Trennungsschmerz - Selbsthilfegruppe
Wenn du den Boden unter den Füßen verlierst

Allein und verlassen
  • Allein und verlassen
  • Foto: Foto: Ulrich Dittmar
  • hochgeladen von Ulrich Dittmar

Am 05. November 2020 findet das erste, also das Gründungstreffen für eine Selbsthilfegruppe mit dem Thema Trennungsschmerz statt. Viele Menschen sind davon betroffen, nicht nur in jungen Jahren, wenn sie vom Partner verlassen werden und sich bemühen mit ihrer Gefühlswelt alleine klar zu kommen. Die große Chance sein Leben wieder in den Griff zu bekommen liegt im Austausch mit anderen, im Verständnis einer Gruppe, einer Perspektive, die im Austausch gewonnen wird. Eingeladen sind alle, die in der Situation Leben von ihrem Partner verlassen worden zu sein, unter dieser Situation leiden und hoffen durch einen Austausch mit anderen ihr Leben wieder positiv gestalten zu können.

Wenn du das Gefühl hast, den Boden unter den Füßen zu verlieren

Nach langer Partnerschaft heißt es auf einmal: Schluß! Aus! Ende! Für die Menschen, die dabei auf der Strecke bleiben, für die der Trennungsschmerz tiefe Wunden hinterlässt, soll eine Selbsthilfegruppe gegründet werden. Zerrissen zwischen Schuldfrage und Opferrolle wird der Alltag öde, freudlos und zur Qual.
„Ich kann nicht mehr richtig schlafen. Dauernd sind meine Gedanken bei ihr/ihm. Dinge, die früher Spaß gemacht haben fühlen sich traurig und leer an. Ich frage mich, was ich falsch gemacht habe und welchen Wert ich noch habe. Ein Leben, ohne Sie/Ihn jemals wieder glücklich zu werden, erscheint als unmöglich; diese Gedanken und Glaubenssätze nähren den Schmerz“, so der Initiator der Gruppe.
Freunde und Familie sind oft nicht die besten Ratgeber und auch nur begrenz belastbar, schließlich will man diese auch nicht durch die dauernde Niedergeschlagenheit verprellen. Um wieder den Blick wieder in eine lebenswerte Zukunft richten zu können, soll die Selbsthilfegruppe gegründet werden. Damit es weitergehen kann, sieht der Gruppengründer, selbst betroffen, eine Chance und Möglichkeit: „Wenn ich mich mit Menschen austauschen kann, die die gleichen Erfahrungen gemacht haben, meine Gefühle also verstehen, verliert sich die Einsamkeit, erfahre ich von anderen Wegen mit mir umzugehen, die ich im Augenblick allein nicht sehen kann, Ideen entwickeln um neue Perspektiven zu entwickeln mein Selbstwertgefühl und Optimismus zurückzugewinnen.“
Das erste Treffen der Gruppe findet statt am
22.10.2019
um 17:00 Uhr
in Marl
Plaggenbrauckstraße 1a
statt.
Interessenten können sich unter 01575-0164499 oder beim Netzwerk Bürgerengagement unter 02361-109735melden.

Autor:

Ulrich Dittmar aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.