Recklinghausen: Kaffeetrinken mit Ehrenamtlichen

Mehr als 100 engagierte Menschen konnten im Rathaus begrüßt werden.

Der Seniorenbeirat hat Ehrenamtliche, die in der Seniorenarbeit tätig sind, zu einem Kaffeetrinkenin das Rathaus eingeladen. Bürgermeister Christoph Tesche konnte mehr als 100 engagierte Menschen begrüßen.
„Sie können sich meiner Wertschätzung gewiss sein. Zum Glück haben wir in unserer Stadt viele Menschen, die sich ehrenamtlich über alle Altersgrenzen hinweg für andere einsetzen“, sagte er. Neben Christoph Tesche, dem Ersten Beigeordneten Georg Möllers, der ersten Vize-Bürgermeisterin Marita Bergmeier und dem Fachbereichsleiter Volker Thiel bedankte sich auch der Vorsitzende des Seniorenbeirates Rudolf Koncet bei den Gästen. Vertreten waren nicht nur Mitglieder des Gremiums, sondern auch nicht gewählte Freiwillige, die dessen Arbeit unterstützen, Ehrenamtliche aus dem Projekt des Seniorenbeirats „Gemeinsam statt einsam“, Treffleiter aus den Seniorentreffs, die von der Stadt gefördert werden sowie Ehrenamtliche des Hausbesuchsdienstes für Menschen mit Demenz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen