Regatta Lünen- Alstadener Kanuten überprüfen Form

Anzeige
Regatta Lünen- Alstadener Kanuten überprüfen Form

Wenige Wochen vor den Landesmeisterschaften der Kaniuten in Duisburg hatten die jüngeren Sportlerinnen und Sportler des AKC Oberhausen auf der Regatta Lünen die Möglichkeit ihre Form zu überprüfen. Die in diesem Jahr zum 47. Mal ausgetragene Lünener Regatta stellt dabei durch den auf dem Datteln- Hamm- Kanal stattfindenden Schiffsverkehr besondere Anforderungen an die Kanuten. Der Samstag stand in Lünen ganz im Zeichen der Entscheidungen über die 2.000m und 5.000m Langstrecken im Einerkajak. Im Rennen der weiblichen Jugend belegte über die 5 km Strecke Johanna Zivny hier einen dritten Platz vor ihrer Vereinskameradin Julia Kurek, die als vierte ins Ziel ging. Einen weiteren dritten Platz belegte Neela Hanke im Rennen der Schülerinnen B über die 2.000m Distanz. David Kurek belegte Platz 6 bei den Schüler B, Marlon Assing Platz sieben in der männlichen Jugend.
Bei den am Sonntag stattfindenden Endläufen über die 200m und 500m Strecken konnte Neela Hanke jeweils einen Sieg im Einerkajak sowie zusammen mit Caroline Heuser im Zweierkajak der Schülerinnen B über die 500m Strecke einfahren. Julia Kurek und Johanna Zivny belegten im Zweierkajak der weibl. Jugend einen zweiten Platz über die 200m Strecke. In den Einerkajaks belegten Julia Kurek Rang drein und Johanna Zivny Rang 5 über die 200m Sprintstrecke, über die 500m erreichte Julia Kurek einen vierten Platz.
Bei dem aus einem 1.500m Lauf, einer 1.500m Langstrecke sowie einer 500m Kurzstrecke bestehenden Schülerspielen belegte Caroline Heuser nach je einem Sieg über die 1.500m Langstrecke sowie die 500m Kurzstrecke den ersten Platz im Gesamtergebnis der Altersklasse 11. Amelie Mühle belegte hier Platz neun. Mit einem guten fünften Platz in der Altersklasse 8 rundete Suki Hanke das Ergebnis ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.