Führerschein

Beiträge zum Thema Führerschein

Ratgeber

Ein Kurs, der Leben retten kann!

Erste Hilfe kann im Ernstfall Leben retten. Das Deutsche Rote Kreuz ruft daher dazu auf, sein eigenes Wissen im Hinblick auf eine nötige Erstversorgung aufzufrischen. Die meisten haben nach dem Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein nie eine Auffrischung besucht. „Und dabei hat sich so viel vereinfach, die stabile Seitenlage können sogar Kinder anwenden. Durch die vielen Vereinfachungen der letzten Jahre wird dem Ersthelfer sehr viel Stress erspart“, freut sich Erste Hilfe-Beauftragter Werner...

  • Wattenscheid
  • 09.02.18
Ratgeber
2 Bilder

Erste Hilfe / EH am Kind: „Schnelles Handeln ist extrem wichtig, wenn´s passiert ist!“

Schnelles Handeln kann im Notfall Leben retten. Oftmals wenden Ersthelfer in Deutschland wiederbelebende Maßnahmen jedoch nur zögerlich oder gar nicht an – aus Angst, etwas falsch zu machen oder gar aus Unkenntnis. Laut der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin ist die Bereitschaft von Laien, Wiederbelebungsmaßnahmen nach einem plötzlichen Herzstillstand durchzuführen, in Deutschland mit gerade mal 15 Prozent im internationalen Vergleich alarmierend niedrig. „Viele...

  • Wattenscheid
  • 24.11.17
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs kann Menschenleben retten

Einen Kurs in Erster Hilfe besucht zu haben, kann Menschenleben retten. Sei es am Arbeitsplatz, im Straßenverkehr oder zu Hause: Ein Unfall oder eine Verletzung kann jederzeit passieren. „Zum Beispiel verschluckt sich ein Kind und bekommt keine Luft mehr oder jemand hat Herzprobleme und hat auf einmal einen Herzinfarkt. Was dann? Die Zeit, bis der Rettungswagen eintrifft, sollte man für erste Hilfsmaßnahmen nutzen, denn es dauert nur kurze Zeit, bis das Gehirn keinen Sauerstoff mehr hat und...

  • Wattenscheid
  • 20.06.17
Ratgeber
Erste Hilfe Kurse werden beim DRK mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten!
3 Bilder

Erste Hilfe: DRK plädiert für regelmäßiges Auffrischen!

„Unmittelbar nach einem Infarkt muss man eine Herzdruckmassage einleiten. Nur dann sind die Chancen groß, dass der Patient überlebt“, erklärt Werner Rautenberg, Erste-Hilfe-Beauftragter des Wattenscheider Roten Kreuzes. Seit Jahrzehnten ist er bereits beim DRK tätig und weiß, worauf es ankommt. Es sind die ersten Minuten, die entscheiden, ob und mit welchen Folgeschäden jemand überlebt. Da Rettungsteams auch in Bochum kaum jemals vor Ablauf von 5-8 Minuten den Notfallort erreichen, kommt es...

  • Wattenscheid
  • 02.11.16
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Senioren werden wieder in Erster Hilfe fit gemacht werden!

Bis zu zehn Minuten dauert es im Schnitt, bis der alarmierte Rettungsdienst in Bochum und Wattenscheid eintrifft. Wertvolle Zeit, in der Ersthelfer mit wenigen Handgriffen Leben retten oder einen Menschen vor bleibenden Schäden bewahren können. Situationen, in denen auch Senioren wissen sollten, wie man sinnvoll Erste-Hilfe – Maßnahmen anwenden sollte. Aus diesem Grund bietet das Rote Kreuz mit Blick auf die älter werdende Bevölkerung erfolgreich spezielle Kurse für Senioren an. „Senioren sind...

  • Wattenscheid
  • 07.09.16
  • 2
Ratgeber
Auch betriebliche Ersthelfer werden benötigt und vom Roten Kreuz ausgebildet!
3 Bilder

Erste Hilfe: Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt!

Jeden Tag kann es daheim, auf der Arbeitsstelle, in Schule oder Universität, aber auch unterwegs im Straßenverkehr geschehen, der Ernstfall, den niemand erleben möchte, tritt ein: Ein Mensch fällt um, ist bewusstlos, das Herz versagt seinen Dienst. Wenn kein sachkundiger Helfer vor Ort ist und mit sofortigen Wiederbelebungsmaßnahmen beginnt, überleben dies nur zwei Prozent der Betroffenen. Bei schneller Hilfe, Vorhandensein eines Defibrillators und zügig anschließender professioneller...

  • Wattenscheid
  • 31.05.16
  • 2
Ratgeber

Rollerfahrer unter Drogen?

Wattenscheid - Bei einem Verkehrsunfall auf der Marienstraße wurde der Fahrer eines Motorrollers am 21. August (Freitag) glücklicherweise nur leicht verletzt. Mit Autofahrer kollidiert Ein Bochumer Autofahrer und der Rollerfahrer befuhren, gegen 14.20 Uhr, die Marienstraße in Richtung Hüllerstraße. Der Autofahrer ordnete sich nach links ein, da er auf ein Grundstück abbiegen wollte. Als der Zweiradfahrer am Auto rechts vorbeifuhr, änderte der Pkw-Fahrer seine Absicht und bog nach rechts auf ein...

  • Wattenscheid
  • 25.08.15
  • 1
Ratgeber
Verschleiß hautnah: beim Besuch im Reifendepot.

Frage der Woche: Unter welcher Bedingung ist der Reifenverschleiß am größten?

Autoreifen sind selten günstig, und sie zu wechseln ist selten spaßig. Darum stellen wir diese Woche eine praktische Verbraucherfrage, von deren Antwort alle Autofahrer profitieren können: Unter welcher Bedingung ist der Reifenverschleiß am größten? Die Frage Warum soll ein längeres starkes Gefälle nicht mit getretener Kupplung durchfahren werden? wurde recht eifrig diskutiert, darum stellen wir nun eine weitere Frage, die auch in einer Führerschein-Prüfung (für Berufskraftfahrer) vorkommen...

  • 28.05.15
  • 10
  • 2
Ratgeber
DRK-Ausbilder Stefan Kahnert mit DRK-Chef Thorsten Junker (v.l.)
2 Bilder

Kurse der "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen": Nicht nur für Führerscheinerwerber, sondern auch zur Auffrischung der Kenntnisse!

Das Wattenscheider Rote Kreuz bietet Erste-Hilfe / LSM-Kurse nicht nur für Führerscheinbewerber an, sondern auch für diejenigen, die sich wieder auf den neuesten Stand bringen wollen. Die meisten Autofahrer in Bochum sind oftmals bereits seit vielen Jahren stolze Besitzer ihres Führerscheins. Glücklicherweise ist in dieser Zeit der Großteil von ihnen auch noch nie in einen Unfall verwickelt gewesen - geschweige denn, dass sie einen Verletzten aus dem Auto hätten ziehen müssen, um ihm dann Erste...

  • Wattenscheid
  • 02.04.14
  • 1
  • 1
Ratgeber
DRK-Ausbilder Karsten Hortig und WATs SPD-Chef Dieter Rakowski beim Üben der HLW

Lebensrettende Sofortmaßnahmen : „Helfen kann wirklich jeder!“

„Wichtig ist, dass die Menschen nicht vorbei gehen“, appelliert der Erste-Hilfe-Beauftragte des Roten Kreuzes Werner Rautenberg. Diese Information versucht der Rettungsprofi in den DRK-Seminaren, wie den Sofortmaßnahmen am Unfallort, genauso wie das richtige Verhalten beim Notruf und Details über die Rettungskette bei Einsätzen zu vermitteln. „Einen Notruf absetzen kann jeder.“Oft hätten die Menschen schlichtweg Angst, am Unfallort wirklich zu helfen. Dabei kann der Griff zum Telefon bereits...

  • Wattenscheid
  • 01.08.13
  • 1
Ratgeber
Auch die richtige Helmabnahme wird beim DRK ausgiebig geübt!

Schulung der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen wichtig: Richtig helfen kann leider nur jeder Dritte!

Einen Erste-Hilfe-Kurs oder eine Schulung in den Lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort (LSM) hat jeder Autofahrer in Deutschland, der seit den 70er Jahren seinen Führerschein erworben hat, mindestens einmal absolviert. Trotzdem sind die meisten Menschen hilflos, wenn sie bei einem Verkehrsunfall helfen sollen. Es sind die richtigen Handgriffe, die das Leben eines Menschen retten können: Atemkontrolle, stabile Seitenlage, Thoraxkompression – Erste Hilfe-Kenntnisse, die trainiert und...

  • Wattenscheid
  • 25.06.13
Politik
Dennis Schürmann und Mark Büteröwe (v.l.) können jetzt die mittelgroßen Einsatzfahrzeuge wie den modernen Krankentransportwagen mit dem neuen C1-Führerschein fahren.
2 Bilder

Neuer Führerschein für Katastrophenschützer

Man stelle sich vor, es kommt in Wattenscheid zu einem Großschadensereignis bei dem der Katastrophenschutz den Rettungsdienst und die Feuerwehr unterstützen muss und das Deutsche Rote Kreuz kann nicht helfen, weil niemand die DRK-Einsatzfahrzeuge fahren darf. Das Problem besteht darin, dass Fahrzeuge für den Katastrophenschutz mittlerweile oft das Format und das Gewicht eines mittleren Lkw haben. Schulung für Fahrzeuge von 3,5-7,49 Tonnen Während das für Besitzer des alten Führerscheins der...

  • Wattenscheid
  • 28.01.13
  • 1
Überregionales
Hildegard Dohmen
6 Bilder

Führerschein: Alle 15 Jahre zum Gesundheits-Check? Umfrage der Woche

Ab 2013 wird der Führerschein in der gesamten EU nur noch 15 Jahre gültig sein. Zusätzlich wird diskutiert, ob Autofahrer nach 15 Jahren zum Gesundheits-Check gebeten werden sollten, um ihre Fahrtauglichkeit zu überprüfen. Andere Länder machen es vor: Schweden schickt Senioren alle drei Jahre zum Arzt. Wie denken Wattenscheider über das Thema? Hildegard Dohmen Ich fahre selber noch Auto und fühle mich dabei auch recht sicher. Für einige Verkehrsteilnehmer wäre die Überprüfung auf...

  • Wattenscheid
  • 13.04.12
Überregionales

Bei 8 Punkten ist der Lappen weg

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) plant eine radikale Änderung des Punktesystems der Flensburger Verkehrssünderdatei. Künftig sollen, so sieht es der Vorschlag des Ministers vor, alle Tatbestände, die bisher mit ein bis drei Punkten geahndet wurden, im neuen System mit einem Punkt "verbucht" werden. Für schwerere Delikte (bisher gab es dafür zwischen drei und sieben Punkten) gibt es künftig generell zwei Punkte. Das bedeutet: bei 8 Punkten ist der Lappen weg. Bisher waren dafür 18...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.02.12
  • 14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.