Glosse

Beiträge zum Thema Glosse

Überregionales

Ich zahle Eure GEZ-Gebühr

Der Fernseher flimmert zur ungewohnten Zeit. Zuerst im Hintergrund, dann wird die Kulisse unerträglich penetrant. Hysterisches Geschreie, Sprachgebrauch der untersten Schublade und Themen, die jeglicher Beschreibung spotten: Eine adipös veranlagte, gepiercte, bildungsferne, schwangere, 16-jährige Kettenraucherin schreit ihre Großmutter an, da diese ein Verhältnis mit ihrem minderjährigen Freund hat. Um Himmels Willen. Das muss es sein, dieses so genannte Asi-TV sein. Wäre es politisch nicht...

  • Dorsten
  • 22.01.13
  • 23
LK-Gemeinschaft

Glosse: Chip inne Buchse - Oder was man mit Daten so alles machen kann

Die heutige Zeitungslektüre hat mich erschüttert. Die Geschichte muss neu geschrieben werden. Die Geschichte vom Kabarettisten Jupp Stratmann. In dieser erzählt er von seiner Frau, die an einer Pilzerkrankung „inne Buchse“ leidet. Jetzt lese ich, dass in meiner Unterhose ein Chip versteckt ist, der dem Verkäufer, oder ist es eine Verkäuferin, sagt, wie lange ich sie an habe, wann ich sie herunterziehe und ob sie nass geworden ist. Super. Mit der heimlichen Auswertung kann ich nämlich...

  • Dorsten
  • 23.11.12
LK-Gemeinschaft
Google Maps weiß wo's lang geht. Die Reihe der Cola-Flaschen beginnt in Dorsten beim STADTSPIEGEL am Westwall und führt dann quer durch Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Türkei und Syrien bis in den Irak. Hier endet die Reihe der Flaschen rund 80 Kilometer hinter Bagdad.

Der Jackpot liegt zwischen Dorsten und Bagdad

Wer träumt nicht vom großen Gewinn? Einmal richtig absahnen. Nie wieder aufs Geld achten müssen. Sich einfach alles leisten können. Da kommt das neue Jackpot-Spielchen, dass jetzt freitags die Hoffnungen schürt, ganz recht. Und die Chance auf den ganz großen Treffer soll drei Mal höher sein, als beim „alten“ Lotto. 1 : 59.325.280, um genau zu sein. Wie kann man sich diese Zahl plastisch vorstellen, um die Gewinnchance richtig einschätzen zu können? Ganz einfach: Stellen Sie 59.325.280...

  • Dorsten
  • 25.04.12
Politik
Der Zigaretten-Ersatz qualmt mit Technik und ist dazu noch günstiger als herkömmliche Glimmstengel.

Verdampft und zugenäht...! E-Zigaretten-Verbot?

Von Alex Grün. Wer hier immer noch davon träumt, in einem demokratischen Rechtsstaat zu leben, muss sich wieder die Frage stellen, von wem oder was wir eigentlich regiert werden. Bei der aktuellen Gängelei, dem angestrebten Rauch-, pardon, Dampfverbot mit E-Zigaretten etwa, handelt es sich wieder um ein Meisterstück des Lobbyistenhandwerks, diesmal seitens der Tabakindustrie, die wohl doch mächtiger ist als geglaubt. In dem Fall hat sie ja auch den Staat als willigen Vollstrecker hinter...

  • Unna
  • 02.01.12
  • 88
LK-Gemeinschaft

Rückrufaktion für Brustimplantate

Ein Mann fällt ins Koma und wacht 15 Jahre später wieder auf. Er verlässt das Krankenhaus und gliedert sich in die Gesellschaft ein. Was findet er vor? Jeder besitzt ein Handy, viele auch zwei oder drei. Kommunikation läuft über SMS, Facebook, und Twitter. Super kostet 3,24 DM - sorry, 1,62 Euro. Computer werden ohne Tastatur, dafür aber als Tablett serviert. Kinder schreiben auf ihre Wunschzettel Begriffe wie „iPod nano Touch“ oder „BWii II“ (steht für „Wii Battalion Wars II“ und ist kein...

  • Dorsten
  • 21.12.11
  • 1
LK-Gemeinschaft

Es stimmt: Weihnachten wird unterm Baum entschieden!

„Weihnachten wird unterm Baum entschieden!“ erklärt uns ein Elektronik-Markt. Entsprechende Bilder veranschaulichen den Slogan. Menschen reißen Pakete auf, schreien herum, umarmen ihren neuen Fernseher. Andere drücken einen Toaster an ihr Herz, schmusen mit der Digitalkamera oder werden vor lauter Wii vollkommen hysterisch. Die Clips sind so inszeniert, dass man einfach hinschauen muss. Sie sind aber auch so inszeniert, dass man darüber nachdenken muss. Eine vergleichende Frage drängt sich auf....

  • Dorsten
  • 20.12.11
  • 4
LK-Gemeinschaft

Nomen est Omen (?)

Namen dienen zur Identifikation. Namen sind immer mit einer entsprechenden Persönlichkeit verbunden. Namen sind aber auch dazu geschaffen, falsch verstanden zu werden. Davon kann ich ein Liedchen singen. Letzten Montag war mal wieder so ein Tag. Das Telefon klingelt, eine Dame meldet sich: „Schön, dass ich Sie erreiche, Herr Hellenkampf.“ Kampf? Sehe ich aus wie Conan oder Klitschko? Wäre vielleicht gar nicht so übel. Ist aber nicht so. Wir lachen kurz darüber, schon ist das lustige...

  • Dorsten
  • 13.12.11
  • 1
LK-Gemeinschaft

Ich hab' den Kaffee (nicht) auf!

Einer Anekdote nach soll der schwedische König Gustav III. versucht haben, zu beweisen, dass Kaffee giftig sei. Dazu wurden zwei zum Tode verurteilte Häftlinge begnadigt. Der eine Häftling musste Tee trinken, der andere Kaffee. Und zwar täglich. Ergebnis des bitteren Experimentes: Beide sollen sowohl die überwachenden Ärzte, als auch den König selbst überlebt haben. Der alte Schwede hatte also mit seiner Theorie Unrecht. Man sollte besser das ungesunde Umfeld der Kaffeetrinker analysieren. Zum...

  • Dorsten
  • 06.12.11
  • 8
LK-Gemeinschaft

Vorsicht Weihnachten!?

Nur eine schlechte Meldung ist eine gute Meldung. Dieses Motto haben sich so ziemlich alle Medien auf die Fahnen geschrieben. Und das gerade in der Vorweihnachtszeit. Besinnlichkeit, Ruhe, Liebe - so sollten derzeit die Attribute lauten. Statt dessen verfolgen uns Stichworte wie „Taschendiebe auf dem Adventsmarkt“, „Gepanschter Glühwein“, „Hochsaison für Einbrecher“, „Streit um GEMA-Gebühren bei Weihnachtsliedern“ oder „Betrug bei Weihnachtseinkäufen“. Die Serie der Miesmacherberichte scheinen...

  • Dorsten
  • 01.12.11
  • 2
LK-Gemeinschaft
Demut hilft: Die Schwerkraft des Herrschens wirkt beim Straßenverkehrsamt auf ganz besondere Art und Weise

Abenteuerspielplatz der Nationen

Es gibt Orte, an denen können wir zivilisierten Couch-Potatoes noch echte Abenteuer erleben: Das Straßenverkehrsamt. Alle Nationen dieser Erde eint dort der Versuch, ein Vehikel mit Schildern zu versehen oder, wie in meinem Fall, abzumelden. Die ganze Nummer erinnert an eine tragische Oper: Im ersten Akt laufen die Protagonisten auf. Die Verzweifelten zuerst. Das sind jene, die mit Papieren, schmuddligen Schildern und ganz viel Hoffnung und Geduld in langer Reihe vor dem Check-In-Schalter...

  • Dorsten
  • 11.11.11
  • 1
LK-Gemeinschaft

Die Damenhandtasche - das unbekannte Universum

„Wo sind die Schlüssel?“ fragt die holde Gattin. „Weiß nicht,“ lautet die Antwort. „Kannst du mal in meine Handtasche schauen?“ In die Handtasche? In diese lederne Ummantelung eines Paralleluniversums mit Trageriemen? In die Dimension, die alles verschlingt, was auch nur in ihre Nähe gerät? Was ist in dieser Tasche nicht schon verschwunden und niemals wieder aufgetaucht. Telefone, Lippenstifte, Brillen. Ich glaube, dass selbst kleinere Säugetiere in dieser Tasche entmaterialisiert wurden. Und...

  • Dorsten
  • 12.10.11
LK-Gemeinschaft

Leuchtet mir nicht ein

Sie kennen das Endlager für verbrauchte Politiker? Brüssel! Und was schon alles darüber geschrieben wurde! Zum Beispiel über den Wanderzirkus: Jeden Monat packen die Abgeordneten, ihre Assistenten und die Beamten ihren Büroinhalt in Kisten und bringen diese 530 Kilometer per Sattelschlepper nach Straßburg. Denn in Straßburg finden die Plenartagungen statt. Die Abgeordneten nutzen dafür natürlich den Flieger. Das kostet nicht nur 230 Millionen Euro im Jahr, sondern verursacht auch einen enormen...

  • Dorsten
  • 07.09.11
LK-Gemeinschaft

Viel Danke für Suspension!

„Hallo Kunde! Ihre Kreditkarte wird ausgesetzt, weil wir ein Problem mit Ihrem Diagramm gestoen!“ - Gestoen kam in mir hoch, als dies wieder mal die ersten Zeilen am Montag im digitalen Postkasten waren. Dann aber mit einem zusätzlichen und ziemlich langen „h“ geschrieben. „Wir haben festgestellt, dass eine Person brauchen, um Ihr Diagramm ohne Erlaubnis verwenden!“ Häh? „Klicken Sie hier und folgen Sie dem angegebenen Verfahren auf Ihr Konto per Kreditkarte zu aktualisieren. Oder werden wir...

  • Dorsten
  • 23.08.11
LK-Gemeinschaft

Zurück zur D-Mark

„Ich rechne immer noch um“ - wie oft habe ich das schon gehört, wenn sich jemand über den Preis irgendeines Produktes ärgert. Benzin beispielsweise. „Ich habe gestern für 70 Euro getankt. Stell‘ dir das mal vor! Das sind 140 Mark!“ Durch die schnelle Verdopplung der Zahl, den die Währungsumrechnung von Euro zurück auf die gute alte Deutsche Mark mit sich bringt, soll dem Gesprächspartner der (viel zu) hohe Preis eingehend verdeutlicht werden. Aber bei mir funktioniert der mathematische...

  • Dorsten
  • 15.08.11
LK-Gemeinschaft

Die Scheineiligen

Neulich in der Sparkasse: Fünf Geldautomaten suggerieren ein schnelles Bankgeschäft. Aber: Zwei sind kaputt. Und die anderen? Da stehen schon Leute an und wedeln nervös mit dem Plastik. Der Blick schweift nach links. Hinter dem dicken Glas hat sich doch grad´ was bewegt. Keine Täuschung. Kassenangestellte aus Fleisch und Blut, echte Menschen warten darauf, Kunden bedienen zu dürfen. Doch die stehen vor den piependen Metallgehäusen und warten, dass der Vordermann zu Patte - äh, Potte kommt....

  • Dorsten
  • 07.07.11
LK-Gemeinschaft

Ich führe (k)ein Leben im Luxus

10.30 Uhr: Der Wecker klingelt, ein neuer Tag bricht an. Das Wasserbett schwappt noch ein wenig und ich schlüpfe in den Maß-Anzug. Der Buttler hat das Frühstück serviert. Draußen harken die Gärtner den frischen Kies. Ein Blick in die Börsen-News: ich bin schon wieder reicher geworden. Ein Blick in den Spiegel: auch schöner! Entspannt noch etwas Kaviar und Lachs, dazu ein Gläschen Dom Pérignon. Der Chauffeur fährt den Maibach vor. Ab geht´s zur Arbeit, zum STADTSPIEGEL. ...ähhh, STADTSPIEGEL?...

  • Dorsten
  • 04.07.11
LK-Gemeinschaft

Rebellion der Maschinen

Der Mensch ist stinkenfaul und erfindet Maschinen. Die sollen ihm Arbeit abnehmen. Den Alltag erleichtern. Aber die Maschinen denken nicht dran, irgendetwas zu erleichtern. Jedenfalls nicht dieser blöde Roboter am Bottroper Bahnhof. In seinem gläsernen Bauch gibt er verführerisch den Blick auf etwas frei, was unverzüglich Begierde weckt: eine Spindel voller Snickers! In der Hosentasche rufen sich 80 Cent klimpernd in Erinnerung. Und der Borkener kommt erst in drei Minuten. In Kombination mit...

  • Dorsten
  • 06.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.