DLRG

Beiträge zum Thema DLRG

Sport
Das Hallenbad kann wieder von den Lebensrettern genutzt werden: von Links: der Leiter des DLRG Bezirkes Dortmund Stefan Raetsch, der Technische Leiter der DLRG Hombruch Rune Dominik und der Leiter der DLRG Ortsgruppe Hombruch Karl-Heinz-Betzer

Nach 15 Monaten können die Lebensretter endlich wieder im Hallenbad Hombruch trainieren
Große Freude bei der DLRG

Große Freude bei der DLRG Ortsgruppe Hombruch. Zum ersten Mal nach 15 Monaten Zwangspause konnten die Helfer der Ortsgruppe Hombruch wieder in die kühlen Fluten des Hombrucher Hallenbades springen. Seit März 2020 war das Bad zunächst wegen Corona und dann wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Sehr zufrieden zeigte sich der Leiter der DLRG Hombruch Karl-Heinz Betzer. „Wir haben jetzt wieder ein schönes Bad für unser Training und unsere Schwimmkurse. Diese sollen übrigens nach den Sommerferien...

  • Dortmund-Süd
  • 29.07.21
Sport
Zu Rettungsschwimmern möchte die DLRG im neuen Kursus ausbilden. Im Bild demonstrieren Nick Lozovich (vorn) und Diana Sinkevczk die Transporttechnik "Ziehen"

DLRG bildet im neuen Kursus Schwimmer aus
Schnelle Rettung

 Weniger als drei Minuten beträgt die goldene Frist bei einem Ertrinkungsunfall. Danach sinken die Chancen auf eine erfolgreiche Rettung und Wiederbelebung drastisch, mahnen die Hombrucher Rettungsschwimmer und bieten einen Kursus zu Rettung und Wiederbelebung.  Schnelle Hilfe durch Augenzeugen und Mitbadende sei überlebenswichtig. Daher hat Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft hatte sich bei ihrer Gründung 1913 zum Ziel gesetzt: jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer. Dieser Idee folgt...

  • Dortmund-Süd
  • 14.01.19
Natur + Garten
Am Samstag wird der See nicht  nur zum Revier für Segler, sondern für Taucher: Sie wollen den See von Unrat befreuen.

Schatzsuche im Phoenix See

Sie haben schon viele Schätze geborgen. Samstag machen sich die Mitglieder der DLRG am Phoenix See erneut auf die Suche nach verloren gegangenen Gegenständen. Gefunden wurden bereits Autoschlüssel, Longboards, Handys oder größere Gegenstände wie Stühle, Sonnenschirme oder Tische.Und natürlich soll so auch zur Wasserqualität des neuen Sees beigetragen werden. Von Passanten achtlos in den See geworfenen Müll wollen die Taucher bergen. Die Aktion findet Samstag, 17. September, zwischen 9 und 15...

  • Dortmund-Süd
  • 14.09.16
Überregionales
Annegret Freiberger in der Natur.
7 Bilder

BürgerReporterin des Monats Mai: Annegret Freiberger aus Menden

Annegret Freiberger aus Menden kennt und nutzt den Lokalkompass, seit es ihn gibt (seit dem Jahr 2010). Vor allem an den Gesprächen und Diskussionen unserer Community beteiligt sie sich gern und engagiert. Annegret hat auf lokalkompass.de schon über 20.000 Kommentare geschrieben. Im Interview lernen wir sei ein wenig näher kennen. Stellen Sie sich kurz vor. Wer sind Sie? Mein Name ist Annegret Freiberger und vor knapp 64 Jahren begrüßte mich meine damalige Heimatstadt Hohenlimburg als neuen...

  • 19.05.15
  • 90
  • 68
Vereine + Ehrenamt
Für Dortmund waren im Einsatz: Oliver Rose (Ortsgruppe Scharnhorst), Dennis Hoffmann (Ortsgruppe Aplerbeck), Andre Luziga (Ortsgruppe Dorstfeld), Marina Werner (Ortsgruppe Brackel), Silke Betzer (Ortsgruppe Brackel) und Klaus Kolleck (Ortsgruppe Aplerbeck).
6 Bilder

Flutkatastrophe: DLRG kehrt nach Dortmund zurück

Bereits seit letzter Woche bereitete sich der DLRG Bezirk Dortmund intern auf einen möglichen Einsatz in den Hochwassergebieten vor. Am Freitag (07.06.) wurde von der koordinierenden Einsatzleitung der DLRG „offiziell“ die Anfrage gestellt, ob Einheiten zur Entsendung in die Hochwassergebiete bereit stehen. Bereits am späten Freitagabend konnte die Dortmunder DLRG, die sich im Einsatzzentrum in Hörde sammelt, zwei Wasserrettungstrupps "einsatzbereit" melden. Am Samstagvormittag hat die DLRG...

  • Dortmund-Süd
  • 10.06.13
Vereine + Ehrenamt
Aufgrund der gefährlichen Situation am Hengsteysee wird die DLRG im diesem Jahr keinen Dienst am Hengsteysee ableisten.
3 Bilder

Kein Wachdienst am Hengsteysee durch die DLRG

Aufgrund der anhaltenden Steinschlaggefahr muss die Dortmunder DLRG in diesem Jahr ihren Wachbetrieb einstellen. „Unserer Wachsaison am Hengsteysee ist zu Ende, bevor sie überhaupt angefangen hat.“, so DLRG-Sprecher Christian Wurzel. Nachdem ein von der LWL in Auftrag gegebenes Gutachten bestätigte, dass jederzeit größere Felsabgänge möglich sind, fand ein Ortstermin mit Stadt Dortmund, Feuerwehr und DLRG statt. Das Ergebnis: Es ist nicht ausgeschlossen, dass mögliche Felsabgänge nicht nur den...

  • Dortmund-Süd
  • 06.05.13
Vereine + Ehrenamt
Das Höhenfeuerwerk über dem Froschloch machte nicht nur den geladenen Gästen Freude.
7 Bilder

Rettungsschwimmer ließen es richtig krachen

Es mal richtig mal richtig krachen lassen, ist der Vorsatz für so manche Party. Wörtlich nahm es die DLRG-Ortsgruppe Hombruch. Ein professionelles Feuerwerk bildete den Höhepunkt der Feier zum 40-jährigen Bestehen der Ortsgruppe im Froschloch. Sterne, Bälle und wirbelnde Spiralen erleuchteten minutenlang zur Freude der 300 Festgäste den Nachthimmel über den Becken des Naturbades. Grund zum Feiern gab es dabei genug. 3.200 Nichtschwimmer erlernten seit 1972 bei der DLRG-Hombruch das Schwimmen...

  • Dortmund-Süd
  • 01.10.12
Vereine + Ehrenamt
Getauft wurden: Christoph Brück, Hanna Brüning, Anna Clemen, Robin Glöckner, Felia Gradetzke, Clara Gütte, Tobias Hanke, Laura Heiduk, Dirk Henter, Christian Hillebrandt, Lars Hülsmann, Patrick Junker, Jascha Loos, Emil Marsakov, Deborah Nowak, Lena Richter, Mareike Schwill und Sebastian Tüttelmann.

Neptun tauft neue Wachgänger der DLRG

Meeresgott Neptun und seine Nixe Neptunia entstiegen jetzt den Fluten des Hengsteysees, um 18 neue Wachgängerinnen und Wachgänger zu taufen und sie damit offiziell in den Kreis der DLRG-Wachgänger auf den Wasserrettungsstationen aufzunehmen. Die neuen Wachgänger mussten, ehe Neptun aus seinem blauen Buch vorlas, zunächst eine kleine Prüfung ablegen. Danach wurden sie mit Hengsteysee-Wasser getauft. Fiel der Bericht dabei entsprechend aus, wurde auch schon mal die "doppelte Ladung" Taufwasser...

  • Dortmund-Süd
  • 05.09.12
Ratgeber
Die DLRG beim Einsatz am Hengsteysee.

Nur noch jedes zweite Kind kann schwimmen

Mit auf Halbmast gesetzten Flaggen erinnert die DLRG an über 100 Wasserrettungsstellen in NRW Samstag an den 28. Juli 1912. Damals warteten Urlauber auf den Ausflugsdampfer, als gegen 19 Uhr die Anlegestelle am Brückenkopf in Binz auf Rügen zusammenbrach. Über 100 Menschen stürzten ins Wasser und 16 Menschen, darunter zwei Kinder, ertranken. „Damals konnten nur drei Prozent der Menschen schwimmen – auch deshalb war die Zahl der Opfer so hoch“, so DLRG-Präsidentin Anne Feldmann. Das Unglück war...

  • Dortmund-Süd
  • 27.07.12
  • 1
Politik

Erfolgreiche Bundestrainerin der DLRG wird neue Geschäftsführerin im Landesverband Westfalen

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Westfalen erhält zum 1. Juli 2011 eine neue Geschäftsführerin: Birgit Ramisch. Birgit Ramisch ist seit 23 Jahren in der Bundesgeschäftsstelle der DLRG in Bad Nenndorf beschäftigt. Zuletzt als Trainerin der Nationalmannschaft. Sie führte das Team der DLRG bei der letzten Weltmeisterschaft auf einen sensationellen dritten Platz – nur noch überholt von Australien und Neuseeland. „Wir freuen uns sehr, dass wir Birgit Ramisch für die Position gewinnen...

  • Dortmund-Süd
  • 25.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.