naturschutzgebiet

Beiträge zum Thema naturschutzgebiet

Natur + Garten
Macht beiden Spaß - ist aber nicht die feine Art, der Natur gegenüber.

Hunde und Natur
Die Leine ist keine sinnlose Schikane!

Noch stottert der Motor des Frühjahres etwas –April eben– doch dessen ungeachtet hat landauf, landab wieder die Vogelwelt mit der Brut begonnen. Die Zahlen vieler (nicht aller!) Arten gehen dabei seit langem zurück, wobei insbesondere Bodenbrüter wie Kiebitz und Großer Brachvogel es schwer haben. Neben intensiver Bodenbearbeitung und natürlicher Prädation kommt noch eine weitere Störung (und manchmal Bedrohung) hinzu. Sie hat vier Beine und je nach Rasse oft ein stürmisches Temperament, das...

  • Wesel
  • 11.04.21
  • 1
  • 4
Politik
Neben der Besucherlenkung soll das Schutzgebiet im Bereich der Ossenberger Schleuse weiter durch Naturschutzmaßnahmen optimiert werden. Die konkrete Entwicklung und Planung der Optimierungsmaßnahmen soll durch die Biologische Station Kreis Wesel erfolgen. (Symbolfoto)

Konkrete Entwicklung und Planung der Optimierungsmaßnahmen soll durch die Biologische Station Kreis Wesel erfolgen
Konzept für Mensch und Natur im Bereich der Ossenberger Schleuse

„Nur, wer die Natur kennt, lernt sie auch zu schätzen.“ Unter diesem Leitgedanken sollen die Belange der Erholungsnutzung im Kreis Wesel zukünftig stärker berücksichtigt werden. Dafür soll die gezielte Öffnung von Schutzgebieten für und die Lenkung von Besuchern bei gleichzeitiger Ruhigstellung und Optimierung der wertvollen Kerngebiete noch mehr Beachtung finden als bisher. In einem ersten Aufschlag hat die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Wesel ein Konzept zur Besucherlenkung und...

  • Wesel
  • 10.06.20
Natur + Garten
Johanna Kasper von der Biologischen Station Kreis Wesel beim Kartieren in einem Naturschutzgebiet. (Archiv-Foto)

Mitarbeiter können sich mit Betretungserlaubnis im Naturschutzgebiet ausweisen
Wo die Biologische Station im Kreis Wesel 2020 unterwegs ist

Wie jedes Jahr ist die Biologische Station im Kreis Wesel auch 2020 im Auftrag des Landes und des Kreises Wesel in einer Auswahl von Naturschutzgebieten (NSG) unterwegs, um dort die Bestände der Tier- und Pflanzenarten zu erfassen. Zu diesem Zweck hat der Kreis die Mitarbeitern der Station von dem Verbot befreit, die NSG auch abseits der Wege zu betreten. Denn das ist nach dem Landschaftsgesetz untersagt. Die Mitarbeiter der Biologischen Station setzen ihre Befreiung sparsam ein, um die...

  • Wesel
  • 21.04.20
Natur + Garten
Das Naturschutzgebiet "Westruper Heide" in Haltern am See gewinnt im Kreisgebiet sowie überregional immer mehr an Beliebtheit.

Naturschutzgebiet Westruper Heide: Hunde, Drohnen, Räder und Fotoshootings

Kreis. Das Naturschutzgebiet "Westruper Heide" in Haltern am See gewinnt im Kreisgebiet sowie überregional immer mehr an Beliebtheit. Nicht nur Erholungssuchende oder Spaziergänger mit Hunden schätzen die Landschaft der Heide: Hobbyfotografen und professionelle Fototeams nutzen das Naturschutzgebiet als Fotomotiv oder als Kulisse für Fotoshootings jeglicher Art. Auf der Suche nach immer spektakuläreren Aufnahmen wird häufig übersehen, dass es sich aber um ein im Landschaftsplan Haltern...

  • Haltern
  • 18.07.18
  • 1
Natur + Garten
Johanna Siewers von der Biologischen Station im Kreis Wesel beim Kartieren

Wo die Biologische Station 2017 unterwegs ist

Wie jedes Jahr ist die Biologische Station im Kreis Wesel auch 2017 in einer Auswahl von Naturschutzgebieten (NSG) unterwegs, um dort die Bestände der Tier- und Pflanzenarten zu erfassen. Zu diesem Zwecke hat der Kreis Wesel die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Station befugt, die NSG auch abseits der Wege zu betreten. Denn an und für sich ist genau das nach dem Landschaftsgesetz untersagt, unabhängig von Absprachen mit dem Flächeneigentümer. Dafür gibt es nicht immer Verständnis....

  • Wesel
  • 22.05.17
  • 1
Natur + Garten
(c) Lydia Wilkskamp
2 Bilder

Führung durch den Lichtenhagen in Schermbeck

Die Naturparkführerin Lydia Wilkskamp bietet am Samstag, den 13. Mai um 15.00 Uhr eine Führung durch das Naturschutzgebiet Lichtenhagen in Schermbeck an. Das strukturreiche ehemalige Tonabgrabungsgebiet hat sich zu einem naturnahen Biotopkomplex entwickelt, dessen Vielfalt an verschiedenen Stationen vorgestellt wird. Kontakt und Informationen bei Frau Wilkskamp, Tel 02853 4039 und 01577 2625288. Für Gruppen können Termine vereinbart werden.

  • Schermbeck
  • 05.05.17
Natur + Garten
Das Storchenglück im Hervester Bruch ist wieder perfekt.
5 Bilder

Storchenglück im Hervester Bruch wieder perfekt – Storchenpaar hat sich gefunden

Hervest. Nachdem vor gut zwei Wochen bereits der erste Storch aus seinem Winterquartier nach Hervest Dorsten zurückgekehrt war, ist nun seit diesem Wochenende das Storchenglück wieder perfekt. Auch ein zweiter Storch kehrte in das Naturschutzgebiet Hervester Bruch zurück. Gemeinsam wurde das Nest ein wenig in Ordnung gebracht und die Umgebung genau beobachtet. Text und Bilder: Bludau

  • Dorsten
  • 27.02.17
  • 1
  • 1
Natur + Garten
2 Bilder

Storchenglück in Rhade - Paar wieder vereint

In Dorsten-Rhade kann die neue Storchen-Saison nun wieder beginnen. Bereits Ende Februar kam ein unberingter Storch im Naturschutzgebiet Rhader Wiesen an. Einige Tage später folgte dann ein weiterer Großvogel mit „Ehering“. „Der zweite Storch wird wohl das Weibchen gewesen sein und so wie es aussieht, ist es das alte Paar, das auf ihren Horst zurück gekehrt ist.“, freuen sich die Rhader Storchenfreunde. Aufgrund des schlechten Wetters konnte aber noch keine Ring Nummer ablesen werden. Beide...

  • Dorsten
  • 09.03.16
  • 2
  • 3
Natur + Garten
Foto der Lippeaue
2 Bilder

Planverfahren zum Landschaftsplan Lippe

Der Kreis Recklinghausen startet in diesen Tagen das Planverfahren zu dem Landschaftsplan Lippe. Der Entwurf des Landschaftsplanes wurde vom Fachdienst Umwelt des Kreises Recklinghausen erarbeitet und wird nun in der Bürgerbeteiligung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein zweiter Beteiligungsschritt, die Offenlage ist für den Herbst dieses Jahres geplant. Der Landschaftsplan „Lippe“ umfasst  circa 5. 000 Hektar, die sich in einem schmalen Band quer durch den Kreis Recklinghausen entlang...

  • Dorsten
  • 26.02.16
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Üfter Mark: Erholung in der Heimat

Wer Urlaub macht, ohne zu verreisen, der findet mit der Üfter Mark und dem Naturpark Hohe Mark Westmünsterland große Erholungsgebiete vor der eigenen Haustür. Vor allem der Blick auf die Üfter Mark zeigt, was in dem Waldgebiet geschehen ist, seitdem der Regionalverband Ruhr (RVR) diese übernommen hat. Im Jahr 2001 übernahm der RVR die 1500 Hektar große Fläche vom ehemaligen Mannesmann-Konzern. Innerhalb des Naturparks gilt die Üfter Mark als eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete....

  • Schermbeck
  • 03.08.15
  • 2
Kultur
Lippe in Richtung Hünxe/Schermbeck
7 Bilder

Lippe Hafen Wesel - Radwandern

- Idylle vor der Haustür Hier am ehemaligen Lippehafen ist der Vereinssitz des Kanu-Vereins Wesel. Von der Lippe in Schermbeck aus paddeln sie von Frühjahr bis Herbst ca. 20 km bis zum Bootshaus Wesel. Auch ein Sportfischereiverein ist hier ortsansässig. Da die malerische Lippe-Landschaft mit einem kleinen See Lust aufs Wandern, auf Radtouren, Fotos etc. macht, ist das wunderbare Naturschutzgebiet ein beliebtes Ausflugsziel. Einige Spuren im Gelände in der Nähe des Flusslaufes erinnern an die...

  • Schermbeck
  • 10.04.15
  • 7
  • 14
Kultur
Vogelparadies
13 Bilder

Gänse-Schlafplatz - Rheinaue

Am Rosenmontag bei herrlichem Sonnenschein unternahmen wir eine Safari zum Gänseschlummerplatz an den Rheinauen „Westerheide“ zwischen Flüren und Bislich (Wesel), ein Naturschutzgebiet gegenüber dem Altrhein. Der kalte Wind auf der schmalen Deichstraße konnte uns nicht abhalten, die arktischen Gänse in einer faszinierenden Naturlandschaft zu beobachten. Eine Hochstimmung kam auf, als plötzlich gigantische Gänseschwärme im Formationsflug am Himmel zu sehen waren. Sie unterbrachen dabei durch ihr...

  • Schermbeck
  • 18.02.15
  • 14
  • 13
Natur + Garten
25 Bilder

Neues Storchenpaar im Hervester Bruch sorgt für Aufregung bei Besuchern

Nachdem Anfang Februar bereits der erste Storch ins Dorstener Naturschutzgebiet Hervester Bruch aus seinem Winterquartier zurückgekehrt ist, erschienen heute am Dienstagnachmittag gleich zwei weitere Störche. Zunächst gab es ein Gerangel zwischen den drei Störchen. Immer wieder wurde das Nest angeflogen und von einem der Vögel verteidigt. Nach kurzer Zeit waren es nur noch zwei Tiere. Diese wurden sich nach und nach einig. Nach ein paar vergeblichen Landeversuchen war es schließlich soweit,...

  • Dorsten
  • 19.02.14
  • 2
  • 5
Natur + Garten
7 Bilder

Storch Werner kehrt aus seinem Winterquartier zurück

Unter den eingefleischten Naturfreunden des Dorstener Hervester Bruch verbreitete sich die gute Nachricht schnell. Storch Werner ist auch in diesem Jahr in das Naturschutzgebiet aus seinem Winterquartier zurückgekehrt. Sichtlich erschöpft von der weiten Reise landete der Storch auf seinem angestammten Sitz. Im Dauerregen hart der Vogel auf seinem Nistplatz aus und begutachtet sein Reich. In den nächsten Tagen wird seine Partnerin Luise, aus ihrem Winterurlaub erwartet. Schon seit einigen Jahren...

  • Dorsten
  • 03.02.13
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.