Viertelfinale. Damit zählen sie zu den besten Acht in ihrer Disziplin auf Bundesebene.

Alexander unterlag dem an zwei gesetzten Marcel Reuter (Bischmisheim) nach tollem Fight mit 16:21 und 16:21. Gregory verlor mit seinem Partner nach einer ebenso beachtenswerten Vorstellung mit 14:21 und 21:23 gegen Michael Fuchs (Bischmisheim)/Oliver Roth (Rosenheim), aktuell Deutschlands Nummer zwei.

Benjamin Wanhoff und Katharina Altenbeck scheiterten in der zweiten Runde des Mixed, genau wie Wanhoff im Einzel. René Rother und Gregory Schneider mussten in diesem Wettbewerb bereits zum Auftakt passen. Das Dameneinzel fand ohne Mülheimer Beteiligung statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen