Alles zum Thema Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Natur + Garten
Der Riss war zu groß, der Baum musste weichen.
23 Bilder

Sturm Eberhard hatte ihr zugesetzt
Linde wurde gefällt

Am Dienstag, 12. März, wurde eine etwa 30 Meter hohe Linde im Lutherpark gefällt. Der Grund: Das Sturmtief Eberhard hatte dem Baum am Wochenende einen breite Riss im Stamm zugefügt, so dass die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet war. Grünflächenamt und Feuerwehr sperrten die Lutherstraße, dort geparkte Autos wurden mit Hilfe des ADAC versetzt. Ein beauftragter Baumdienst begann sofort mit den Fällarbeiten. Ein Mann kletterte in die Kronen und sägte die Äste von der Spitze her ab. Am...

  • Witten
  • 12.03.19
Natur + Garten
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  •  13
  •  13
Ratgeber
Umgestürzte Bäume nach Sturmtief Friederike in Heiligenhaus. Die Entsorgung kann steuerlich geltend gemacht werden. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Steuern sparen durch Sturmtief Friederike

Umgestürzte Bäume auf Gehwegen, verwüstete Gärten – Sturmtief „Friederike“ hat in NRW hohe Schäden angerichtet. Ein kleiner Trost: Die hierdurch entstehenden Kosten können Betroffene in der Steuererklärung geltend machen. Das erklärt der Bund der Steuerzahler NRW.  20 Prozent der Kosten, höchstens 4.000 Euro im Jahr für haushaltsnahe Dienstleistungen sind in der Steuererklärung abzugsfähig. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) von 2014 gehört zu einem Haushalt auch der Gehweg...

  • Düsseldorf
  • 19.01.18
  •  7
  •  6
Ratgeber

Sturmschäden schnell der Versicherung melden

Sturmschäden schnell der Versicherung melden Tipps von der Verbraucherzentrale Sturmtief „Friederike“ kann auch in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 130 Stundenkilometern für abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sorgen. Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden. „Betroffene sind zudem verpflichtet, alles zu unterlassen, was einen Schaden verursachen und die Feststellung erschweren könnte – sonst wird in vielen Fällen der...

  • Velbert
  • 18.01.18
  •  6
  •  7
Ratgeber
Sturmtief Friederike kann Bäume in größerem Maßstab umstürzen. Foto: Archiv/Freiw. Feuerwehr Langenfeld

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten!

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke Regenfälle aufgeweichten Waldböden. Betreten auf eigene...

  • Bochum
  • 18.01.18
  •  11
  •  6
LK-Gemeinschaft

Komischer Karneval, merkwürdiger Rosenmontag

Das war schon ein komischer Karneval, so fast ganz ohne Rosenmontagszug. Anstatt auf der Straße den bunten Wagen zuzujubeln saßen die Narren und Jecken zu Hause auf der Couch und schauten sich im Fernsehen Bilder von ausgefallenen Umzügen an. Doch nicht nur in den Karnevalshochburgen fielen die Züge reihenweise aus, auch in Witten durften die geplanten Umzüge nicht stattfinden. Oder, besser gesagt, wurden diese auf Anraten von Ordnungsamt und Feuerwehr abgesagt. Das war sicher schade für die...

  • Witten
  • 10.02.16
LK-Gemeinschaft
Das wird wohl nichts: Die Tafelmusik für Samstag, 25. Juli, ist aufgrund von Schlechtwetter- und Sturmwarnungen abgesagt worden.

Tafelmusik abgesagt - es drohen Unwetter, Regen und Sturm

Man hätte es fast voraussagen können: Die Tafelmusik am morgigen Samstag ist abgesagt, wegen Sturmwarnung. Hier die offizielle Mitteilung der Stadt Witten: "Auch das noch: Wegen der Sturmwarnung für Samstag, 25. Juli, wird die ausgebuchte „Wittener Tafelmusik“ kurzfristig abgesagt. Bereits für Samstagvormittag, so die Wittener Feuerwehr, sind Sturmböen mit Geschwindigkeiten von 90 bis 110 km/h angesagt. Dazu kommen mögliche Starkregenereignisse – „da können wir eine fröhliche...

  • Witten
  • 24.07.15
Ratgeber
In Witten halten sich die Bahn-Verspätungen durch Sturmschäden in Grenzen. Die Tagesbrüche in Essen sorgen jedoch immer noch für Beeinträchtigungen.

Orkantief "Xaver": In Witten bleibt die Lage entspannt

Sturm und Winter: „An Witten ist ,Xaver‘ vorbeigezogen, ohne größere Schäden anzurichten“, zieht die Wittener Feuerwehr am Nikolaustag eine erste unaufgeregte Zwischenbilanz. In Witten ist die Lage trotz des Orkantiefs weitgehend entspannt geblieben. Seit Donnerstag, 18 Uhr, mussten Feuerwehrkräfte fünfmal wegen des Sturms ausrücken: jeweils wegen eines umgestürzten Baums. Auch den städtischen Winterdienst haben die Wetterkapriolen nicht in Bedrängnis gebracht: Weil es keinen Frost gab,...

  • Witten
  • 06.12.13
Kultur
4 Bilder

Der Herbst zeigt sein wahres Gesicht

Völlig überraschend entlässt der Herbst am 8. Oktober die gewaltigen Regenfluten, die er schon so lange zurück gehalten hat. Ein Donner kündigt Minuten zuvor den plötzlichen Wetterumschlag an. Sofort flüchten die Wittener in die Geborgenheit ihrer Häuser. Kaum einer ist mehr auf den Straßen als das Szenario seinen Höhepunkt erreicht. Hagelkörner machen Witten für diese Zeit fast unbegehbar. Laut Aussagen haben die Hagelkörner die ungefähre Größe eines Meiskornes gehabt. Zwar wussten die Bürger...

  • Witten
  • 08.10.11
  •  39
Kultur
Foto: Molatta

Unter Wasser gesetzt - Eröffnungsparty des Zeltfestvials fiel dem Unwetter zum Opfer

„Die Erde ist ein gebildeter Stern mit sehr viel Wasserspülung“, erkannte einst Erich Kästner. Sehr viel Wasserspülung und noch mehr Wind erlebten die Organisatoren und Gäste bei der Eröffnungsfeier des Zeltfestival, die sich einen feucht-fröhlichen Abend wohl ein wenig anders vorgestellt hatten. Als Lukas Rüger auf die Bühne trat und die Gäste bat, das Zelt zu verlassen, glaubte der ein oder andere noch an eine Comedy-Einlage, doch die Betroffenheit des ZFR-Initiators war nicht gespielt...

  • Bochum
  • 20.08.11
LK-Gemeinschaft

Hör ma: VIPs und die Gewitterfront

Irgendwie stehen die Pre-Opening-Partys des Zeltfestivals Ruhr unter keinem so guten Stern. Nach dem literarischen Donnerschlag von Jochen Malmsheimer im letzten Jahr spöttelten die VIP-Gäste beim Einlass in das große Sparkassen-Zelt noch über den Wolken verhangenen Himmel. „Na, werden wir wieder durchgewaschen oder wollt ihr die letzten Spuren des Aufbaus mit „himmlischem Beistand“ beseitigen?“ Doch mit dem wahrlich himmlischen Donnerwetter nur knapp eine halbe Stunde später hatte niemand...

  • Bochum
  • 19.08.11