Aktion „Doppelpack“ im Wohnhof Falkenhain

Investor Rolf Radimerski,Sigrid Oberländer und Gerda Bremkes vom Vorstand Neue Wohnformen Unna. e.V., die stellvertretende  Bürgermeisterin der Stadt Unna Renate Nick und Frau Darpe von der Bürgerstiftung Unna
18Bilder
  • Investor Rolf Radimerski,Sigrid Oberländer und Gerda Bremkes vom Vorstand Neue Wohnformen Unna. e.V., die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Unna Renate Nick und Frau Darpe von der Bürgerstiftung Unna
  • hochgeladen von Jürgen Thoms
Wo: - 17. Oktober 2012 - , Bismarckstraße, 59427 Unna auf Karte anzeigen

Zum „Doppelpack“ gehörte heute die offizielle Einweihung der neuen Sitzbänke und ein weiterer Spatenstich für ein „Mehrgenerationenwohnprojekt“
im neu entstandenen Wohngebiet Falkenhain.

„Sitzgelegenheit für alle Generationen“
so das Motto für die von der Bürgerstiftung Unna sowie von den drei Wohnungsunternehmen beta-Eigenheim, Dr. Ing. Potthoff und Rolf Radimerski gestifteten Bänke. Um sofort heute darauf Platz zu nehmen, war es einfach etwas zu kalt.
„Auf zum Spatenstich“
Mit einem kleinen Spaziergang aus interessierten Bürgerinnen und Bürgern, offiziellen Vertretern der Stadt Unna, des Vereins Neue Wohnformen Unna e. V, der Bürgerstiftung Unna und den Wohnungsbauunternehmen ging es dann zum Spatenstich am Bauplatz des Mehrgenerationenhauses.

Hier werden 30 Wohnungen und ein Raum für gemeinschaftliche Aktivitäten entstehen. Privatinvestor ist Rolf Radimerski. Die Dortmunder Ingenieurin Birgit Pohlmann hat dieses Projekt Falkenhain erfolgreich auf die Schiene gebracht. Neben dem fertig gestellten Spielplatz sind bereits 26 Mieteinfamilienhäuser der Firma Dr. Ing. Potthoff bezogen worden. Weitere 23 Familienheime - überwiegend als Doppelhaushälften geplant - der Firma beta-Eigenheim im Bau.

„Auf den Punkt gebracht“
Die stellvertretende Bürgermeisterin der Kreisstadt Unna, Renate Nick formulierte es zum Abschluss so:
Wir freuen uns, hier diesen Wohnhof Falkenhain zu haben. Besonders freuen wir uns aber auch, das Bürgerinnen und Bürger aus anderen Städten hier ein neues Zuhause finden.

„Der besondere Aspekt“
Die Vielfalt des Gebietes und das Zusammenleben von Jung und Alt stellt den besonderen städtebaulichen Aspekt dar.

Link
»Kreisstadt Unna Bereich Wohnen, Soziales u. Senioren

Fotos © Jürgen Thoms
17.10.2012 22:55:35

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen