Alles zum Thema Bergsenkungen

Beiträge zum Thema Bergsenkungen

Kultur
Es zeigt den Concordia-See in den 1870er Jahre. Vor uns würde heute der Königshütter-Park sein mit der Tannenbergstr. Der Steg, Brücke ist die Grillostr. Hinter dem Steg, Brücke wäre der Neumarkt, Hindenburgplatz, heute Ebertplatz sein. Hinter den Häusern die Kamine des Walzwerkes, Nahe der Essenerstr. Foto 1877
2 Bilder

Der Concordia-See in Oberhausen von 1874 bis 1882. Ein kleiner historischer Rückblick.

Der Concordia-See in Oberhausen 1874-82, Ein kleiner historischer Rückblick. Einiges davon ist auch zu lesen beim Foto-Rätsel „ALTE BILDER NEU ENTDECKT Kahnfahrer irrten im Dunkeln auf dem Concordia-See umher“ Barbara Hoynacki dort hatten wir mitgerätselt. Link unten. Warum Concordia-See  Die Ursache war Bergsenkung aufgrund des Kohlenabbaues der Zeche Concordia. Daher wurde das Gewässer „Concordia-See“ genannt Concordia-See Erklärung zum Bild Es zeigt den Concordia-See in den...

  • Oberhausen
  • 28.01.19
  • 1.404× gelesen
  •  2
Politik
Bergschadenregulierung: Um die Schule wieder ins Gleichgewicht zu bekommen, muss sie an einigen Stellen um fast einen Meter angehoben werden. Projektleiterin Jutta Kurdelbaum ist mit den bisherigen Ergebnissen zufrieden.
4 Bilder

Kirchhellen: Mit der Gregorschule geht es aufwärts

Wenn alles nach Plan geht, können die Kinder nach den Osterferien im nächsten Jahr ihre Gregorschule wieder in Beschlag nehmen. Die Hebung um fast einen Meter und alle Nacharbeiten dürften dann abgeschlossen sein. 126 hydraulische Pressen unter allen tragenden Wänden sollen die 3300 Tonnen schwere, durch den Bergbau in Schieflage geratene Schule wieder ins Gleichgewicht bringen. Mit einigen positiven Nebeneffekten: „Die Mensa hatte vorher eine Höhe von nur zwei Metern“, sagt...

  • Bottrop
  • 26.09.14
  • 271× gelesen
Politik
Heutzutage hat Karnap ja wenig mit Pferden zu tun und mehr mit den Hinterlassenschaften des Bergbaus, der hoffentlich den schönen Stadtteil nicht irgendwann in einen Sumpf verwandelt, wenn es der RAG-Stiftung nicht mal zu teuer wird, mit all den Emscherpumpwerken gegen das steigende Grundwasser.

Karnap: Neue Chance für Baumpflanzungen nach Drainagebau

Für viele der vom steigenden Grundwasser betroffenen Hausbesitzer in Karnap ist die schnellstmögliche Behebung der Grundwassereinbrüche in ihre Kellerräume eines der wichtigsten Probleme. Niemand möchte dieses erst nach langen Verhandlungen mit der RAG und den Essener Stadtwerken zustande gekommene Modellprojekt verzögern. Problematisch ist eher eine Stadtverwaltung, die ungefragt bereits vorbeugend feststellen lässt, dass eine Bezirksvertretung den Baubeginn rechtlich nicht aussetzen...

  • Essen-Nord
  • 21.01.14
  • 165× gelesen
Politik
Die Auswirkungen der Senkungen sind an der Boye deutlich zu erkennen, wissen Stefan Heitmann und Michael Farin.
2 Bilder

Zahl der Senkungen vervierfacht

Kirchhellen. Kürzlich wurde in Kirchhellen bei einer Bürgerversammlung das Gutachten zu festgestellten Bergsenkungen vorgestellt. Der Stadtspiegel sprach mit Michael Farien, Vorsitzender des Initiativkreises bergbaubetroffener Bürger (IBB) und Stefan Heitmann, seinem Stellvertreter. „Bis 2018 darf hier noch Kohle abgebaut werden. Dabei werden immer neue Förderrekorde gebrochen. Die Schäden, die hierdurch zusätzlich noch entstehen, werden leider völlig ignoriert“, sagen Farien und Heitmann....

  • Bottrop
  • 08.01.13
  • 657× gelesen