Geisecker Kinder singen für Brasilien - Sternsinger aus beiden Gemeinden sammeln rund 5000 Euro

Ob klein oder groß, ob Mädchen oder Junge, ob mit oder ohne Krone: Die vielen Heiligen Könige aus Geisecke hatten beim Sammeln eine Riesenspaß.
6Bilder
  • Ob klein oder groß, ob Mädchen oder Junge, ob mit oder ohne Krone: Die vielen Heiligen Könige aus Geisecke hatten beim Sammeln eine Riesenspaß.
  • Foto: Alle Fotos: Gemeinde
  • hochgeladen von Thomas Meißner

Wie bereits seit vielen Jahren waren Geisecker Kinder wieder unterwegs und führten ihre umfangreiche Sammelaktion für die Kinder in der brasilianischen Station „Campo Alegre“ durch.

Die Zahl der Kinder und Helfer war groß: Vierundvierzig Kinder zogen aus mit Stern, Krone und Mantel, um an die Türen in Geisecke zu klopfen. Und die Geisecker empfingen „ihre“ Sternsinger ausgesprochen herzlich, kaum eine Tür blieb verschlossen.

Neben der Spende für die Hilfe in Brasilien gab es häufig auch Süßigkeiten für die fleißigen Sammler. Sie gingen von Tür zu Tür, trugen ihren Segensspruch und ein Lied vor und schrieben das traditionelle Segenszeichen 20 C+M+B 13 (Christus segne dieses Haus) mit Kreide an die Türen.

Mit der Spende wird beigetragen, viele Straßenkinder täglich mit Essen zu versorgen. Kinder, die häufig ohne einen Bissen zur Schule gehen, bekommen dort ihre warme Mahlzeit. Außerdem werden Bücher und andere Materialien für den Schulunterricht beschafft. Die Tür steht für alle offen, niemand wird abgewiesen. Insbesondere auch Säuglingen und Kleinkindern wird geholfen. Zum Weihnachtsfest wurden mehrere hundert Kinder in Campo Alegre beschenkt. Die Dankesbriefe erreichen immer wieder die Kontaktpersonen in Geisecke.

In einem Aussendungsgottesdienst wurden die Geisecker Kinder mit den Betreuern am Freitag auf den Weg entsandt. Die Sammelaktion wurde am Samstag und auch noch am Sonntag fortgesetzt. Als vorläufiges Ergebnis wurden wieder etwa 5000 Euro gesammelt. In einer kurzen Ansprache dankte Pastor Dr. Markus Kneer allen Kindern, aber auch den Organisatoren und Begleitern, für Ihren Einsatz. Ohne deren tatkräftigen Unterstützung wäre eine solche ökumenische Aktion, deren Vorbereitung bereits im Herbst begann, nicht möglich.

Autor:

Thomas Meißner aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.