Volkstrauertag

Beiträge zum Thema Volkstrauertag

Vereine + Ehrenamt
Bei der Gedenkfeier am Körner Ehrenmal 2018.
  2 Bilder

Körner Kultur- und Kunstverein lädt erstmals zur Gedenkstunde ein
Predigt zum Volkstrauertag

Der Körner Kultur- und Kunstverein (KKK) lädt zur diesjährigen Gedenkstunde zum Volkstrauertag am Denkmal an der Straße Am Zehnthof (gegenüber Netto-Markt) ein. Damit übernimmt der KKK nach dem Martinsumzug auch diese Veranstaltung von der aufgelösten Arbeitsgemeinschaft Körner Vereine (AKV). Unter der bewährten Moderation von Karin Hagen, ehemals AKV-Vositzende, gedenken die Mitglieder der Körner Bürgerschützen und des Körner Kultur- und Kunstvereins den Opfern von Kriegen und...

  • Dortmund-Ost
  • 13.11.19
Kultur
Allerheiligen, der Volkstrauertag und Totensonntag sind als stille Feiertag geschützt.

Zum Schutz der stillen Feiertage im November

Das Ordnungsamt bittet zu beachten, dass aufgrund des Gesetzes über die Sonn- und Feiertage in NRW Allerheiligen am 1. November, Volkstrauertag am 13. November und Totensonntag am 20. November als stille Feiertage geschützt sind. An diesen stillen Feiertagen sind zusätzlich zum allgemeinen Sonn- und Feiertagsschutz verboten: – Märkte, gewerbliche Ausstellungen und ähnliche Veranstaltungen von 5 bis 18 Uhr, am Volkstrauertag von 5 bis 13 Uhr – sportliche und ähnliche Veranstaltungen...

  • Dortmund-Ost
  • 20.10.16
Überregionales
Auch die Körner Bürgerschützen erwiesen den Opfern von Kriegen und Gewaltherrschaft die Ehren am Ehrenmal.

AKV: Kranzniederlegung am Körner Ehrenmal

Die Körner Bürgerschützen um ihre 1. Vorsitzende Monika Schüring (im Bild im Vordergrund links) setzten an einem grauen Novembersonntag einen grünen Farbtupfer. Die Grünröcke gehörten zu den diversen Teilnehmern der Gedenkveranstaltung anlässlich des Volkstrauertages, zu der die Arbeitsgemeinschaft Körner Vereine (AKV) um Vorsitzende Karin Hagen an das Körner Ehrenmal, Am Zehnthof, eingeladen hatte. Flagge bei der Kranzniederlegung für die Opfer beider Weltkriege und der Gewaltherrschaft...

  • Dortmund-Ost
  • 18.11.13
Überregionales

Wambeler Europaschüler geben sowjetischen Bombenopfern einen Namen

Einen ganz besonderen Schülerbeitrag lieferten, nach der Premiere im Vorjahr, mit der Fortsetzung der „Aktion Namensziegel“ jetzt wieder die Wambeler Gesamtschüler bei der Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag (17.11.) auf dem Haupt- und auf dem Internationalen Friedhof zum Gedenken der Kriegs- und Bombenopfer. Im Geschichtsunterricht hatten sich die Neuntklässler der Europaschule Dortmund mit dem Nationalsozialismus befasst – und mit der lokalen Dortmunder Geschichte: Unter den vielen...

  • Dortmund-Ost
  • 18.11.13
  •  1
Politik
Nach aufwändiger Recherche schufen die Europaschüler die Säule mit den Namensziegeln. Am Volkstrauertag beteiligten sich die Neuntklässler zudem mit dem Totengedenken und den von ihnen niedergelegten Blumen an den offiziellen Gedenkfeiern.

Gedenken geht auch kreativ: Wambeler Europaschüler bereichern Kranzniederlegungen mit ihrer Aktion "Namensziegel"

Der kreative Ansatz scheint gelungen, die städtischen Gedenkfeiern zum Volkstrauertag auch für Jüngere ansprechender und zeitgemäßer zu gestalten. Zwei neunte Klassen der nahgelegenen Europaschule haben − gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge − auf dem Internationalen Friedhof am Rennweg einigen der hier anonym beigesetzten sowjetischen Opfer, Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern, mit der Aktion „Namensziegel“ ihre Identität zurückgegeben. Manche Nazi-Opfer waren kaum...

  • Dortmund-Ost
  • 20.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.