"Let's Dance - Mülheim an der Ruhr"

25Bilder

Am Samstag, 18. November, hieß es jetzt schon zum 15. Mal „Let's Dance“ in der innogy-Halle. Die Mehrzweckhalle war in zwei Hälften geteilt: Rechts konnten noch die letzten Abfolgen geübt und sich warm gemacht werden und dann hieß es: „Sweet Dream“, „Disko Feeling“ oder das Team der Tanzschule National Vibes „bitte auf die Tanzfläche“.

In der linken Hallenhälfte moderierten Beatboxer Yunus Beat und Jörg Steinberg und kündigten die nächste Tanzgruppe an. DJ Adam Gamsania hatte alle Hände voll zu tun, ab 15 Uhr für die richtige Musik zu sorgen.
Für das Organisatorische war das städtische Jugendzentrum Café 4 You aus Styrum zuständig. Sina Göntgen: „Bei uns darf jede Altersklasse in jeder Tanzrichtung mitmachen.“ 

Größtes Tanz-Event im Ruhrgebiet

„Let's Dance – Mülheim an der Ruhr“ ist mittlerweile das größte wettbewerbsfreie Tanzevent im Ruhrgebiet. Etwa 250 Tänzerinnen und Tänzer von Jugendzentren und Tanzschulen zeigten am Samstag, was sie in einem Jahr einstudiert hatten. Kleine Mädchen in rosa Ballettkleidchen, coole Jungs mit Käppis oder flotte Tennies - alle fieberten auf ihren Auftritt vor großem Publikum. 24 Tanzgruppen waren 2017 gemeldet. Jede Gruppe hatte nur einen Auftritt und wurde vom Publikum zu aktuellen Klängen angeheizt. Sina Göntgen: „Die 500-Besucher-Marke war bereits kurz nach 15 Uhr geknackt“.

Das Café 4 You war selbst mit eigener Show dabei. Die Jugendlichen trainieren jeden Donnerstag, erfahre ich von Sina Göntgen. Ob Hip Hop. Breakdance, New Style, Streetdance, Ballett oder Jazzdance – alle Tanz- und Musikrichtungen waren vertreten. Veranstalter war - wie auch in den vergangenen Jahren - das Amt für Kinder, Jugend und Schule und die AGOT – Arbeitsgemeinschaft der offenen Türen (Zusammenschluss der Mülheimer Jugendzentren). 

24 Gruppen, 250 Tänzer

Da es keine Gewinner oder Verlierer gab, wurden die Sachpreise für die Tänzer während der Show durch Los ermittelt. Gewonnen werden konnten Kappen von DJINNS, die neben Snack Bert in diesem Jahr als Sponsoren gewonnen werden konnten. Partner der Veranstalter waren TrendSport, die Tanzschule Vibes, BBB-Records, Sound & Light und Hai Design. Auch unter den Zuschauern gab es Gewinner: Gutscheine für das Superfly, für die derzeitige Urbanatix-Show oder ein Probe-Training bei der Tanzschule National Vibes in Styrum.

Let's dance auch im Jahr 2018 geplant

Sina Göntgen vom Café 4 You: „Die Tänzerinnen und Tänzer kommen überwiegend aus Mülheim. Das Event hat sich aber mittlerweile im ganzen Ruhrgebiet rumgesprochen und es sind auch Gruppen aus Duisburg oder Dortmund dabei.“ Ein Spektakel der besonderen Art, sehr vielfältig und für jedes Alter zu empfehlen. Auch 2018 wird es wieder heißen „Let's Dance – Mülheim an der Ruhr“, „sicherlich wieder im November – das Datum hängt aber immer von der Belegung der innogy-Halle ab,“ so Sina Göntgen.

Text: Claudia Leyendecker

Ale Fotos: Joshua Belack

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen