Skandalspiel

Beiträge zum Thema Skandalspiel

Sport

"Skandalspiel" in Hoffenheim

Ja,es ist ein Skandal, wenn der gastgebende Verein nicht in der Lage ist, für intakte Tornetze zu sorgen Ja, es ist ein Skandal, wie auf den "Torschützen" Kiessling losgegangen wird - was wäre, wenn so ein Tor ein Hoffenheimer zum Ausgleich geschossen hätte?? Ja, es ist ein "Skandal" dieses Ereignis mit dem irregulären Tor von Thomas Helmer zu vergleichen: hier ist der Ball eindeutig im Netz!! Ja, es ist ein Skandal, wenn diese Tatsachenentscheidung zu einem Wiederholungsspiel führen sollte:...

  • Düsseldorf
  • 20.10.13
Sport
Die Zuschauer waren während des Spiels auf den Platz gestürmt. Erst nach einer 20-minütigen Unterbrechung konnte die Partie fortgesetzt werden. Foto: Michaela Weiße

Skandalspiel wird nicht wiederholt - Hertha legt Protest ein

Das Sportgericht des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat den Einspruch von Hertha BSC gegen das Relegationsspiel in Düsseldorf (Endstand 2:2) abgelehnt. Er wurde als unbegründet abgewiesen. Somit darf die Fortuna vorerst wieder einmal jubeln und von der Bundesliga träumen. Aber nur vorerst. Wie erwartet legte Hertha BSC gegen das Urteil Berufung ein und zieht vor das DFB Bundesgericht. In der Urteilsbegründung hieß es, dass der Schiedsrichter jederzeit regelkonform gehandelt habe. Die einseitige...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.05.12
  • 10
Sport
Massenauflauf statt Fußballspiel - mit einem vorzeitigen Platzsturm hatten Fortuna-Fans beim Relegations-Rückspiel für eine über 20-minütige Unterbrechung gesorgt.

Bundesliga-Relegation: Einspruch abgewiesen - Hertha bemüht die nächste Instanz

Nach dem heute Nachmittag verkündeten Urteil gibt es kein Wiederholungsspiel um die Zugehörigkeit zur Fußball-Bundesliga. Das DFB-Sportgericht schmetterte den Einspruch von Hertha BSC gegen die Wertung des Relegationsspiels in Düsseldorf ab, obwohl die Partie in der Esprit-Arena unter chaotischen Umständen beendet worden war. Der Einspruch des Bundesliga-Sechzehnten wurde als unbegründet abgewiesen. Laut Hans E. Lorenz, dem Vorsitzenden Richter, sei „kein Einspruchsgrund nachzuweisen“. Lorenz...

  • Düsseldorf
  • 21.05.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.