Arbeit

Beiträge zum Thema Arbeit

Politik

FAU Düsseldorf lädt ein
Migrantische Carearbeiter*innen in Deutschland am Beispiel der „24-Stunden-Polin“

Der demografische Wandel, unzureichende Versicherungsleistungen, staatliche Reformen und Untätigkeiten der Gewerkschaften in der Vergangenheit sind Hauptursachen des so genannten „Pflegenotstands“. Dies resultiert in steigender Nachfrage an Arbeitskräften im Care-Bereich. Die „Unattraktivität“ der Fürsorgearbeit liegt einerseits an der unangemessenem Entlohnung, andererseits an dem niedrigen Status der Pflegeberufe (und der Reproduktionsarbeit im allgemeinen), die meistens als „Frauendomäne“...

  • Düsseldorf
  • 28.01.20
Politik

Realistisch
oder Wirklichkeitsfern?

Der grüne Bundestagsabgeordnete Stefan Gelbhaat hat angeregt, Menschen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, einen Tag Urlaub im Jahr mehr zu gewähren. Radfahrer bewegen sich mehr als andere Menschen und  leben deshalb gesünder. Das sollte belohnt werden. Gleichzeitig soll es einem einen Anreiz schaffen, vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen. Was haltet Ihr von dieser Idee?

  • Düsseldorf
  • 29.08.19
  •  12
  •  2
Wirtschaft

Top-Verdiener wohnen nicht in Düsseldorf?

Düsseldorf geht es tendenziell nicht schlecht. Doch Top-Verdiener leben lieber in Hannover oder Bonn. Das zeigt die aktuelle Untersuchung der Jobsuchmaschine Adzuna. Das Portal hat über 10.000 Lebensläufe daraufhin untersucht, wo weibliche und männliche Arbeitnehmer mit einem Gehalt über 50.000 Euro im Jahr leben.  Düsseldorf landet der Analyse zufolge nur auf Rang 21. Beim Gender Pay Gap liegt die Stadt jedoch auf Rang 4 - Männer verdienen 25 Prozent mehr als Frauen – sehr...

  • Düsseldorf
  • 15.07.19
Politik
Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer IHK Düsseldorf, und Miriam Koch, Leiterin des Amtes Migration und Integration der Landeshauptstadt Düsseldorf Foto: Daniel Creutz/Xity online

Geflüchtete Menschen auf dem Düsseldorfer Arbeitsmarkt 

Düsseldorfer Wirtschaft, Landeshauptstadt und Institutionen beziehen Stellung zur aktuellen Situation und geben einen Ausblick.  2015 und 2016 war der Höhepunkt der Fluchtbewegung. Wo steht Düsseldorf im Jahr 2018? Konnten die Ziele bei der Integration in Ausbildung und Arbeit erreicht werden? Zum Weltflüchtlingstag luden am Mittwoch, 20. Juni, Roland Schüßler und die Partner des Netzwerkes Task Force für Arbeit zu einer Pressekonferenz ein, um diesen Fragen nachzugehen. „Die...

  • Düsseldorf
  • 21.06.18
  •  1
Kultur
Das Ergebnis ist eindeutig! Zwei Drittel der Befragten empfinden einen Dresscode bei hohen Temperaturen als unzumutbar.  Grafik: Stüting

Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar? ERGEBNIS

In dem Beitrag: Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar? ging es um die Frage, ob es sinnvoll ist, eine Kleiderordnung auch bei hohen Temperaturen aufrecht zu erhalten, oder ob es den Mitarbeitern gegenüber unzumutbar ist. Die Abstimmungsergebnisse seht ihr jetzt hier.Die Mehrheit hat sich eindeutig dafür entschieden, dass ein Dresscode bei hohen Temperaturen unzumutbar ist! Zwei Drittel der Befragten klickten deswegen bei der Befragung auf "Ja, das ist eine...

  • 11.06.18
  •  5
Kultur
Ist es sinnvoll, auf einen Dresscode zu bestehen, wenn es eigentlich viel zu warm dafür ist? Grafik: Stüting

Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar?

Die Temperaturen steigen in diesen Tagen immer weiter an. Aber noch hat die Haupturlaubssaison noch nicht begonnen und die arbeitende Bevölkerung muss sich ihrem ganz normalen Arbeitsalltag stellen. Doch wie zieht man sich dem Wetter angemessen an, wenn man an eine Kleiderordnung gebunden ist? Glück hat, wer nicht an einen Dresscode gebunden ist. Man kann beim Anziehen frei wählen, welche Kleidungsstücke man den Tag über tragen möchte und kann sich dem Wetter optimal anpassen. Wer allerdings...

  • 07.06.18
  •  13
  •  3
LK-Gemeinschaft
nur noch 60 Sekunden
7 Bilder

Die letzte Minute vor Rentenbeginn.....

Nach 50 Jahren der Uhrmachertätigkeit. Nach 30 Jahren bei Uhren Austermann in Wersten und 18 Jahren bei Cartier auf der Königsallee ist es soweit. Dokumentiert sind die letzten 60 Sekunden meiner Arbeitswelt vor der Rente. Ist als Spaß gedacht.

  • Düsseldorf
  • 30.09.14
  •  6
  •  4
Ratgeber
Schwierige Frage: Welches Gehalt ist richtig und gerecht?

Frage der Woche: Bei welchem Beruf verdient man am meisten Geld?

Bei den Amerikanern ist es eine ganz normale Frage, bei uns spricht man darüber höchstens im Jargon der Branchentarife oder hinter vorgehaltener Hand: was verdienst Du in Deinem Job pro Monat? Und was verdient Dein Nachbar, Dein Hausarzt, Dein Anwalt?... Wer mit der Schule fertig ist und berufliche Orientierung sucht, sollte sich gewiss auf Basis der eigenen Talente, Neigungen und Leidenschaften für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden. Es schadet aber auch nicht, bei der Planung der...

  • Essen-Süd
  • 08.08.14
  •  29
  •  1
Überregionales
Geldübergabe - Streetlife v.l. Beatrix Kielholtz, 1. Vorsitzende Spirit of Joy, Jochen Baur Streetworker, Gabi Klinkhammer Pressesprecherin Spirit of Joy
2 Bilder

1.000,00 Euro Spende an Streetlife Neuss - Spirit of Joy gab am 28.09.13 ein Benefizkonzert

1.000,00 Euro Spende für Streetlife – Straßensozialarbeit Neuss In der Ev. Reformationskirche Neuss-Furth waren am vergangenen Samstag alle Plätze besetzt und der Küster, Herr Kühl, war in seinem Element. Der Meerbuscher Gospelchor Spirit of Joy gab zum ersten Mal in der Kirche an der Frankenstraße ein Konzert und war vom Zulauf überwältigt. Beatrix Kielholtz, 1. Vorsitzende des Chores, erfuhr über eine Berichterstattung von Streetlifeund schlug ihrem Chor vor, für diesen guten Zweck ein...

  • Düsseldorf
  • 30.09.13
Ratgeber
Wenn jeder malen kann, warum sieht dann Ihre Wand aus wie ein Streifenhörnchen?
3 Bilder

Malerarbeiten beim Heimwerker: Trend zur Beauftragung eines Meisterbetriebs steigt

Seit Jahren lässt sich beobachten, dass viele „Heimwerker” ihre eigenen vier Wände am liebsten selbst reparieren und renovieren. Hiervon sind im besonderen Maler- und Lackiererarbeiten betroffen. Die gewichtigsten Gründe hierfür waren einerseits der Spaß an der Arbeit, andererseits wollte man Geld sparen. Dieses Bild hat sich verändert: Laut einer Umfrage unter 1000 Befragten hat sich der Anteil derer, welche lieber Fachfirmen beauftragen in den letzten 7 Jahren nahezu verdoppelt. Während...

  • Düsseldorf
  • 23.03.13
Kultur
Schöne Festtage!

Frohe Weihnachten!

Das Rhein-Boten-Team wünscht allen Lesern und Bürgerreportern ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie frohe und besinnliche Feststage! Gleichzeitig danken wir an dieser Stelle all denjenigen herzlich, die in Düsseldorf und Umgebung auch in diesen Tagen arbeiten - etwa den Ärzten und dem Pflegepersonal in den Krankenhäusern, den Apothekern, den Bus-, Bahn- und Taxifahrern, den Polizisten, dem Personal an Flughäfen, den Feuerwehrleuten und, und, und...

  • Düsseldorf
  • 24.12.12
  •  1
Ratgeber
Bildausschnitt aus der Insalation der chinesischen Ausstellung "Alles unter dem Himmel gehört allen"

Umzug

Guten Morgen! Momentan bin ich ein wenig rar geworden hier bei Lokalkompass, und es wird vorübergehend nicht anders werden können. Umzug ist angesagt und damit ganz viel Arbeit verbunden. Außerdem steht am neuen Wohnort kein Internet zu verfügung. Wird erst werden! Dankbar wäre ich für Tipps wie man drei Schichten Tapete und Rauhfaser von den Wänden runter bekommt? Ganz herzliche Grüße aus Nordhessen!

  • Düsseldorf
  • 14.12.12
  •  13
Politik
Otto Kentzler, Präsident des ZDH
3 Bilder

Kentzler: "Arbeit bis 67 ist keine Zumutung"

Handwerks-Präsident Otto Kentzler ist sich sicher: Arbeit bis 67 ist keine Zumutung, sondern eine positive Perspektive. In einem Interview für den "Frankischen Tag" (Bamberg) und die Frankfurter Neue Presse sagt er: "Zahlreiche ältere Menschen finden wieder Bestätigung, seit sie nicht mehr zwangsweise aufs Altenteil geschickt werden." Und er warnt: "Leistungsausweitungen belasten auf Generationen die Beitragszahler." Noch ein Jahr bis zur Bundestagswahl, Herr Kentzler - aber das erste...

  • Düsseldorf
  • 15.11.12
  •  2
Politik
ZDH Präsident Otto Kentzler
4 Bilder

Interview ZDH Präsident Otto Kentzler: „Der Wille, Arbeit bis 67 zu gestalten, ist da“

Einen Fortschrittsreport zur Entwicklung des Arbeitsmarktes für ältere Beschäftigte hat Bundesarbeitsministerin von der Leyen vorgelegt. Im Interview mit der Hessischen-Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) (23. Februar 2012), versichert ZDH-Präsident Otto Kentzler: "Der Wille, Arbeit bis 67 zu gestalten, ist da!" Der Fortschritt macht die Arbeit auch in körperlich anstrengenden Handwerksberufen leichter, so Kentzler. Die Notwendigkeit zur Fachkräftesicherung sorgt bereits dafür, dass Betriebe...

  • Düsseldorf
  • 29.02.12
  •  1
Politik

Erneuter SPD-Vorstoß, ältere Menschen in Arbeit zu bringen

Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) hat einem Bericht zufolge die Wirtschaft aufgerufen, stärker auf die Potenziale der älteren Beschäftigten zu setzen: Die Unternehmen müssten angesichts des demografischen Wandels und des künftigen Fachkräftebedarfes alles dafür tun, dass diese Mitarbeiter länger im Betrieb arbeiten können. "Wir müssen uns vom Jugendwahn verabschieden, wir brauchen alle Potenziale", so der Minister. "Alle reden vom Fachkräftemangel, aber viele verkennen, dass die...

  • Düsseldorf
  • 24.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.