Raubüberfall

Beiträge zum Thema Raubüberfall

Blaulicht
Bild Schepers / Text Polizei

Nach 100 Jahrfeier in Mehrhoog
Mann bewusstlos geschlagen

Hamminkeln-Mehrhoog (ots) Laut aktueller Polizeimeldung, befand  sich am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, ein 37- jähriger Mann aus Hamminkeln zu Fuß auf dem Heimweg von der 100-Jahrfeier in Mehrhoog. Auf dem Heimweg wurde er in Höhe der Kirche (Kirchstraße / Bonhoefferstraße) von drei bis vier Männern angesprochen und um eine Zigarette gebeten. Kurz darauf schlug dem 37-Jährigen, nach eigenen Angaben, jemand gegen den Kopf. Er verlor kurzzeitig das Bewusstsein und setzte danach...

  • Hamminkeln
  • 13.06.22
Blaulicht
Symbolbild Schepers / Text Polizei

Körperverletzung in Hamminkeln
Drei Männer vorläufig festgenommen

Hamminkeln (ots) Die Polizei konnte drei Männer vorläufig festnehmen, die im Verdacht stehen, einen versuchten Raub und eine Körperverletzung begangen zu haben. Aktuelle Polizeimeldung Ausgangspunkt der Tat war der Bahnhaltepunkt Mehrhoog: Dort saßen am Donnerstag gegen 02.10 Uhr vier Jugendliche aus Hamminkeln und Wesel im Alter von 15 - 19 Jahren auf einer Bank und warteten auf einen Zug. Dazu kamen drei Männer im Alter von 22 - 32 Jahren und forderten den 19 -Jährigen aus der Gruppe auf,...

  • Hamminkeln
  • 27.05.22
Blaulicht
Bild und Text Polizei
2 Bilder

Zeugen gesucht, wer hat etwas gesehen?
Geldautomat in Kamp-Lintfort gesprengt

Kamp-Lintfort (ots) laut Polizeibericht, gingen heute Morgen gegen 04.22 Uhr mehrere Notrufe bei der Polizei ein: Zeugen meldeten die Sprengung eines Geldautomaten an der Moerser Straße in Kamp-Lintfort. Des weiteren beobachteten sie eine dunkle Limousine, die sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bundesautobahn entfernte. Bei dem Fluchtfahrzeug handelte es sich vermutlich um einen Audi oder BMW. Zuvor konnten drei vermummte Personen am Automaten des Geldinstitutes feststellt...

  • Hamminkeln
  • 22.07.20
Politik
Innenminister Herbert Reul sagte am Dienstag in Düsseldorf, dass die Kriminalitätsrate während der Pandemie um 23 Prozent gesunken ist. Foto: Land NRW/R. Sondermann

Innenminister Reul stellt aktuelle Zahlen aus NRW vor
Kriminalität geht um 23 Prozent zurück - auch weniger häusliche Gewalt

Wohnungseinbrüche, Raubüberfälle, Taschendiebstähle: Delikte, die seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen sind. Auch häusliche Gewalt hat in dieser Zeit abgenommen. Insgesamt habe es in NRW von Anfang März bis Ende Juni 23 Prozent weniger Strafanzeigen gegeben, teilte Innenminister Herbert Reul am Dienstag in Düsseldorf mit. 365.676 Strafanzeigen wurden in dem genannten Zeitraum gestellt, 107.954 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Laut Reul eine logische Konsequenz...

  • Essen-Süd
  • 09.07.20
  • 2
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Eilmeldung Täterbeschreibung
Raub auf Bankfiliale

Rees: Im Zuge des Raubes auf ein Kreditinstitut heute Morgen (16. Januar 2020) in Rees auf der Dellstraße sucht die Polizei aktuell nach einem Täter, der wie folgt beschrieben werden kann: Er ist deutschsprachig, ca. zwischen 50 und 60 Jahre alt, schlank und ca. 180cm groß. Der Mann war bekleidet mit einer grauen Sweatshirt-Jacke, schwarzer Jeans und braunen Schuhen. Er trug eine Brille, einen schwarzen Schal vor dem Gesicht und eine Mütze. Der Täter verschaffte sich auf bislang noch unbekannte...

  • Hamminkeln
  • 16.01.20
Ratgeber
Simon Bleckmann
5 Bilder

Fühlen, denken und handeln danach: Simon Bleckmann ist Opfer eines Raubüberfalls

Simon Bleckmann hat diese Erfahrung sensibler gemacht. Geschockt hat sie ihn nicht. Was nicht weiter verwundert, denn der 33-Jährige ist ausgebildeter Anti-Gewalt-Trainer. Eine Tatsache, die ihm sehr geholfen hat, als er Ende Oktober 2014 in Wesel überfallen wurde. Dies geschieht in der Nacht des 31. Oktober, morgens etwa um 4.30 Uhr: Simon hat sich nach einem netten Abend am Kornmarkt gerade von seinen Freunden verabschiedet. Auf dem Weg zu seinem Fahrrad im Rathaus-Durchgang sprechen ihn zwei...

  • Wesel
  • 22.06.15
  • 2
  • 2
Ratgeber

Maskierter Täter bedroht Imbiss-Angestellte mit Feuerwaffe und flüchtet mit Bargeld

Am Dienstag um 21 Uhr betrat ein Unbekannter ein Imbissgeschäft an der Bahnhofstraße. Der Polizeibericht formuliert: Unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe bedrohte er die 23-jährige Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete der Täter mit der Beute in Richtung Bahnhof. Eine sofort ausgelöste Fahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Beschreibung des Unbekannten: etwa 1,90 Meter groß, schlank, heller Teint,...

  • Hamminkeln
  • 21.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.