Frauen in Düsseldorf

Beiträge zum Thema Frauen in Düsseldorf

Kultur
Peter Neyses Mutter Hilde gehört zu den mutigen Frauen, die in der von Kuratorin Astrid Hirsch (l.) und Hildegard Jakobs, stellvertretende Leiterin der Mahn- und Gedenkstätte, entwickelten Sonderausstellung zu sehen sind.
2 Bilder

Sonderausstellung in der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf
Späte Ehrung für Düsseldorferinnen mit Zivilcourage

Luise Rainer, Cilly Helten, Erna Eckstein, Rose Ausländer oder Johanna Ey. „Mutig – weiblich – unvergessen, Düsseldorfer Frauen in der Geschichte“, der Titel der Sonderausstellung, die von heute an bis 24. März in der Mahn- und Gedenkstätte zu sehen sein wird, bringt auf den Punkt, was diese Düsseldorferinnen vereint. Ihr Engagement während der NS-Zeit, blieb häufig verborgen, sie selbst standen vielfach im Schatten der Männer, wie beispielsweise die Journalistin und Verlegerin Hulda Pankok,...

  • Düsseldorf
  • 05.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.