Integration

Beiträge zum Thema Integration

Politik

Mittel für Integrationsarbeit werden vollständig weitergeleitet
Susanne Schneider MdL: Lünen erhält in diesem Jahr 1.426.595 Euro aus der Integrationspauschale.

Die Landesregierung hat jetzt die Verteilung der Mittel aus der Integrationspauschale für 2019 konkretisiert. Der Verteilschlüssel sieht vor, dass die Mittel anteilig nach Flüchtlingsaufnahmegesetz und Anzahl der Personen mit Wohnsitzauflage für die Kommunen berechnet werden. Zudem erhalten neben den Städten und Gemeinden dieses Jahr auch die Kreise einen Anteil für ihre koordinierenden Aufgaben. Die FDP-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Unna, Susanne Schneider, begrüßt die Unterstützung des...

  • Lünen
  • 25.10.19
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Politik
Die Foto-Box im Pavillon am Alten Markt war ein Hit.

Fotobox-Aktion zum Tag des Flüchtlings war ein voller Erfolg

Seepark, Treppenkaskade, Ufo und Mauerstraße - es gab jede Menge schöner Hintergründe, mit denen man sich am "Tag des Flüchtlings" rund um den Alten Mark fotografieren lassen konnte. Neu-Lüner, Alt-Lüner oder beide gemeinsam - das Erinnerungsfoto konnte sofort und natürlich kostenlos mitgenommen werden. Dr. Aysun Aydemir, Integrationsbeauftragte der Stadt Lünen, freute sich über die gute Resonanz. Eine siebenköpfige Flüchtlingsfamilie nutzte die Fotobox ebenso wie zufällig vorbeikommende...

  • Lünen
  • 30.09.16
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Politik

Burkini ist Teilhabe - Jusos Lünen gegen Burkini-Verbot

Mit Unverständnis reagiert der Juso-Stadtverband Lünen auf das Burkini-Verbot im Freibad Cappenberger See und im Lippe Bad. „Wir Jusos sprechen uns für die Erlaubnis von Burkinis als Badekleidung in allen Lüner Schwimmbädern aus“, macht Lünens Juso-Vorsitzender Daniel Wolski deutlich. Für viele muslimische Frauen bedeutet ein Burkini Teilhabe. Integration ist die chancengleiche Teilhabe in allen Bereichen der Gesellschaft, auch im Schwimmbad. „Mit diesem Verbot behindern wir die Teilhabe und...

  • Lünen
  • 31.08.16
  • 1
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Kultur
Viele Gäste, auch kleine Besucher, feierten am Samstag ein fröhliches Fest.
23 Bilder

Lünen feierte Multikulti-Fest am Markt

Tänze aus Polen, Leckereien aus der Türkei und Religiöses aus China - die Besucher erwartete am Samstag beim Multikulturellen Stadtfest auf dem Marktplatz in Lünen eine bunte Mischung. Ein Jahr musste das bunte Multikulti-Fest im Herzen von Lünen pausieren, der Grund waren Probleme mit der Finanzierung, der Stadt fehlten für die Durchführung achttausend Euro im Haushalt. Samstag war die Durststrecke dann überstanden und fast vierzig Aussteller präsentierten sich vor dem Rathaus den vielen...

  • Lünen
  • 21.05.16
  • 2
Politik
Landrat Michael Makiolla (rote Krawatte) stand den Jungsozialist*innen und jungen Menschen im Kreis Unna Rede und Antwort.
2 Bilder

Landrat Michael Makiolla: Attraktivität des Kreises Unna durch Vorteile der Großstadt und der Kleinstadt

Der Juso-Unterbezirk Unna durfte in seiner letzten Sitzung Landrat Michael Makiolla als Gast und Gesprächspartner in Lünen begrüßen. Makiolla informierte die Jusos über die aktuellen politischen Themen im Kreis, insbesondere über die Integration von Flüchtlingen und die Attraktivität des Kreises Unna in der Zukunft. Im Anschluss diskutierten die rund 20 Jungsozialistinnen und Jungsozialisten sowie interessierten jungen Bürgerinnen und Bürger, die an der Veranstaltung teilnahmen, über diese und...

  • Lünen
  • 06.05.16
  • 1
Politik
Foto: Land NRW / M. Kowalski
2 Bilder

Ministerpräsidentin Kraft und Minister Schmeltzer: Jetzt ist die Zeit des Anpackens! 7. Integrationskongress NRW eröffnet

Die Staatskanzlei und das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilen mit: Der Landesintegrationskongress 2016 „Ankommen in Nordrhein-Westfalen“ steht im Zeichen der Flüchtlinge. Rund 850 Praktikerinnen und Praktiker tauschen ihre Erfahrungen aus und entwickeln gemeinsam neue Ideen zur Integration von Geflüchteten. „2015 war das Jahr der Unterbringung und Versorgung. Jetzt ist die Zeit des Anpackens. 2016 muss das Jahr der Integration werden“, sagte Minister Rainer Schmeltzer zum...

  • Lünen
  • 07.04.16
  • 1
Politik
Foto: Land NRW / M. Hermenau

Minister Schmeltzer: Integration der Geflüchteten stärker in den Mittelpunkt rücken Integrationsministerkonferenz in Erfurt wünscht sich Zuwanderungskommission

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales informiert: Die 11. Integrationsministerkonferenz in Erfurt hat den Bund aufgefordert, sich mindestens zur Hälfte an den finanziellen Lasten der Integration zu beteiligen. „Asylpaket 1 und 2 sind erledigt. Nun benötigen wir Investitionen in den gesellschaftlichen Zusammenhalt“, sagte Minister Rainer Schmeltzer in Erfurt. „Integration kann nur gemeinsam gelingen. Deswegen müssen wir jetzt ein Integrationspaket schnüren.“ Nordrhein-Westfalen...

  • Lünen
  • 17.03.16
Politik
Foto: Land NRW / M. Hermenau

Minister Schmeltzer: Den kommunalen Einfluss von Menschen mit Behinderungen stärken Studie zur politischen Partizipation in den Kommunen vorgestellt

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit: Sozialminister Rainer Schmeltzer will die politische Beteiligung von Menschen mit Behinderungen in den Kommunen stärken. „Es hat sich gezeigt, dass in vielen Kommunen der Einfluss von Menschen mit Behinderungen auf die politische Willensbildung noch sehr gering ist“, sagte Schmeltzer zur Vorstellung einer vom Landessozialministerium finanzierten Untersuchung der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe und der Universität Siegen....

  • Lünen
  • 13.03.16
Politik
Foto: Land NRW / M. Hermenau

Minister Schmeltzer: Integrationsarbeit vor Ort profitiert vom neuen EU-Fonds EHAP 22 Projekte in NRW im Bereich Zuwanderung und Soziales

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit: Nordrhein-Westfalen verfügt über ein ausgeprägtes Netz innovativer und leistungsfähiger Initiativen in den Themenfeldern Integration und Soziales. Über den neuen „Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen“, kurz EHAP, werden in diesen Bereichen in den nächsten drei Jahren in NRW 22 von bundesweit 88 Projekten gefördert. „Auch wenn die aktuelle Debatte sich verständlicherweise stark um Geflüchtete aus...

  • Lünen
  • 09.03.16
Kultur
Die Bewerbungsfrist für den Multi-Kulti-Preis 2016 läuft. Foto: MKF

Jetzt für den Multi-Kulti-Preis 2016 bewerben

Personen und Einrichtungen, die sich im Bereich Migration und Integration engagieren, werden vom Multikulturelle Forum seit 2005 mit dem „Multi-Kulti-Preis“ ausgezeichnet.Die Bewerbungsfrist für den Preis 2016 läuft. Engagierte aus Nordrhein-Westfalen, die multikulturelle Begegnung ermöglichen, die gesellschaftliche und berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund fördern und Diskriminierung unterbinden und Vorurteile abbauen, können sich bis zum 8. April bewerben. Außerdem...

  • Lünen
  • 01.03.16
Politik

Minister Schmeltzer: Integrationsarbeit vor Ort wird mit KommAn-NRW deutlich gestärkt Informationsveranstaltung für Städte und Gemeinden – Land baut Kommunale Integrationszentren weiter aus

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit: Die Kommunalen Integrationszentren in Nordrhein-Westfalen werden künftig eine noch stärkere Rolle bei der Koordinierung und Vernetzung der Integrationsarbeit in den Städten und Gemeinden übernehmen. Zu diesem Zweck werden die aktuell 49 Zentren vom Integrationsministerium über das Programm „KommAn-NRW“ personell verstärkt. „Mit den Integrationszentren sind wir in NRW deutlich besser aufgestellt als andere Länder. Die hervorragenden...

  • Lünen
  • 22.01.16
  • 2
Ratgeber
Je usseliger die Zeiten, desto enger rücken die Lebewesen zusammen. Oder?

Frage der Woche: Könnte der Staat mich zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ob Terror, Krieg, Bildungschancen oder Klimawandel: es gibt viele Ursachen für Migration, und Menschen haben ein Recht auf Asyl. Aber haben wir nicht auch ein Recht, unsere persönlichen Grenzen zu ziehen? Wie sehr wollen wir uns wirklich in die Gemeinschaft einbringen und ganz unmittelbar mit den Menschen beschäftigen, die bei uns Zuflucht suchen? Im Dezember hatten wir Flüchtlingshilfe als Schwerpunkt-Thema. Im Vordergrund stand also vor allem der Aspekt der Hilfe, und die Hilfsbereitschaft...

  • 14.01.16
  • 45
  • 9
Politik

Minister Schmeltzer stellt Schwerpunkte für 2016 vor

Minister Schmeltzer nimmt Integration, Ausbildungsmarkt und Inklusion in den Fokus Schwerpunktthemen für das Jahr 2016 vorgestellt – Deutlicher Ausbau des Integrationsministeriums angekündigt Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit: Nach einhundert Tagen im Amt als Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat Rainer Schmeltzer in Düsseldorf seine Schwerpunkte für das Jahr 2016 vorgestellt. Angesichts der Aufnahme von rund 300.000...

  • Lünen
  • 09.01.16
  • 1
Überregionales
Auf welche Reise wollt Ihr gehen?

BÜCHERKOMPASS: In der Welt zuhause, in der Welt unterwegs

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche wollen wir mit Euch auf eine literaterarische Reise gehen: nach Afrika, in den Himalaja - und zu den Deutschen in aller Welt. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post...

  • 15.09.15
  • 6
  • 8
Ratgeber
In der weiten Welt gibt es viel zu entdecken

Frage der Woche: Was kann man von anderen Kulturen lernen?

Bei unserem Community-Quiz wollen wir diese Woche mal wieder unser aller Horizonte erweitern. Journalisten und BürgerReporter vereint die Neugier nach Wissen und neuen Erkenntnissen, also lasst uns doch mal zusammen tragen, was man von fremden Kulturen lernen kann! Machen wir uns nichts vor: Migration und Integration sind komplexe Themen, die oft emotional und mit politischem Einschlag diskutiert werden, auch hier im Lokalkompass (wer sich dafür interessiert, schaue bitte auf die ausführlichen...

  • 18.06.15
  • 23
  • 8
Politik
Russen, Polen, Jugoslawen: wessen Erzählung interessiert Euch am meisten?

BÜCHERKOMPASS: Polen, Russen, Jugoslawen

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche nähern wir uns fremden Kulturen: es geht um Migration und Integration, mal ernsthafter, mal mit Humor - und ein Hörbuch ist auch dabei. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per...

  • 14.04.15
  • 17
  • 6
Politik
Demonstranten mit Deutschlandflaggen: Eine harmlose Versammlung von Patrioten oder Teil einer fremdenfeindlichen Bewegung?

Frage der Woche: Ist Pegida gefährlich?

Die Initiative der Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (kurz: Pegida) war lange Zeit ein heißes Thema. Doch so schnell die islamfeindliche Bewegung Aufmerksamkeit und Mitläufer erhielt, so schnell scheint das breite Interesse in der Allgemeinheit mittlerweile wieder abzuflachen. Unsere Frage der Woche: Ist Pegida gefährlich? Bereits nach den ersten November-Demonanstration in Dresden kam es auch im Lokalkompass zu ausführlichen Pegida-Diskussionen. Die erste...

  • 19.02.15
  • 124
  • 5
Politik

CDU-Lünen wählt Ismail Poyraz als Leiter und Sprecher des Arbeitskreises Integration!

Unter der Leitung des Ratsherren Dirk Wolf konstituierte sich der Arbeitskreis Integration der Lüner CDU-Faktion. Im Mittelpunkt des Integrations-Arbeitskreises stand die Wahl des Leiters und Sprechers. Die Fraktionsvorsitzende Annette Droege-Middel, die als Wahlleiterin fungierte, gratulierte Herrn Ismail Poyraz zum einstimmigen Wahlergebnis. "Wer in unserem Arbeitskreis mitarbeiten möchte, kann sich in der CDU-Geschäftsstelle ( Tel 02306-1728 ) informieren", so Poyraz. Des Weiteren wird...

  • Lünen
  • 13.11.14
Kultur

„Lünen ist bunt!“ Friedenskette auf dem Lüner Marktplatz

Um die Vielfalt in der Stadt Lünen widerzuspiegeln und ein Zeichen für den Frieden zu setzen, fanden sich heute „bunte Menschen“ zu einer Friedenskette auf dem Lüner Marktplatz zusammen und ließen farbige Luftballons in den Himmel steigen. Jutta Watzlawik und Doris Seemann haben stellvertretend für die Lüner Grünen teilgenommen. „Eine Atmosphäre der Gemeinsamkeit und des Miteinanders war spürbar. Die aufsteigenden, farbigen Ballons als Symbol der Unterschiedlichkeit auf dem Weg in eine...

  • Lünen
  • 25.09.14
  • 1
Vereine + Ehrenamt
In den Reihen der Schützen - hier in Nordlünen-Alstedde - dürften in Lünen und Selm auch Moslems marschieren.
2 Bilder

Muslim als König für Schützen kein Problem

Mithat Gedik schoss den Vogel ab und wurde Schützenkönig in Werl-Sönnern. Die Freude über den Titel bekam schnell einen Knacks, denn Gedik ist Muslim, kein Christ - laut Satzung ein Problem. Der Lüner Anzeiger sprach mit Schützen aus Lünen und Selm über die Diskussion. Der Fall Gedik brachte die Schützen von St. Georg in Werl-Sönnern bundesweit in die Schlagzeilen. Mithat Gedik bestieg den Thron, dann fiel auf, dass der Mann mit den türkischen Wurzeln dort nicht sitzen dürfte, jedenfalls laut...

  • Lünen
  • 08.08.14
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.