Spektakuläre Investition für den Brandschutz

Wehrführer Hans-Gerd Thiel (r.) und die Vertreter der Reeser Löschzüge freuen sich über die neuen Fahrzeuge.
(Bild: Dirk Kleinwegen)
6Bilder
  • Wehrführer Hans-Gerd Thiel (r.) und die Vertreter der Reeser Löschzüge freuen sich über die neuen Fahrzeuge.
    (Bild: Dirk Kleinwegen)
  • hochgeladen von Dirk Kleinwegen

Mit der neuen Drehleiter kann eine Höhe von 23 Metern erreicht werden.

Am letzten Freitag lud die Reeser Feuerwehr zur feierlichen Übergabe der neuen Drehleiter und eines Gerätewagens ein. Neben der offiziellen Aushändigung stand auch die Einsegnung durch die evangelische und katholische Kirche auf der Tagesordnung.

VON DIRK KLEINWEGEN
(STADTANZEIGER 07.02.2018)

REES. Nach 27 Jahren war das alte Drehleiterfahrzeug der Reeser Feuerwehr sehr anfällig für Störungen, so entschloss man sich – nach vielen Reparaturen - im letzten Jahr für einen Austausch. Bereits Ende 2017 kam das 700.000 Euro teure Gerät nach Rees, die Feuerwehren im Stadtgebiet wurden ausreichend auf das neue Fahrzeug geschult und somit konnte die Drehleiter Anfang Februar 2018 seiner Bestimmung übergeben werden.

Das neue Drehleiterfahrzeug verfügt über stolze 290 PS bei einem Gewicht von 15,5 Tonnen. Unter dem Funkrufnamen „Florian Rees01 DLK23 01“ wird das Fahrzeug mit einem abknickbaren und teleskopierbaren Leitersatz und einem fest eingebauten Schaum-/Wasserwerfer mit 2.400 Liter pro Minuten in den Dienst gestellt. Mit einer Nennrettungshöhe von 23 Metern kann in der Regel das siebte Stockwerk erreicht werden. Die Aufbauten der Firma Magirus wurden auf einem MAN-Fahrgestell aufgebracht.

Außer der Drehleiter wurde auch ein Gerätewagen Logistik in Betrieb genommen. Der Wagen der Firma Pütting ist mit einer Hebebühne ausgestattet und für die Beladung mit Rollcontainern für verschiede Szenarien ausgelegt. Nach Anschaffung eines Gefahrgut-Moduls, kann mit dessen Hilfe auch auf Gefahrgutunfälle, laut aktuellem Brandschutzbedarfsplan, reagiert werden.

Bei der offiziellen Einweihung im Feuerwehrgerätehaus in Rees dankte der Wehrführer Hans-Gerd Thiel den anwesenden Vertretern der Stadt Rees, Bürgermeister Christoph Gerwers, dem ersten Beigeordneten und Kämmerer Andreas Mai und insbesondere Frank Postulart, der sich als Abteilungsleiter Bauverwaltung und öffentliche Ordnung für die Reeser Feuerwehren verantwortlich zeichnet, für deren Unterstützung bei der zügigen Umsetzung.

„Endlich ist sie da! Die neue Drehleiter, für alle Löschzüge der freiwilligen Feuerwehr Rees, ist ohne Zweifel die wohl spektakulärste Investition, im Sinne des abwehrenden Brandschutzes“ erläuterte Gerwers und stellte sich für seine Ansprache in den Drehleiterkorb, „Das habe ich mir immer schon mal gewünscht.“

Diakon Michael Höfer, selbst aktiver Feuerwehrmann beim Löschzug Haldern, übernahm mit Unterstützung seiner evangelischen Kollegin, Pfarrerin Sabina Berner-Pip, die Segnung der beiden Feuerwehrfahrzeuge. „Der Segen gilt nicht dem Material, sondern denen, die mit dem Material umgehen müssen“, so Höfer und segnete auch die anwesenden Feuerwehrleute.

Jörg Bruns, der Bezirksbeauftragte der Firma Magirus, übergab symbolisch den Schlüssel an Christoph Gerwers, der diesen an den Stadtbrandinspektor Hans-Gerd Thiel weiterreichte. Thiel machte deutlich, dass die beiden Fahrzeuge, obwohl sie in Rees beheimatet sein werden, sämtlichen Löschzügen in Rees zur Verfügung stehen. Die Vertreter der Löschzüge aus Rees, Millingen, Haldern, Haffen-Mehr und Bienen waren bei der Veranstaltung anwesend und nahmen die Fahrzeuge entsprechend in Empfang.

Autor:

Dirk Kleinwegen aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.