Haus LiNa

Beiträge zum Thema Haus LiNa

Vereine + Ehrenamt
Architekt Hans G. Schmidt-Domogalla referierte zum Thema Wohnen im Alter.
  2 Bilder

Wohnen in der zweiten Lebenshälfte

Am Dienstag fand das Jahreszeiten-Café des Seniorenbeirats im alten Rathaus statt zum Thema ‚Wohnen in der zweiten Lebenshälfte‘ mit Herrn Architekt Hans G. Schmidt-Domogalla (bekannt als Architekt des Halterner Projekts LINA). Vor erneut ‚vollem Haus‘ (geschätzte 80 Gäste waren anwesend) stellte Schmidt-Domogalla die Möglichkeiten des gemeinsamen Wohnens vor. Mit Hinweis auf das gelungene Halterner Projekt LINA konnte er weitere Beispiele in den Nachbarstädten bis nach Münster nennen. Wenn...

  • Haltern
  • 10.10.18
Vereine + Ehrenamt
Christine Stienegerd (3.v.r.), Projektleiterin für urbane Gärten der Natur- und Umweltschutz-Akademie NuA war auf Einladung des Vorstands der LiNa eG am Dienstagmorgen gekommen um die Anlage zu besichtigen und bei der Umsetzung des Planes zu beraten.
  4 Bilder

Haus LiNa plant Naturlehrpfad

Seine ökologische Bauweise, die Pelletheizung und die Versorgung durch Ökostrom haben das Passivhaus in Haltern längst zum Vorzeigeobjekt gemacht. Nun plant Haus LiNa zusätzlich einen Naturlehrpfad im weitläufigen Garten hinter dem Wohngebäude. Auf dem Papier existiert der Naturgarten bereits. Gewundene Wege ziehen sich durch die parkähnliche Anlage im hinteren, höhergelegenen Bereich des Gartens. Entlang des Pfades soll es dann Beeren verschiedener Arten, einen kleinen Gemüsegarten,...

  • Haltern
  • 20.02.18
  •  1
Politik
Jutta Heinichen und Annette Brachthäuser 1. u.2. v. rechts) vom Klimabeirat verliehen die Plaketten an die Eheleute Bollerott und das Wohnmodell LiNa.

Klimabeirat verleiht Plaketten für energieeffizientes Wohnen

Initiative Prima Klima zeichnet in den Kategorien Gebäude und Betrieb aus. Mit der jährlichen Verleihung der Klimaplakette werden innovative Vorhaben, die einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz leisten, ausgezeichnet. Sie dienen damit zugleich der Dokumentation von "Best-Practice-Modellen". Hierdurch soll der Focus der Öffentlichkeit gerade auf solche Objekte gelenkt werden, die einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten und dabei neue Wege gehen. Kategorie "Betrieb" In...

  • Haltern
  • 15.12.17
Vereine + Ehrenamt
Die Bewohner des Hauses LiNa konnten die Einweihung des Gebäudes mit vielen Gästen feiern.
  10 Bilder

Aufbruch in eine neue Zeit

Nach mehrjähriger Planung und knapp anderthalbjähriger Bauphase konnte das Generationenhaus LiNa nun offiziell eingeweiht werden. “Wir sind aufgebrochen in eine neue Zeit.“ Mit diesen Worten eröffnete Norbert Hoffmann, Mitglied des Projekts, am Freitagmittag seine Rede anlässlich der Einweihung des Generationenhauses LiNa in Haltern am See. Die im Sommer 2013 von Menschen der Generation 50+ gegründete Wohnungsgenossenschaft realisiert einen seniorengerechtes Wohnprojekt mit dem Ziel...

  • Haltern
  • 09.06.17
Vereine + Ehrenamt
Die LiNa-e.V.-Mitglieder weihten mit der Mitgliederversammlung den Gemeinschaftsraum ein. Beim Vorstand bleibt durch die einstimmige Wiederwahl alles beim Alten.

Erste Mitgliederversammlung im „LiNa Haus“

Sie fühlen sich wohl in ihrem neuen Zuhause, die Bewohner des neuen Hauses "LiNa - Leben in Nachbarschaft" am Hennewiger Weg. Im Zuge der ersten Mitgliederversammlung des LiNa-e.V. weihten sie und weitere interessierte Vereinsmitglieder in der vergangenen Woche den Gemeinschaftsraum des Gebäudes ein. Der Vereinsvorsitzende, Dietmar Rüdiger, stellte das barrierefreie und zugleich energieeffiziente Wohnprojekt „LiNa- Genossenschaftshaus" vor. Besonderen Dank sprach er Bürgermeister Bodo...

  • Haltern
  • 20.03.17
Kultur
Im Alter gemeinsam leben statt einsam sein. Projekt LiNa sieht der baldigen Fertigstellung entgegen.

Leben in Nachbarschaft - Gemeinsam statt einsam

Genossenschaftliches Wohnprojekt in Haltern am See sieht der Fertigstellung im Januar entgegen. Schöner kann man kaum wohnen. In zentraler und dennoch grüner und ruhiger Innenstadtlage von Haltern am See entstehen derzeit barrierefreie Wohnungen für die Generation 55+. Das Haus in ökologischer, nachhaltiger Bauweise wird im Passivhausstandard mit 20 Wohneinheiten errichtet und wurde als eine der 100 Klimaschutz-Siedlungen NRW anerkannt. Im Januar wird das Projekt bezugsfertig. Zwei...

  • Haltern
  • 28.11.16
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.