Trennungsschmerz

Beiträge zum Thema Trennungsschmerz

Ratgeber

Neuorientierung
Mit der Trennung leben lernen

Wenn eine Beziehung zerbricht und Partner sich trennen , erleben die meisten Menschen diese Situation als große Belastung. Verbunden damit ist oftmals ein Chaos an Gefühlen zwischen Wut und Angst, Trauer und Ohnmacht, Selbstzweifeln und Schuldgefühlen, manchmal aber auch Erleichterung und neuer Energie. Trennung bedeutet Abschied zu nehmen von einem Partner, aber auch von Vorstellungen über den Anderen und über sich selbst, von einem Familienbild. Gefordert sind Neuorientierung,...

  • Dorsten
  • 08.01.20
Ratgeber
Allein und verlassen

Trennungsschmerz - Selbsthilfegruppe
Wenn du den Boden unter den Füßen verlierst

Am 05. November 2020 findet das erste, also das Gründungstreffen für eine Selbsthilfegruppe mit dem Thema Trennungsschmerz statt. Viele Menschen sind davon betroffen, nicht nur in jungen Jahren, wenn sie vom Partner verlassen werden und sich bemühen mit ihrer Gefühlswelt alleine klar zu kommen. Die große Chance sein Leben wieder in den Griff zu bekommen liegt im Austausch mit anderen, im Verständnis einer Gruppe, einer Perspektive, die im Austausch gewonnen wird. Eingeladen sind alle, die in...

  • Recklinghausen
  • 15.10.19
Ratgeber
Bindung beginnt in der Familie.
2 Bilder

Bindung – die Wurzel für eine gelungene Entwicklung
Fachleute der LWL-Klinik Marl-Sinsen informieren und laden zum Haard-Dialog ein

Haltern/Marl-Sinsen. Wenn Inga morgens von ihrer Mutter in den Kindergarten gebracht wird, strahlt die Dreijährige über das ganze Gesicht. Nach einer kurzen Umarmung zum Abschied stürmt sie sofort los und begrüßt die Erzieherin. Marie hingegen hat große Schwierigkeiten, sich von ihrer Mutter zu trennen. Sie klammert sich an ihre Beine. Oft fließen dicke Tränen. Kein Wunder, dass Maries Mutter zeitweilig ein schlechtes Gewissen plagt, wenn sie ihre vierjährige Tochter vermeintlich alleine...

  • Haltern
  • 29.01.19
Überregionales

Reisezeit mal ganz anders

Die meisten Menschen machen ein oder zwei Wochen Ferien – wenn sie sich denn überhaupt einen Urlaub leisten können. Verstärkt aber zieht es gerade junge Abiturienten nach der Penne erst einmal sogar für ein paar Monate ins Ausland. Nicht nur für die Ferien, sondern vor allem für die Erfahrung auch beim Arbeiten in einem anderen Land. Eine Familie auf Zeit, oft eine andere Kultur und viele neue Eindrücke, der Trennungsschmerz von der eigenen Familie: Echten Respekt vor so einem Schritt...

  • Hattingen
  • 25.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.