171 Teilnehmer beim 21. Gasometerlauf

19Bilder

Bei allerschönstem Wander-, Lauf-, Walkingwetter starteten 171 Teilnehmer nach einer kurzen Aufwärmgymnastik vom Sportplatz des Oberhausener Turnvereins frei in der von ihnen bevorzugten Bewegungsart: Sie liefen, walkten mit Stöcken oder ohne Stöcke, wanderten oder spazierten durch den Kaisergarten, entlang des Kanals, unter der Konrad-Adenauer-Allee hindurch, vorbei am Klettergarten bis zum Gasometer.

Hier wurde das Laufen …. zum Bergsteigen, nämlich 592 Stufen mit 117,5 Höhenmetern hinauf auf das Dach des Gasometers, einen tollen Rundblick mit klarer Sicht genießen – und dann alles wieder rückwärts. Niemand musste sich mehr beeilen als er wollte, Zeiten wurden nicht gemessen, da dieser Lauf ohne Wertung bleibt.
Der kleinste Sportler war gerade mal vier Jahre jung, der älteste 21 mal so alt, nämlich 84 - der Gasometerlauf ist ein Familiensport.
Wie in jedem Jahr kommt der Erlös dieser Veranstaltung einem guten Zweck zugute bzw. jetzt zwei guten Zwecken: Geteilt wird zwischen dem Ambulanten Hospiz, das mit einem Infostand vertreten war, und der Selbsthilfegruppe Wachkomapatienten.
Außerdem waren Ärzte des Quali-Net O anwesend. Sie boten gesundes Obst und Gemüse an und Interessierte konnten sich den Blutdruck, Blutzucker oder den Puls messen lassen.
Die verbrauchten Kalorien konnten auch am Grillstand wieder aufgefüllt werden. Alle waren sich einig: Ein traditionsreiches Unterfangen, stressfrei abzuarbeiten mit Aussicht auf einen Blick aus der Höhe und hinterher gemütlichem Austausch unter Gleichgesinnten.
Die Organisatoren des OTV-Gasometerlaufs danken allen Sportlern, den ehrenamtlichen Helfern vor und hinter den Kulissen, den Spendern und Sponsoren und der Gasometer Oberhausen GmbH für die Unterstützung.

Autor:

Josef Ziegenfuß aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.