Achtung: Neue Teststationen!
Zwei weitere Todesfälle im Kreis Mettmann

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Mittwoch (4. Oktober) kreisweit 1020 Infizierte, davon in Erkrath 70, in Haan 39, in Heiligenhaus 84, in Hilden 131, in Langenfeld 82, in Mettmann 62, in Monheim 91, in Ratingen 135, in Velbert 260 und in Wülfrath 66.  Weiterhin kündigt der Kreis die Einrichtung von zwei "Walk-In"-Teststationen an.

3243 Personen gelten inzwischen als genesen. Verstorben sind ein 79-Jähriger aus Velbert und eine 90-Jährige aus Monheim. Verstorbene zählt der Kreis bislang 108. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 202,2.

Teststation in Ratingen

Ab Donnerstag (5. November) wird es auch im Kreis Mettmann eine Corona-Teststation als "Walk-In" für Jedermann geben.Das Düsseldorfer Labor Zotz Klimas eröffnet die Station in Ratingen am Ostbahnhof. Personen aus dem Kreis Mettmann können sich dort ohne Anmeldung sowohl aus eigenem Antrieb (auf eigene Kosten) als auch nach Überweisung durch niedergelassene Ärzte testen lassen.

Die Probanden erhalten nach der Testung ein Kärtchen mit einem QR-Code, über den sie per Scan nach etwa 24 bis 36 Stunden das Testergebnis abfragen können. Bei Bedarf wird der Befund auch als PDF-Dokument zur Verfügung gestellt.Weitere Infos dazu finden sich auch unter corona-walk-in.de.

Die Teststation ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, samstags von 8 bis 14 Uhr geöffnet. Parkmöglichkeiten gibt es sowohl direkt gegenüber der Teststation als auch wenige Meter weiter an der Josef-Schappe-Straße. An den ÖPNV ist der Ostbahnhof natürlich bestens angebunden. Empfohlen sei die Anreise per ÖPNV aber eher für Personen, die keine Symptome haben und wegen eines benötigten Negativ-Tests anreisen.

"Walk-In" auch in Hilden?

In Vorbereitung ist auch bereits die Einrichtung eines weiteren Standorts im Kreissüden. Dieser soll in Kürze aller Voraussicht nach in Hilden in Betrieb gehen.Beide Stationen betreibt das Düsseldorfer Labor in Eigenregie.
Landrat Thomas Hendele: "Die kreisangehörigen Städte haben uns bei der Standortsuche großartig unterstützt und unbürokratisch und schnell gehandelt. Ich freue mich sehr, dass wir damit den Menschen im Kreis Mettmann nun ein zusätzliches Angebot machen können. Auch die Arztpraxen sind froh über diese Entlastung."

Autor:

Martin Poche aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen