Fachkräftemangel in Betrieben
Oliver Kaczmarek im Gespräch mit dem Handwerk

Zum Thema diskutierten (v.l.): Detlef Schönberger, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe, Johannes Paul, Firma Abrahams, Elektroinstallateurmeister Bernd Abrahams und Bundestagsabgeordneter Oliver Kaczmarek. Foto: KHW Hellweg-Lippe
  • Zum Thema diskutierten (v.l.): Detlef Schönberger, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe, Johannes Paul, Firma Abrahams, Elektroinstallateurmeister Bernd Abrahams und Bundestagsabgeordneter Oliver Kaczmarek. Foto: KHW Hellweg-Lippe
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Bundestagsabgeordneter Oliver Kaczmarek war bei zwei Handwerksbetrieben im Kreis Unna zu Besuch. Im Gespräch mit Metall-Innungs-Obermeister Christoph Knepper aus Bergkamen oder mit Elektroinstallateurmeister Bernd Abrahams aus Schwerte erläuterte er insbesondere die Probleme der Ausbildung und des Fachkräftemangels im Handwerk. Grund für den Besuch war die zum Jahre 2020 geplante Novelle des Berufsbildungsgesetzes durch die Koalition in Berlin.

Kreis Unna/Schwerte. Vor Ort verschaffte sich der Kaczmarek einen Eindruck, wie die Duale Ausbildung bei den Handwerksbetrieben im Kreisgebiet abläuft – und welche Problemfelder es in Zukunft geben wird. „Unsere Berufe im Handwerk werden immer anspruchsvoller und technischer“, kommentierte Bernd Abrahams, in dessen 15-köpfigem Team derzeit allein vier Auszubildende beschäftigt werden. "Doch häufig fehlen Eltern und Lehrer die aktuellen Informationen über unsere modernen Gewerke.“
Christoph Knepper, Kreishandwerksmeister aber auch oberster Repräsentant der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe und Chef von aktuell drei Azubis, betonte, der aktuelle Trend gehe in die völlig falsche Richtung. „Da gilt beinahe das Motto: Akademisierung bis der Arzt kommt – ohne Bezug zur Realität!“ Diese Entwicklung müsse, mit Unterstützung der Politik, dringend wieder umgekehrt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen