Sonnenbank

Beiträge zum Thema Sonnenbank

Kultur
5 Bilder

Möglichkeiten in der Krise
Dat Sonnenbänksken und die Seuche

Das Wetter war gut am letzten Freitag, die Sonne strahlte vom blauen Himmel. Radelwetter? Ja, aber mit Einschränkungen: Radeln nur mit zwei Personen, Abstand zwei Meter, kein Anfassen, Weinstube in Wachtendonk war zu. Radelbedarf war aber da, Einkaufsbedarf in der "Landfleischerei Bäumken" in Sevelen auch.  Dort war auch der Treffpunkt zur Mittagszeit. Der Kollege kam auf seiner Rentnerdrohne mit "Fiffi" im Körbchen aus Tegelen, hatte 40 km Gegenwind schon hinter sich und den Akku halb...

  • Kamp-Lintfort
  • 30.03.20
  •  7
  •  2
Politik
Hat das Thema "Nutzung öffentlicher Sonnenstudios durch Minderjährige" das Zeug dazu, in Gladbeck ein Wahlkampfthema zu werden?

Gladbecker Parteien und ihre Anfragen an die Stadtverwaltung
Manchmal mag man es kaum glauben...

Ein Kommentar Anfragen gemäß Paragraph 13 der Geschäftsordnung für den Rat der Stadt Gladbeck und seiner Ausschüsse trudeln nahezu täglich im Rathaus ein. Und vor Wahlen steigt die "Schlagzahl" deutlich an, hoffen die Antragsteller doch auch auf eine Berichterstattung. Aber nicht selten kann der neutrale Beobachter es kaum glauben, mit welchen Themen die Anfragesteller aufwarten. So nahm die CDU jetzt den "Weltkrebstag" zum Anlass, um eine fünf Punkte umfassende Anfrage zum Thema "Nutzung...

  • Gladbeck
  • 11.02.20
  •  1
Ratgeber

Kommt das Verbot für blaue und grüne Tattoos?
Immer mehr Menschen fühlen sich nicht wohl in ihrer Haut

Wo sich die einen auf die Sonnenbank legen, legen sich andere stundenlang in die Sonne und wiederum andere auf die Pritsche beim Tätowierer. Alle mit einem Ziel - man will Farbe bekommen. Aber - und jetzt kommt´s – in jedem Fall ist das schädlich. Zuviel UV-Strahlung ist schädlich für die Haut, ganz egal ob man sich am Strand in den Sand oder im Solarium auf die Sonnenbank haut. Sich Farbe unter die Haut spritzen zu lassen, ist ebenfalls schädlich. So sieht das jedenfalls die...

  • Bochum
  • 17.01.20
  •  4
Überregionales

Grüße einer Ex-Blondine - ein Erfahrungsbericht

Passend zur WA-Friseuraktion habe ich mich kürzlich an eine komplette Typveränderung gewagt. Drei Stunden hat´s gedauert. Von blond zu brünett, von lang zu, na ja, wesentlich kürzer. Sogar meine Hunde schauten etwas irritiert drein, als sie mich das erste Mal mit dem neuen Look sahen. Keine Frage, ich kann jetzt durch die Stadt gehen und nicht mal die besten Freunde würden mich auf den ersten Blick erkennen. Die Reaktionen waren köstlich: Der Postbote führte die Veränderung im ersten Moment auf...

  • Arnsberg-Neheim
  • 10.08.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.