Universitätsklinikum Essen

Beiträge zum Thema Universitätsklinikum Essen

Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  4
  •  2
Überregionales
Nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages: Hintere Reihe: Ralf Zimmermanns (Leiter Personalwesen UK Essen), Norbert Stein (Leiter der Schulen für Pflegeberufe UK Essen), Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel (Ärztlicher Direktor UK Essen), Dr. Nicolai Kranz (Kaufmännischer Direktor UK Essen), vordere Reihe: Prof. Dr. Anke Fesenfeld (Leiterin des Studienbereichs Pflege an der hsg), Prof. Dr. Anne Friedrichs (Präsidentin hsg) und Irene Maier (Pflegedirektorin UK Essen) (jeweils v.l.n.r.). Foto: UK Essen

Pflegestudium: Theorie und Praxis optimal kombiniert

Gemeinsame Pressemitteilung des Universitätsklinikums Essen und der Hochschule für Gesundheit Die demografische Entwicklung und der medizinische Fortschritt verändern die Anforderungen an die Pflegenden in Deutschland. Laut Wissenschaftsrat soll das Fachpersonal in den Gesundheitsberufen, das in komplexeren Aufgabenbereichen tätig ist, an Hochschulen ausgebildet werden. Er empfiehlt, künftig 10 bis 20 Prozent eines Ausbildungsjahrgangs in primärqualifizierenden patientenorientierten...

  • Bochum
  • 17.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.