Anouchka Hack

Beiträge zum Thema Anouchka Hack

Kultur
Cellistin Anouchka Hack gab nicht nur eine Kostprobe ihres Könnens.
  2 Bilder

Stipendiatin der Mozart Gesellschaft Dortmund in Eving zu Gast
Cellistin Anouchka Hack am Heisenberg-Gymnasium

„Seit wie vielen Jahren spielen Sie Cello? Müssen Sie jeden Tag üben? Wie viele Celli haben Sie? Wie wird man Musikerin?“ … Diesen und vielen weiteren Fragen stellte sich Cellistin Anouchka Hack am gestrigen Dienstag (11.2.) im Heisenberg-Gymnasium (HeiG) in Eving den interessierten Schüler*innen aus den Streicherklassen und dem Schulorchester.Hack ist Stipendiatin der Mozart Gesellschaft Dortmund, die diesen Besuch in der Schule möglich gemacht hat. Die Schüler*innen, die selber alle...

  • Dortmund-Nord
  • 12.02.20
Kultur
Solistin Anouchka Hack freut sich auf die Mozart Matinée.

Anouchka Hack als Solistin im Konzerthaus Dortmund zu erleben
Mozart Gesellschaft lädt zur Matinée

Die 23-jährige Dortmunder Cellistin, Anouchka Hack, ist am Sonntag, 16. Februar, um 11 Uhr im Konzerthaus Dortmund im Rahmen der Mozart Matinee mit Haydn Cellokonzert D-Dur zu erleben. Die Mozart Gesellschaft Dortmund hat die junge Cellistin in ihr Förderprogramm aufgenommen. Begleitet wird sie von Zagreb Solistis unter der Leitung des Konzertmeisters, Sreten Krsitic. Am Samstag, den 15. Februar 2020 findet um 19 Uhr eine öffentliche Generalprobe im Lensing-Carrée Conference Center (LCC...

  • Dortmund-City
  • 04.02.20
Kultur
Die in Antwerpen geborene Cellistin Anouchka Hack steht am kommenden Dienstag als Solistin auf der Bühne des Kulturzentrums.

Kammerphilharmonie im Kulturzentrum

Das Kulturbüro präsentiert die Französische Kammerphilharmonie unter der Leitung von Philip van Buren am Dienstag, 23. Januar, im Kulturzentrum. Die Solistin des Abends ist die Cello-Virtuosin Anouchka Hack. Auf dem Programm stehen Werke von Jaques Offenbach (Ouvertüren zu den Operetten „Die schöne Helena“ und „Orpheus in der Unterwelt“), Camille Saint-Saëns (Konzert für Cello und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 33), Georges Bizet (Suite aus der Oper „Carmen“) und Maurice Ravel (Boléro). Paris,...

  • Herne
  • 18.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.