Projekt im Schülerumfeld
"RuhrKunstUrban – Museum findet Stadt"

Sonnenschüler, Alice Kurpas (Leiterin des Seniorenpflegeheims Obermassen), Svenja Nuhija (Direktorin der Sonnenschule) und Naomi Bergmann (Kunstvermittlerin im Zentrum für Lichtkunst) vor der Sonnenschule.
  • Sonnenschüler, Alice Kurpas (Leiterin des Seniorenpflegeheims Obermassen), Svenja Nuhija (Direktorin der Sonnenschule) und Naomi Bergmann (Kunstvermittlerin im Zentrum für Lichtkunst) vor der Sonnenschule.

  • Foto: Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Ein neues Vermittlungsprojekt der RuhrKunstMuseen macht Lichtkunstzentrum, Sonnenschule und Seniorenheim in Obermassen zu Partnern.

Unna. Das erneut von der Stiftung Mercator geförderte Vermittlungsprogramm RuhrKunstUrban – Museum findet Stadt richtet seine Aufmerksamkeit auf das städtische Umfeld von Schülern und strebt ein öffentlich sichtbares Projekt im jeweiligen Stadtraum der 21 RuhrKunstMuseen an.

In vielfältigen Workshops lernen Schüler die Aufgaben des Museums kennen, beschäftigen sich mit den Sammlungen und Werken der 21 RuhrKunstMuseen und konzipieren eigene Interventionen und Ausstellungen. Neben der Schule als vertrautem und Museum als außerschulischem Ort profiliert das Vermittlungsprojekt einen Projektraum in der Stadt als „Dritter Ort“.

Im Licht der Erinnerung

Das Zentrum für Internationale Lichtkunst konnte als Partner für das Projekt die Sonnenschule und als „Dritten Ort“ das Seniorenpflegeheim Obermassen gewinnen.

Gemeinsam mit den Grundschülern und den Bewohnern des Seniorenheims soll sich ganz im Sinne des französischen Künstlern Christian Boltanski mit dem Thema Erinnerung und dessen künstlerischer Inszenierung auseinandergesetzt werden. Wie funktioniert Erinnerung? Welchen Erinnerungswert haben Menschen, Gegenstände, Orte für uns? Welche Assoziationen lösen bestimmte Bilder oder Erzählungen aus – wie verhält sich dies bei den Kindern, wie bei den Senioren? Bei gemeinsamen Spaziergängen durch Unna-Massen, im gemeinsamen Gestalten eines Schattenmobilés oder einfach im Gespräch werden nach und nach Erinnerungsfragmente zusammengetragen, die am Ende in einer Ausstellung präsentiert werden.

Austausch der Sonnenschüler

„Das Projekt ist für alle Seiten bereichernd! Wir sind gespannt auf den Austausch der Sonnenschüler mit den Senioren und auf die Vielschichtigkeit der kreativen Auseinandersetzung, die dieses Projekt bietet“, so Projektleiterin für Unna, Christiane Hahn

Sobald außerschulische Akteure wieder in den Schulen mitwirken dürfen, startet das Projekt RuhrKunstUrban in der Sonnenschule. Bis dahin wird an digitalen Möglichkeiten gearbeitet, die die Schüler auf das Projekt einstimmen sollen.

Autor:

Lokalkompass Unna/Holzwickede aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen