Immer neue Hiobsbotschaften aus dem Rathaus?

Immer neue Hiobsbotschaften aus dem Rathaus?

Bezug: „Bürger müssen für Winterdienst zahlen“ und „Drei Prozent mehr für Straßenfeger“

von: Dr. Dr. Joachim Seeger, RE-Nord

Man glaubt es kaum – die Hiobsbotschaften aus dem Recklinghäuser Rathaus mehren sich! Die Straßenreinigung wird teurer und die Bürger müssen für den Winterdienst jetzt zahlen. Wo ist die Grenze des Zumutbaren, Herr Pantförder? Ist das das Konzept der finanziellen Sanierung der Stadt, Herr Tesche? Hier werden simple Lösungen präsentiert- Steuern und Abgaben werden für die Bürger einfach in die Höhe getrieben. Ist der Bürger „Melkkuh“ für finanzielle Unzulänglichkeiten der Stadt Recklinghausen? Wenn ich allein an die hohen Grundbesitzabgaben in Recklinghausen denke, so muss ich ernsthaft die Frage aufwerfen: „Herr Tesche, was wollen Sie zukünftig noch alles auf den Bürger abwälzen?“ Häufige Straßenreinigung und angemessener Winterdienst gehörten früher zum Service der Stadt für ihre Bürger. Heute steht das Geld im Mittelpunkt: Die Frontlänge bzw. Grundstücksseite ist die Berechnungsgrundlage. Bürger mit großen Grundstücken werden ungebührlich hoch zur Kasse gebeten. Ist ein solches Verhalten noch fair und sozial? Die Bürger könnten ihren Unmut in den nächsten Wahlen bekunden. Ich kann den Herren Tesche (CDU) und Pantförder (CDU) nur dringend anraten, ihre Entscheidungen noch einmal zu überdenken und schnell zu korrigieren. Finanzielle Defizite der Stadt Recklinghausen dürfen nicht auf dem Rücken der Bürger ausgetragen werden! Andere Denkmodelle und Lösungsmöglichkeiten sind hier gefragt! Herr Tesche könnte sich hier frühzeitig für anstehende Führungsaufgaben in der Stadt Recklinghausen profilieren! Herr Pantförder wäre ein geeigneter „Coach“!

Autor:

Dr. Dr. Joachim Seeger aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.