Uhlen-Mädchen Vizemeister

Das Team während der Westdeutschen Endrunde: (stehend von links)Ellen Blömeke, Elisabeth Gronen, Johanna Jäger, Svenja Almstedt, Luise Meyer, Ana Neust, Julia Hemmerle, Jette Leyendecker, (knieend von links) Victoria Drews, Celina Franzen, Chelsy Bunse, Marleen Bosserhoff, Lilith Brinkmann, Marie Behmenburg, Johanna Kinzl, Anne Mertens. Es felht auf dem Foto Luise Pieper
3Bilder
  • Das Team während der Westdeutschen Endrunde: (stehend von links)Ellen Blömeke, Elisabeth Gronen, Johanna Jäger, Svenja Almstedt, Luise Meyer, Ana Neust, Julia Hemmerle, Jette Leyendecker, (knieend von links) Victoria Drews, Celina Franzen, Chelsy Bunse, Marleen Bosserhoff, Lilith Brinkmann, Marie Behmenburg, Johanna Kinzl, Anne Mertens. Es felht auf dem Foto Luise Pieper
  • Foto: HTC UHLENHORST
  • hochgeladen von Heinz Haas

Am vergangenen Wochenende hatten die Mädchen des HTC Uhlenhorst nur eine kurze Anreise. In Duisburg, beim Club Raffelberg fand die Westdeutsche Meisterschaft der Mädchen A statt.

Neben dem HTCU hatten sich der Ausrichter Club Raffelberg, RHTC Leverkusen und der Crefelder HTC qualifiziert. Im Halbfinale am Samstag konnten sich die Uhlenhorsterinnen in einem spannenden Spiel mit 1:0 gegen den Crefelder HTC durchsetzen. Torschützin war Svenja Almstedt. Der Club Raffelberg gewann das zweite Halbfinale durch ein Last-Minute-Eckentor mit 2:1 gegen den RHTC Leverkusen. So kam es am Sonntag wieder einmal zu der Finalpaarung HTCU – Club Raffelberg. Die Uhlenmädchen fanden zu Beginn nicht richtig ins Spiel. Sie begannen nervös und ließen sich vom Pressing der Raffelbergerinnen zunächst beeindrucken. In dieser Phase gerieten sie mit 0:1 in Rückstand. In der zweiten Hälfte wurden die Uhlenhorsterinnen stärker, konnten aber leider ihre Chancen nicht konsequent genug verwerten. Der Club Raffelberg erhöhte auf 2:0, doch die Uhlen gaben nicht auf und erarbeiteten sich geduldig weitere Chancen. Als Julia Hemmerle einen Sieben-Meter für den HTCU sicher verwandelte, wurde es nochmal spannend. Letztlich fehlte das letzte Quäntchen Glück und die jungen Uhlenhorsterinnen mussten sich mit dem 2. Platz begnügen.
In dieser Saison haben die Mädchen, die von Phil Neuheuser, Melanie Terber, Tommy Brinkmann und Tom Happe trainiert werden, eine sehr positive Entwicklung genommen. Als Vizemeister haben sie sich zudem für die Deutsche Zwischenrunde qualifiziert, die am 14./15. Oktober in Frankenthal stattfinden wird.

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen