Kommentar

Beiträge zum Thema Kommentar

Überregionales

Landtagswahl: Es reicht!

Ob im Berufs- oder im Privatleben: Wohl jeder von uns kennt das Gefühl, mit etwas unzufrieden zu sein. Hält dieser Zustand länger an, wird der Wunsch nach einer Veränderung immer größer. Ganz nach dem Motto: "Jetzt reicht es!" Genau diese Karte wurde im NRW-Wahlkampf ausgespielt. Und zwar erfolgreich, denn offenbar reichte es auch vielen Bürgern. Nun weht in Nordrhein-Westfalen in den kommenden fünf Jahren ein anderer politischer Wind. Ob er tatsächlich Veränderungen mit sich bringt oder sich...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.05.17
  •  1
Überregionales

Orte, die man meidet

Trotz Sparzwängen soll der Bereich Ordnung und Bürgerservice personell aufgestockt werden. Ab Herbst soll es zwei neue Stellen im Außendienst des Ordnungsamts geben. Ich meine: Die Aufstockung ist nötig und folgerichtig. Jedenfalls dann, wenn Mitarbeiter des Ordnungsamtes in Zukunft tatsächlich zielgerichtet eingesetzt werden, um an "Problempunkten" im Stadtgebiet präsent zu sein und sich um Fälle von Lärmbelästigung, Vandalismus etc. kümmern zu können. Mich jedenfalls ärgert es, dass...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.05.17
  •  3
  •  2
Überregionales
Auf Deutschlands Autobahn herrschen teilweise raue Sitten.

Kommentar: Wohin geht sie, unsere Gesellschaft?

Wohin geht sie, die Gesellschaft? Wer sich diese komplexe und philosophische Frage stellt, sollte sich vielleicht auch fragen: „Wohin fährt sie, unsere Gesellschaft?“ Denn beim Betrachten der Verhaltensweisen im Straßenverkehr fällt beim Autofahren schnell auf: Gerade auf der Autobahn herrscht oft Anarchie, das Gesetz des Stärkeren. Für Schwache ist kein Platz, zumindest kein Verständnis auf der Schnellspur. Andersherum interessiert es manch einen auch nicht, ob schneller Fahrende voll in...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.02.16
  •  4
Überregionales

Politische Kinderspiele

Urplötzlich fühle ich mich in meine Kindheit zurück versetzt – genauer gesagt denke ich an das Spiel „Mein rechter, rechter Platz ist frei“. Bei diesem Spiel sitzen alle Teilnehmer im Kreis, ein Stuhl bleibt leer, der Mitspieler links vom leeren Stuhl klopft mit der Hand auf selbigen, sagt den oben genannten Spruch, und so geht es munter weiter. Kaum zu glauben, aber aus dem Spiel aus Kindertagen wird im politischen Raum tatsächlich Ernst. Ja, die Protagonisten im Rat der Stadt werden am...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.09.14
  •  2
Ratgeber
Hier sollte eigentlich ein Einfamilienhaus stehen. Foto: Thiele

Selber schuld?- ein Kommentar

„Selber schuld“, könnte man denken, wenn man an die Art und Weise denkt, mit der das Ehepaar Kreiner seinen Traum vom Häuserbau verwirklichen wollte. Sicher: Es war wohl – wie bei vielen anderen auch, die auf unseriöse Baufirmen hereinfallen – ein Stück Naivität dabei, einen so weitreichenden Vertrag zu unterzeichnen, ohne sich vorher Rat von einem Experten zu holen. Aber man darf nicht Ursache und Wirkung miteinander verwechseln. Den Schaden hat die beauftragte Firma verursacht. Sie...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.08.14
Politik

Wenn zwei sich streiten...

...kann das für eine Dritte schon mal etwas anstrengend werden – zumal, wenn es sich bei dieser Dritten um eine Journalistin handelt, die noch dazu bemüht ist, den beiden Streithähnen ein paar brauchbare Informationen zu entlocken. „Fünf von acht sachkundigen Bürgern“ hätten sich Anfang Februar an den Bürgermeister gewandt, um ihre Zusammenarbeit mit Ingo Boxhammer aufzukündigen, erklärte mir Linken-Ratsmitglied Angelika Aimene-Wiegold. „Völliger Unsinn!“, sagte dagegen Boxhammer. Es seien...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.02.13
  •  1
Überregionales

Entscheidend is auf'm Platz

Wohin die Schulreise gehen wird, entscheidet sich morgen beim zweiten Bürgerentscheid in der Geschichte unserer Stadt. Pro Sekundarschule oder für die Fridtjof-Nansen-Realschule? Das ist hier die Frage. In den letzten Monaten ist viel über das Thema geschrieben und gesagt worden. Doch wie meinte schon Adi Preißler so treffend? „Grau is alle Theorie – entscheidend is auf‘m Platz.“ Alle wahlberechtigten Castrop-Rauxeler haben es in der Hand: Sie haben die Chance, zu entscheiden, wie die...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.10.12
Überregionales

Normale Namen, bitte!

Die Stars machen es vor. Immer mehr Promis geben ihren Kindern eher denkwürdige Namen. Sprösslinge der „Sternchen“ hören auf Namen wie Apple, Harper Seven und Ireland. Und als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, hört man ähnlich kuriose Namen mittlerweile auf fast jedem Spielplatz. Von Sydney und Maddox ist da zu hören. Und so appelliere ich an alle werdenden Eltern: Gebt Euren Kindern doch mal wieder einen „normalen“ Namen. Anna und Christian werden es im Leben bestimmt leichter als...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.08.12
  •  30
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.