JobCenter

Beiträge zum Thema JobCenter

Blaulicht
Ein Mitarbeiter des Jobcenters hatte den Umschlag mit verdächtigem Inhalt gegen 8.40 Uhr geöffnet und anschließend die Rettungsleitstelle informiert. Symbolfoto: Archiv

Verdächtiger Briefinhalt
Entwarnung nach Analyse des unbekannten Inhalts beim Jobcenter

Ein Briefumschlag mit einer unbekannten Substanz ging am Montag, 15. März, im Jobcenter an der Louise-Schröder-Straße ein. Ein Mitarbeiter hatte den Umschlag gegen 8.40 Uhr geöffnet und anschließend die Rettungsleitstelle informiert. Bergkamen. Der Mitarbeiter, der von anderen Beschäftigen separiert wurde, zeigte keine gesundheitlichen Einschränkungen. Der Bereich um das Jobcenter wurde abgesperrt und die Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund zur Untersuchung des unbekannten Stoffes...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.03.21
LK-Gemeinschaft
Für bedürftige Schüler übernehmen die Jobcenter Kosten für Laptops, Tablets oder Drucker für den Unterricht zu Hause.Foto: LK-Archiv

Niemand bleibt zurück
JobCenter können Laptops für bedürftige Kinder übernehmen

Damit einkommensschwache Familien in der Corona-Krise nicht benachteiligt werden, hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil jetzt zusätzliche Hilfen angekündigt: Für bedürftige Schüler übernehmen die Jobcenter Kosten für Laptops, Tablets oder Drucker für den Unterricht zu Hause. Kreis Unna. Darüber hinaus bekommen Hartz-IVEmpfänger schon bald je zehn kostenlose FFP2-Masken oder vergleichbare medizinische Masken. “Es ist wichtig, dass wir in der Krise niemanden alleine lassen”, begrüßt der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.02.21
Blaulicht

Nach verunreinigtem Briefkasten
Jobcenter bleibt heute geschlossen

Bergkamen. Nach dem gestrigen ABC-Alarm bleibt das Jobcenter heute geschlossen. Ein spezielles Einsatzteam ermittelte, dass es sich um eine ungefährliche Flüssigkeit handelt. Trotzdem wurde empfohlen, die Geschäftsstelle einer Grundreinigung zu unterziehen. Damit diese erfolgen kann, ist heute (Dienstag, 30. Juli) der Dienstbetrieb in der Jobcenter-Geschäftsstelle Bergkamen nicht möglich. Kundinnen und Kunden, die am morgigen Dienstag Gesprächstermine im Jobcenter Bergkamen haben, erhalten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 30.07.19
Vereine + Ehrenamt
Jenny Brunner (r.) und Felix Wiggeshoff (l.) bedanken sich für die erfolgreiche Arbeit aller Ehrenamtlichen im Kreis Unna. ^Foto: Jobcenter Kreis Unna/Mega

"Ohne das unermüdlicher Engagement vieler Bürger hätten wir das alles nicht gestemmt"
Respekt: Ehrenamt im Fokus

Am heutigen Mittwoch, 26. Juni, stehen landesweit Ehrenamtliche besonders im Fokus. Den Tag möchte auch der Beirat für Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Menschen zum Anlass nehmen, um sich für die hervorragende Arbeit von Ehrenamtlichen zu bedanken. Das Jobcenter Kreis Unna und das Kommunale Integrationszentrum schließen sich dieser Aktion an und bedanken sich bei allen regionalen Ehrenamtlichen für die langjährige Unterstützung bei der Betreuung von geflüchteten Menschen im Kreis Unna....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 26.06.19
Ratgeber

Jobcenter.digital
Neues Online-Angebot im Jobcenter Kreis Unna

Für die Kund*Innen des Jobcenters Kreis Unna gibt es ab sofort ein neues Online-Angebot. Jetzt können sie, zusätzlich zu ihren bisherigen Zugangskanälen, online z. B. die Weiterbewilligung von Leistungen beantragen und dem Jobcenter Veränderungen mitteilen. Kreis Unna. „Das Jobcenter Kreis Unna ermöglicht erstmalig seinen Kundinnen und Kunden, über den Online-Kanal z. B. den Weiterbewilligungsantrag einzureichen. Das ist ein wichtiger Schritt, denn es erleichtert den Kunden, uns die relevanten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 08.06.19
Ratgeber
Ulrike Schatto, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Kreis Unna. Foto: Mintel

Leistungen nutzen
Ulrike Schatto vom Jobcenter appelliert an Eltern

Mehr als 6.400 Familien leben im Kreis Unna, die Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB II beziehen. Ulrike Schatto, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) des Jobcenters Kreis Unna weiß: „Das Geld ist knapp und jeden Monat muss gut überlegt werden, wofür es ausgegeben werden kann.“ Kreis Unna. Die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen oder der Beitritt in einem Verein komme häufig aus finanziellen Gründen nicht in Frage. Für Kinder und Jugendliche soll das aber nicht...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.05.19
Ratgeber
Mit einem Zahlschein können Jobcenter-Kunden demnächst an Kassen teilnehmender Geschäfte Bargeld bekommen. Foto: Cash Payment Solutions GmbH

Neues Zahlungsverfahren im Notfall des Jobcenters im Kreis Unna
Mit Jobcenter-Zahlschein an der Kasse Bargeld bekommen

Um Kunden in Notsituationen finanziell helfen zu können, bietet das Jobcenter Kreis Unna im Einzelfall Barauszahlungen an. Hierfür nutzt das Jobcenter Kreis Unna ab sofort ein neues Verfahren: Mit einem neutral gehaltenen Zahlschein erhalten Betroffene an den Kassen von beteiligten Einzelhändlern Bargeld. Das Verfahren war zuvor durch die Bundesagentur für Arbeit in Modellregionen getestet und von Kunden positiv bewertet worden. Nun wird dieses neue Verfahren bundesweit in Jobcentern und...

  • Kamen
  • 10.01.19
Ratgeber
Die Auszahlung der bereits bewilligten Leistungen ist nicht wohl betroffen. Archivfoto: Bettenburg

Datenbankausfall beim Jobcenter: Auskünfte zu Hartz IV zur Zeit nicht möglich

Durch einen wohl bundesweiten Datenbankausfall können die Jobcenter zur Zeit nicht auf die elektronischen Akten der Kunden zugreifen. Deshalb sind Auskünfte zur Grundsicherung für Arbeitsuchende („Hartz IV“) nur eingeschränkt möglich. Die Auszahlung von bereits bewilligten Geldleistungen ist davon nicht betroffen. Kunden müssen keine Unterlagen erneut einreichen. Es sind keine Daten verloren gegangen. Der Zugriff ist voraussichtlich erst am Freitag wieder möglich. Die Auszahlung der bewilligten...

  • Kamen
  • 26.09.18
Überregionales
Christian Scholz (stellv. Geschäftsführer Jobcenter Kreis Unna), Nicole Adon (Leiterin der Landeskoordinierungsstelle berufliche und soziale Integration Suchtkranker NRW), Martin Wiggermann (Vorsitzender der Trägerversammlung Jobcenter Kreis Unna) und Josef Merfels (Leiter Gesundheit und Verbraucherschutz Kreis Unna). Foto: Katja Mintel

Kreis Unna: Austausch zur besseren Beratung erkrankter Menschen

Das Jobcenter Kreis Unna und die Kreisverwaltung planen, zukünftig noch enger zusammenzuarbeiten, um eine optimale Beratung für Menschen mit einer Sucht und/oder psychosomatischen Störung sicherzustellen. Mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung kamen die Verantwortlichen aus dem Jobcenter, dem Sozialpsychiatrischen Dienst und der Suchtberatung vergangene Woche im Kreishaus ins Gespräch und entwickelten Ansätze für eine noch bessere Beratung der Betroffenen. Kreis Unna. Martin Wiggermann,...

  • Kamen
  • 11.03.18
Überregionales
Rund 30 Arbeitsvermittler besichtigen DHL-Gelände. Links im Bild: Walter Dähn (Randstad Inhouse Services)
Foto: Katja Mintel

Berufskunde für Arbeitsvermittler

Rund 30 Jobcenter-Mitarbeiter besichtigen DHL-Gelände Der Kreis Unna erlebt einen Wirtschaftsaufschwung: Es gibt aktuell so viele Arbeitsplätze wie schon lange nicht mehr. Eines zeichnet sich allerding deutlich ab: Die Region ist stark geprägt durch die Lagerlogistik-Branche. Für Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler des Jobcenters Kreis Unna bedeutet das, dass sich ein großer Teil Ihrer Vermittlungsarbeit auf diese Arbeitsplätze bezieht. Um zukünftig noch besser beraten zu können,...

  • Kamen
  • 28.10.17
Überregionales
Auftaktveranstaltung: Erster Beratungsnachmittag Anfang September in der Geschäftsstelle Unna unter Leitung von Anke Ulmer (Vierte von vorne rechts).
Foto: Jobcenter Kreis Unna/Katja Mintel

Jobcenter berät ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

Kreis Unna. Das Jobcenter Kreis Unna bietet ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfern seit Kurzem einen neuen Service an: Interessierte können sich zum gemeinsamen Infonachmittag im Jobcenter anmelden, um alle Fragen rund um die Beantragung von Arbeitslosengeld II zu klären. „Das Engagement von freiwilligen Helfern ist im Kreis Unna sehr groß“ weiß Bereichsleiterin Anke Ulmer. „Aber eine gute und schnelle Unterstützung ist nur möglich, wenn alle gut informiert sind und entsprechende...

  • Kamen
  • 26.09.17
Ratgeber
Arbeitgeber aus dem Kreis Unna erreichen den Arbeitgeber-Service ab sofort unter einer zentralen Telefonnummer. Foto: prvat

Kreis Unna: Arbeitgeber-Service stellt sich neu auf

Sowohl in der Arbeitsagentur als auch im Jobcenter gibt es feste Ansprechpartner für Unternehmen im Kreis Unna. In beiden Institutionen heißen diese Teams „Arbeitgeber-Service“. Um diesen Service noch stärker zu bündeln, schließen sich beide Teams zusammen und bilden ab sofort einen gemeinsamen Arbeitgeber-Service. Arbeitgeber aus dem Kreis Unna erreichen den Arbeitgeber-Service ab sofort unter der zentralen Rufnummer: 0800 4 5555 20 (kostenfrei). „Wenn nicht jetzt – wann dann?“ erklärt Uwe...

  • Kamen
  • 08.07.17
Ratgeber
Ein Anwalt, ein Schöffe und eine Arbeitsvermittlerin erzählen von ihrer Tätigkeit und geben Einblick in "das System"

BÜCHERKOMPASS: Recht, Unrecht und Hartz IV

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche geht es um Recht und Unrecht: um Richter, Justiz und Hartz IV. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Hermann Hagenacker: Der König der Altstadt Schucke...

  • 08.09.15
  • 9
  • 8
Überregionales
Uwe Ringelsiep freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorsitzenden der Trägerversammlung Martin Wiggermann (re.) und seinem Stellvertreter Gerhard Meyer (li.).

Martin Wiggermann ist der neue Vorsitzende des Jobcenters Kreis Unna

Die Mitglieder der Trägerversammlung des Jobcenters Kreis Unna wählten in ihrer letzten Sitzung Ende September einstimmig Martin Wiggermann zum neuen Vorsitzenden. Wiggermann löst damit Landrat Michael Makiolla ab, der 2011 als Vorsitzender gewählt worden war. Für Martin Wiggermann schließt sich mit seiner Wahl der Kreis. Er hatte schon in den Jahren 2005 bis 2010 dieselbe Funktion in dem damaligen Lenkungsausschuss inne und verantwortete damit maßgeblich zentrale arbeitsmarktpolitische...

  • Bergkamen
  • 04.11.14
Politik
Vor zwei Jahren verd.i-Kundgebung auf dem Marktplatz in Kamen. Foto: Archiv Jungvogel

Warnstreik auch beim Jobcenter

Aufgrund des Aufrufs zum Warnstreik der Gewerkschaft ver.di kann es am Mittwoch und Donnerstag zu längeren Wartezeiten in den Geschäftsstellen des Jobcenters Kreis Unna kommen. Der Dienstbetrieb wird jedoch in allen Geschäftsstellen aufrechterhalten. Wartezeiten bitte einplanen!

  • Kamen
  • 25.03.14
Politik
Nur wenig Bulgaren und Rumänen  sind bei Arbeitsagentur und Jobcenter registriert.

Menschen aus Bulgarien und Rumänien entfliehen der Not ihrer Heimat

Immer mehr Menschen aus Bulgarien und Rumänien entfliehen der Not in ihrer Heimat. Als so genannte freizügigkeitsberechtigte EU-Bürger haben sie ein Einreise- und Bleiberecht und lassen sich auch im Kreis Unna nieder. Die Familienkassen der Arbeitsagenturen und die Jobcenter gewähren ihnen, sofern ein Anspruch gegeben ist, Kindergeld und Arbeitslosengeld II. Ihr Anteil an den Leistungsbeziehern ist jedoch verschwindend gering. Trotz des Einreise- und Bleiberechts können Bulgaren und Rumänen in...

  • Kamen
  • 14.06.13
Ratgeber
Behinderte haben es oftmals schwer, eine Anstellung zu finden. Dabei sind sie häufig besonders motiviert.

Behinderte oft motivierter

Im Kreis Unna leben zurzeit 1.632 schwerbehinderte Arbeitslose. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen ist mit neun Prozent überdurchschnittlich hoch, im Land Nordrhein-Westfalen beträgt er 6,4 Prozent, bundesweit 6,2 Prozent. Nicht nur deshalb, sondern auch angesichts der Zunahme um 3,2 Prozent innerhalb des letzten Jahres, sieht der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm, Harald Küst, Handlungsbedarf. Als schwerbehindert gelten Menschen, deren Grad der Behinderung mindestens...

  • Kamen
  • 18.12.12
Politik
Behinderte haben es schwer, einen Job zu erhalten. Dabei sind sie häufig besonders motiviert.

Arbeitsmarkt: Behinderte Menschen oft stärker motiviert

Im Kreis Unna leben zurzeit 1.632 schwerbehinderte Arbeitslose. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen ist mit neun Prozent überdurchschnittlich hoch, im Land Nordrhein-Westfalen beträgt er 6,4 Prozent, bundesweit 6,2 Prozent. Nicht nur deshalb, sondern auch angesichts der Zunahme um 3,2 Prozent innerhalb des letzten Jahres, sieht der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm, Harald Küst, Handlungsbedarf. Er wirbt dafür, dass die hiesigen Unternehmen Bewerbern mit einem...

  • Kamen
  • 30.11.12
Überregionales
Georg Nicolaiciuc von den Stadtwerken (l.) übergab an den Energiesparberater Michael Göldner (2.v.l.) den Erdgas-Kombi. Tina Riedel (Jobcenter Kreis Unna 2.v.r), sowie Diakonie-Geschäftsführer Jochen Nadolski-Voigt (r.) und Martina Fuchs von der Diakonie dankten für die Unterstützung.

Mehr Geld durch Energiesparen

Unna. Rund 1.100 Euro jährlich könnte der 40-jährige Arbeitslose einsparen, wenn er die Stromheizung gegen eine konventionelle Gasheizung austauschen würde. 160 Euro mehr zum Leben hätte die alleinerziehende Mutter auch für ihre vier Kinder, wenn der Durchlauferhitzer sparsam genützt würde. Diese und viele andere Beispiele nennen die Energieeinsparberater Martin Göldner und Hedhili Akremi von der Diakonie Ruhr-Hellweg. Im Diakonie-Sozialkaufhaus „Die Mühle“ und in den Jobcentern Kreis Unna...

  • Unna
  • 10.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.