Mit Vollgas durch die Schulzeit: Neuer Schul- und Ausbildungswegweiser soll Entscheidungshilfe geben

Dezernent Georg Möllers (erste Reihe, 3.v.l.), Josef Sibila (Fachbereichsleiter Schule und Sport, zweite Reihe, l.), Klaus Herrmann (Leiter Kommunales Bildungsbüro, erste Reihe, 2.v.r.) und Leonie Grage (Kommunales Bildungsbüro, Projekt „Lernen vor Ort“, erste Reihe 4.v.r.) stellten am Theodor-Heuss-Gymnasium gemeinsam mit Schulleitern von weiterführenden Schulen in Recklinghausen den neuen Schulwegweiser vor.
  • Dezernent Georg Möllers (erste Reihe, 3.v.l.), Josef Sibila (Fachbereichsleiter Schule und Sport, zweite Reihe, l.), Klaus Herrmann (Leiter Kommunales Bildungsbüro, erste Reihe, 2.v.r.) und Leonie Grage (Kommunales Bildungsbüro, Projekt „Lernen vor Ort“, erste Reihe 4.v.r.) stellten am Theodor-Heuss-Gymnasium gemeinsam mit Schulleitern von weiterführenden Schulen in Recklinghausen den neuen Schulwegweiser vor.
  • Foto: Stadt RE
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis RE

Für Eltern ist die Wahl der richtigen Schule und auch der passenden Schulform für ihre Kinder nach der Grundschule gar nicht so einfach: Wo wird das Kind entsprechend seiner individuellen Fähigkeiten und Talente optimal gefördert? Welche Schulabschlüsse sind möglich? Und was für Anschlussmöglichkeiten gibt es?

Ähnliche Überlegungen stellen Schüler beim Wechsel zwischen den Sekundarstufen I und II an. Diese und viele weitere Fragen werden im neuen Wegweiser zur Schulzeit und Ausbildung der Stadt Recklinghausen beantwortet. „Das Bildungsangebot in Recklinghausen ist sehr gut. Bei uns gibt es alle Abschlüsse und Schulformen“, sagt Dezernent Georg Möllers. „Wir haben eine Übersicht erstellt, um über alle Bildungsmöglichkeiten zu informieren.
Gerade die Wahl einer weiterführenden Schule ist nicht immer ganz einfach.“ Und dabei kann die neue Broschüre helfen. Es gibt in Recklinghausen 22 weiterführende Schulen, die ganz unterschiedliche Bereiche abdecken. In jeder Schule werden verschiedene Methoden eingesetzt, um die individuellen Eigenschaften der Kinder optimal fördern zu können.
„Neben allgemeinen Informationen zu Haupt-, Real-, und Gesamtschulen sowie den Gymnasien werden in der Broschüre alle weiterführenden Schulen Recklinghausens einzeln vorgestellt“, sagt Klaus Herrmann, Leiter des Kommunalen Bildungsbüros. „Welche Methoden und Möglichkeiten es zur Förderung von Schülern jeweils gibt, ist aus den Schulprofilen zu erkennen, die im Wegweiser zu finden sind.“ Dort gibt es Informationen zum pädagogischen Konzept der jeweiligen Schule, zur Fächer-Auswahl und zu Angeboten wie Ganztagsbetreuung, bilingualem Unterricht und dem MINT-Profil (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) der Schule.
Leonie Grage vom Projekt „Lernen vor Ort“ ergänzt: „Für die Bildungsberatung ist der Wegweiser ein hervorragendes Instrument, um Eltern über die unterschiedlichen Schul- und Bildungswege zu informieren und gezielt zu beraten. So schaffen wir Transparenz über die vielfältigen Möglichkeiten in Recklinghausen.“
Ebenfalls im Profil dargestellt sind die drei Förderschulen in Recklinghausen und die fünf Berufskollegs. Außerdem gibt es Informationen zu verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten sowie zu Ansprechpartnern in der Stadtverwaltung und verschiedenen Beratungsstellen. Erstellt wurde die Broschüre vom Kommunalen Bildungsbüro der Stadt Recklinghausen in Zusammenarbeit mit Recklinghäuser Schulen unddem Projekt „Lernen vor Ort“.
Die Broschüre wird an die Eltern aller Schüler der vierten und achten Klassen verteilt. Außerdem liegt sie im Kommunalen Bildungsbüro (Friedrich-Ebert-Straße 40), im Rathaus sowie im Stadthaus A aus. Die Broschüre ist auch als PDF-Datei unter www.recklinghausen.de/bildung zu finden. Dort sind weitere Informationen zur Bildungsstadt Recklinghausen sowie dem Kommunalen Bildungsbüro abrufbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen