Auf der Suche nach den Ahnen hat man ganz allein wenig Erfolg!
Ahnenforscher Stammtisch Unna hilft beim Zusammenpuzzeln des Familienstammbaums

Franz-Josef Stute setzt bei seinen familiengeschichtlichen Forschungen modernste Technik mit Internetzugang ein.
3Bilder
  • Franz-Josef Stute setzt bei seinen familiengeschichtlichen Forschungen modernste Technik mit Internetzugang ein.
  • Foto: Ahnenforscher Stammtisch Unna
  • hochgeladen von Georg Palmüller

Der Ahnenforscher Stammtisch Unna hatte am letzten Donnerstag, dem 7. März 2019 wieder alle Interessierten zu einem gemeinsamen Ahnenforschungsabend nach dem Motto "Forschen, fragen, fachsimpeln, helfen und sich helfen lassen!" eingeladen.

"Wer keine Puzzles mag, sollte nicht mit der Ahnenforschung beginnen!", brachte es Ahnenforscher Franz-Josef Stute beim Stammtisch-Treffen auf den Punkt. Feierte er doch jüngst mit seiner Ehefrau einen völlig unerwarteten "Lottotreffer" bei der Suche nach den Ahnen. Ausgehend von der Geburtsurkunde des Großvaters seiner Ehefrau forschte er erst allein mit wenig Erfolg nach ihren familiengeschichtlichen Wurzeln.

Mit Hilfe eines anderen Ahnenforschers vom Ahnenforscher Stammtisch Unna fand er im Internet eine Heiratseintragung der Schwester des Großvaters, die in den Niederlanden heiratete. Aus dieser Beurkundung gingen weitere Daten zu den Urgroßeltern hervor und diese führten zu weiteren Informationen. Die beiden Forscher konnten Puzzleteil um Puzzleteil zur Familie finden und zusammenbringen. Nach drei Stunden gemeinsamer Forschung in familiengeschichtlichen Internet-Datenbanken und online einsehbaren digitalisierten Dokumenten konnten sie die Familie von Franz-Josef Stute's Ehefrau an einen schon im weltgrößten Internet-Ahnenforschungsportal "FamilySearch" befindlichen Stammbaum anknüpfen, der zurück bis zu einem Bader und Wundarzt mit dem Familiennamen "Flessner" reicht, der im Jahr 1510 im Bereich Hameln/Pyrmont lebte.

"Das ist wie ein Sechser im Lotto!", so Franz-Josef Stute. "Ohne Hilfe hätte ich das nie selbst herausgefunden!"

Genau darum geht es beim Ahnenforscher Stammtisch Unna. Bei den dort stattfindenden Gemeinsamen Ahnenforschungsabenden, Vorträgen und Workshops geht es immer um die Vermittlung von Wissen, das bei der Suche nach den eigenen Vorfahren und bei der Erstellung des eigenen Familienstammbaums hilfreich sein kann. Gerade für Einsteiger in die Ahnenforschung führt das Wissen erfahrenerer Forscher auf einen Erfolg versprechenden Weg. Hilfen und gegenseitige Unterstützung sind enorm wichtig bei der Erforschung und Bewahrung der eigenen Familiengeschichte für die nächsten Generationen.

Der Ahnenforscher Stammtisch Unna lässt zum Beispiel an seinen Vortragsabenden nicht nur diejenigen teilhaben, die den Weg nach Unna-Massen finden, sondern auch alle anderen Interessierten. Per Livestream bringt der Stammtisch die Vorträge direkt ins heimische Wohnzimmer, egal, wo man auf der Welt wohnt!

Die Teilnahme an den Treffen ist generell kostenfrei, da der Ahnenforscher Stammtisch Unna kein Verein ist. "Es gibt daher keine Mitgliedschaft oder Verpflichtung", so Stammtisch-Mitgründer Georg Palmüller. "Bei der Gründung im Jahr 2001 haben wir diese Art der Organisation bewusst so gewählt!"

Die Aktivitäten des Ahnenforscher Stammtisches Unna haben sich über die Internetmedien herumgesprochen und so für einen Bekanntheitsgrad gesorgt, von dem die Gründer vor 18 Jahren noch nicht einmal träumen wagten. So finden mittlerweile auch Vertreter der großen internationalen Internet-Ahnenforschungsportale den Weg nach Unna-Massen, um alle Interessierten über Forschungsmöglichkeiten zu informieren.

"Am Donnerstag, dem 2. Mai erwarten wir den aus Presse, Funk und Fernsehen bekannten einzigen Professor für Namensforschung, Prof. Dr. Jürgen Udolph, der um 18.30 Uhr beim Ahnenforscher Stammtisch Unna in Unna-Massen über die Bedeutung und die Herkunft von Familiennamen referieren wird!", sagt Georg Palmüller. "Das wird für jeden interessant sein!" Dann ist Zusammenrücken im Veranstaltungssaal des Landhauses Massener Heide angesagt, oder? "Der Referent hat einer Liveübertragung zugestimmt!", sagt Palmüller. Aber Prof. Udolph livehaftig "zum Anfassen" zu erleben, wird trotzdem wohl wieder zu einer Rekordbesucherzahl in Unna-Massen führen.

Nähere Infos zum Ahnenforscher Stammtisch Unna und dessen Aktivitäten findet man auf dessen Homepage unter: www.ahnenforscher-stammtisch-unna.de

Autor:

Georg Palmüller aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.