Bürgermeisterwahl Herdecke 2015

Beiträge zum Thema Bürgermeisterwahl Herdecke 2015

Politik
Sekunden später war die Bürgermeisterin von Gratulanten umringt.
2 Bilder

Bürgermeisterwahl in Herdecke: Strauss-Köster strahlt, Schaberick will angreifen

Beginnen wir mit dem Verlierer: Während oben im Ratssaal ein fast ebenso triumphaler Wahlausgang wie 2009 gefeiert wird, strebt die Entourage des Herausforderers immer zielstrebiger dem Zapfhahn von Haus Pfingsten entgegen. Jan-Christoph Schaberick wirkt noch etwas unschlüssig. Erschöpft schaut er drein und bedröppelt, so sagt man wohl. "In erster Linie bin ich froh, dass die Anspannung vorbei ist", sagt er in einem kurzen Gespräch, das immer wieder von Schulterklopfen und aufmunternd...

  • Herdecke
  • 13.09.15
  •  1
Politik

Herdecke: Fünf weitere Jahre KSK

Mission erfüllt: Dr. Katja Strauss-Köster bleibt weitere fünf Jahre Bürgermeisterin. Mit 65,4% der abgegebenen Stimmen setzte sie sich klar gegen Herausforderer Jan Schaberick von der SPD durch. Wir melden uns wieder mit Stimmen zum Wahlausgang.

  • Hagen
  • 13.09.15
Politik

Bürgermeisterwahl Herdecke

Mehr als die Hälfte ist ausgezählt. Mittlerweile scheint sich die Amtsinhaberin ihrem Ergebnis von 2009 anzunähern. Stand nach 19 Stimmbezirken: Dr. Katja Strauss-Köster 65,6% Jan Schaberick 34,4%

  • Hagen
  • 13.09.15
Politik

Wahl in Herdecke: Die Spannung steigt

Die Wahllokale sind geschlosen und der Ratssaal am Kirchplatz füllt sich langsam mit Neugierigen. Alle Ergebnisse aus den einzelnen Stimmbezirken werden online erfasst und sofort auf die Großbildleinwand übertragen. In wenigen Minuten gibt's die ersten Daten. Bis gleich!

  • Herdecke
  • 13.09.15
Politik
Herausforderer Jan-Christoph Schaberick traut sich die Aufgabe als Verwaltungschef zu.

Richtung Rathaus? Jan Schaberick traut sich das Amt zu

Für einen, der zum ersten Mal seine Haut in einem Wahlkampf zu Markte trägt, wirkt Jan-Christoph Schaberick erstaunlich entspannt. Das mag mit der ethnologisch fragwürdigen Gelassenheit zusammenhängen, die man allen Westfalen nachsagt. Aber der Mann von der SPD, der seinen zweiten Vornamen meistens weglässt, hat von der Pike auf gelernt, die Nerven zu behalten. Beim Kampfsport. Taekwondo, natürlich beim TuS Ende, war seit frühester Jugend sein Sport. Schon mit dreizehn übernahm er sein...

  • Herdecke
  • 11.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.