Neuer König für die „Vereinigten Staaten“

Dietmar Lodder jetzt König in Wittenhorst-Töven-Sonsfeld

Beim diesjährigen Schützenfest des Allgemeinen Schützenvereins setzte sich der 44-jährige Dietmar Lodder als König durch. Der Gärtnermeister regiert nun mit seiner Königin Nicole Verbücheln ein Jahr lang die „Vereinigten Staaten“ von Wittenhorst, Töven und Sonsfeld.

Beim dritten Anlauf hat es nun geklappt. „Frei nach dem Motto, aller guten Dinge sind drei“, erzählt Dietmar Lodder. Gemeinsam mit Ludger Verbücheln, dem Mann seiner Königin Nicole Verbücheln, hat er bereits 2015 und 2016 sein Glück versucht. „Wir Vier wollten´s rocken. Heute hat es geklappt.“ Hätte sein Konkurrent gewonnen, wäre seine Ehefrau Königin geworden. Lodder ist beim St.-Agnes-Hospital in Bocholt als Gärtner beschäftigt, Nicole Verbücheln arbeitet als pharmazeutisch-technische Assistentin.

Das Königsschießen endete in Rekordzeit. Nach knapp 15 Minuten, nach 31 Schuss war der Rumpf abgeschossen, Dietmar Lodder war König und Ludger Verbücheln ein wenig traurig.

Das Ausschießen der Preise hingegen hatte wesentlich mehr Zeit in Anspruch genommen. Tobias Köster holte den Kopf, Maximilian Bauhaus den rechten und Benedikt Bauhaus den linken Flügel. Das Zepter sicherte sich Christian Kamps und der Reichsapfel ging an Steffen Krebbing.

Bereits am Freitag hatte das Schützenfest mit dem Antreten im Festzelt und dem Marsch zum Ehrenmal begonnen. Im Anschluss daran fand die 2. Tövener Schlagernacht mit der Tanzband „Moonlights“ statt. Besondere Ehrung erfuhr das Silberkönigspaar Johannes Kamps und Heike Ingenerf, die 1993 zum Königspaar gekrönt wurden.

Am Samstag traten die Schützen pünktlich um 9.30 Uhr in Wittenhorst bei Westerfeld Scharffe an. Nach der Begrüßung der Ehrengäste begann das Preis- und Königsschießen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die „Sporker Musikanten“.

Am Abend wurde der neue Hofstaat an der Reithalle Storm zum Festumzug abgeholt. Nach der Inthronisation und der Auszeichnung der besten Schützen begann der Krönungsball mit der Tanz- und Showband „Rendezvous“.

Am Sonntagmittag fand das Kinderschützenfest statt. Das Kinderkönigsschießen und weitere Aktionen wurden für den Nachwuchs angeboten. Für die Eltern wurden währenddessen von den Landfrauen Kaffee und Kuchen angeboten. Mit einem Festumzug und dem anschließenden großen Abschlussball endete das diesjährige Fest der Schützen aus Wittenhorst, Töven und Sonsfeld.

Autor:

Dirk Kleinwegen aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.