Beratungsstelle

Beiträge zum Thema Beratungsstelle

Ratgeber

EUTB im Kreis Unna
„Ich hab da mal ´ne Frage…“ - Beratungshotline für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen im Kreis Unna

Telefonische Warteschleifen, langfristige Terminvergaben, geschlossene Ämter – gegen diese zusätzlichen Belastungen im Corona-Alltag möchte das Team der EUTB® Beraterinnen des „Teilhabe-Wegweiser im Kreis Unna“ ein positives Zeichen setzen. Am Samstag, den 10. April 2021, von 10 bis 13 Uhr steht das Team für alle Fragen rund um das Thema Behinderung an der Telefon-Hotline für den gesamten Kreis Unna zur Verfügung. „Wir möchten deutlich machen, dass wir grundsätzlich erstmal für alle Anliegen...

  • Unna
  • 01.04.21
Ratgeber

EUTB im Kreis Unna
Gute Nachrichten für Menschen mit Behinderung im Kreis Unna

Das bisher fünfköpfige Beraterinnenteam der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®) wird seit kurzem durch eine weitere Kraft ergänzt. Delia Hartmann, Sozialarbeiterin aus Schwerte, freut sich, von nun an im Team der EUTB®-Beratungsstelle im Kreis Unna zu sein. Diese steht Ratsuchenden für alle Fragen rund um das Thema Behinderung und chronische Erkrankungen zur Verfügung. „Viele Menschen fühlen sich allein gelassen im Dschungel von Anträgen und Zuständigkeiten“, weiß die neue...

  • Unna
  • 31.03.21
Ratgeber

Pflege- und Wohnberatung
Beratungsstelle ab 4. Januar wieder erreichbar

Ab heute ist die Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna (Severinshaus, Nordenmauer 18 in Kamen) nicht mehr besetzt. Ab Montag, 4. Januar, ist die Beratungsstelle wieder unter Tel. 0800/27200200 erreichbar. Die Möglichkeit einer persönlichen Beratung ist aufgrund der aktuellen Situation noch bis einschließlich Freitag, 15. Dezember, ausgesetzt. Die Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna berät rund um das Thema "Pflegebedürftigkeit" und unterstützt sowohl ältere und behinderte Menschen als auch...

  • Unna
  • 17.12.20
Ratgeber

EUTB im Kreis Unna
Offene Sprechstunde der EUTB im Gesundheitshaus Unna findet weiterhin nicht statt

Die kostenlose offene Sprechstunde, die die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) im Kreis Unna jeden zweiten Samstag im Monat in den Räumen des Gesundheitshauses Unna an der Massener Straße. angeboten hat, wird auch weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Dennoch steht die EUTB® Beratungsstelle Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen zur Verfügung. Bei Fragen rund um die Themen Behinderung und Teilhabe ist das Berater*innen-Team unter Tel. (02304) 945 310...

  • Unna
  • 16.09.20
Politik
Viele Frauen entscheiden sich jetzt eher, die schwierige Situation im eigenen Lebensalltag auszuhalten, als den Weg ins Frauenhaus zu wählen.
2 Bilder

Frauenhaus mit freien Plätzen - Häusliche Konflikte werden ausgehalten
Virusangst und "Lagerkoller"

Hohen Zulauf hatte das Frauenforum Unna mit Beginn der Krisenzeit erwartet. Es kam anders. Wohnhaus und Wohnungslosenhilfe sind nicht voll gelaufen, ein Trend, der in ganz NRW ablesbar ist. Vermutung: Aus Angst vor Ansteckung bleiben von häuslicher Gewalt bedrohte eher in ihrer angespannten Lebenssituation. Mit Lockerung der Maßnahmen sieht Geschäftsführerin Birgit Unger aber eine Welle an Neuanmeldungen auf die Schutzeinrichtung zukommen. Auf „Rot“ standen vor rund fünf Wochen alle...

  • Unna
  • 17.04.20
Politik
Massiver Mangel an Wohnraum für Frauen in Notlagen, so die Bilanz 2017 des Frauenforums Kreis Unna. Den Bericht und die Aktion des Paritätischen zum Recht auf Wohnen stellten vor: v.l. Anja Wolsza, Leiterin Wohnhilfe, Christina Schulz, Beratungsstelle und Dorothée Schackmann, Geschäftsführerin Paritätische Kreis Unna.
2 Bilder

Wohnungsmangel trifft Frauen in Not hart

Von St. Reimet Die eigene Wohnung rückt für immer mehr Frauen und Mütter in Not in unerreichbare Ferne. Das Frauenforum im Kreis Unna beklagt wachsende Probleme bei der Vermittlung von Gewalt betroffener Frauen. Sie bleiben deutlich länger in Kurzübernachtungsstellen, eine Belastung auch für ihre Kinder. Steigende Mieten verringern das Angebot im Kreis Unna erheblich und mit HartzIV lässt sich Wohnraum kaum noch bezahlen. Fast 60 Frauen, betroffen durch häusliche Gewalt, konnte die...

  • Unna
  • 21.03.18
Politik
Landrat Makiolla und Rainer Goepfert (vorn links) von der AWO unterschrieben den Vertrag ebenso wie Horst Müller-Baß (Lünen), Herbert Dörmann (Signal) und Uwe Ringelsiep (hinten v.l.). Ebenfalls dabei waren Fachbereichsleiter Norbert Diekmännken, Sozialausschussvorsitzende Angelika Chur und Sozialdezernent Torsten Göpfert (hinten, v.r.).

Schuldnerberatung - Fortsetzung unter Dach und Fach

Die Schuldnerberatung im Kreis Unna bleibt auf Jahre weiter nicht nur in bewährten Händen. Mit dem Jobcenter Kreis Unna holt sich der Kreis als Träger der Grundsicherung und Sozialhilfe zudem noch einen Partner mit ins Boot. Durch diese Vernetzung soll die Zusammenarbeit zwischen den Beratungsstellen und dem Jobcenter Kreis Unna als größtem Sozialleistungsträger für rund 27.500 erwerbstätige Leistungsbezieher im Kreis Unna auf verlässliche Beine gestellt werden. Für den auch aus diesem Grunde...

  • Unna
  • 18.12.17
Überregionales

Rat und Hilfe bei Sehverlust

Gemeinsam bieten die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen des Kreises Unna und der Blinden- und Sehbehindertenverein Kreis Unna für Menschen mit einer Augenerkrankung, Sehbehinderung und Blindheit und für Angehörige eine Beratung am Mittwoch, 10. Mai, an. Die Fragen der Ratsuchenden, insbesondere zum Umgang mit der Diagnose, dem Schwerbehindertenausweis, den Nachteilsausgleichen, den Hilfsmitteln, der beruflichen Rehabilitation und den Erwerbsminderungsrenten, beantworten die Berater...

  • Unna
  • 28.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.