Badmintonasse spielen um Qualifikation
Mülheimerin kämpft in Frankreich um das WM-Ticket

Wenn vom 11. bis zum 16. Februar in der Arena Stade Couvert de Liévin die diesjährige Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften im Badminton ausgetragen wird, geht es für die beteiligten Teams nicht allein um die EM-Medaillen, sondern zugleich um die Qualifikation für die Mannschafts-WM 2020, die vom 16. bis zum 24. Mai im dänischen Aarhus stattfindet: Wer bei der EM in Frankreich ins Halbfinale einzieht, hat auch das Ticket für die internationalen Titelkämpfe gelöst. Mit dabei ist auch die Mülheimerin Lara Käpplein.

Die Herren des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) treffen als Nummer 5 der Setzliste in der Vorrundengruppe 5 auf die Tschechische Republik - am Dienstag, 11. Februar, um 16 Uhr, Aserbaidschan (Mittwoch, 12. Februar, 16.00 Uhr) und Island (Donnerstag, 13. Februar, 18.00 Uhr). Deutschlands Damen spielen als Nummer vier Setzliste in der Vorrundengruppe 4 gegen die Slowakei (Dienstag, 11. Februar, 12.00 Uhr), Portugal (Mittwoch, 12. Februar, 19.00 Uhr) und Lettland (Donnerstag, 13. Februar, 14.00 Uhr) um den Einzug in die mit dem Viertelfinale beginnende K.-o.-Runde. Teil des Damen-Aufgebots des DBV ist auch Lara Käpplein vom 1. BV Mülheim.

Für diese qualifizieren sich bei den Herren ausschließlich die Gruppenersten, wohingegen bei den Damen zusätzlich der beste Gruppenzweite das Viertelfinale erreicht. Wer seine Partie aus der Runde dieser acht Mannschaften gewinnt, hat eine Medaille sicher: Ein „kleines“ Finale gibt es nicht, vielmehr erhalten automatisch beide unterlegenen Halbfinalisten Bronze. Pro Begegnung werden – in der Vorrunde in jedem Fall, in der K.-o.-Phase maximal – drei Einzel und zwei Doppel gespielt.

Gleich fünf deutsche Nachwuchsasse geben in Liévin ihr Debüt bei Europameisterschaften im Erwachsenenbereich: Sowohl Bjarne Geiss (Blau-Weiss Wittorf) und Samuel Hsiao (1. BC Wipperfeld) als auch Kilasu Ostermeyer (TV Refrath), Ann-Kathrin Spöri (TV Refrath) und Miranda Wilson (1. BC Wipperfeld) wurden von den Verantwortlichen im DBV erstmalig für kontinentale Titelkämpfe in der Altersklasse O19 nominiert.

Bei den vorangegangenen European Men’s & Women’s Team Championships (EMWTC), 2018 in Kasan/Russland, wurden die deutschen Damen Vizeeuropameister, die Herren holten Bronze.

Autor:

Sibylle Brockschmidt aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.