Zusammenleben

Beiträge zum Thema Zusammenleben

Vereine + Ehrenamt
Oberbürgermeister Thomas Westphal übergab Preise an die drei Erstplatzierten.

Integrationspreis der Stadt übergeben
Train of Hope ist spitze

Nach erfolgreichen Veranstaltungen in den Jahren 2009, 2011, 2013, 2015, 2017 und 2019 ging der Dortmunder Integrationspreis nun in die siebte Runde. Mit dem Integrationspreis zeichnete MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum Dortmund zusammen mit dem Integrationsrat der Stadt Dortmund wieder Organisationen, Vereine, etc. aus, die sich mit Ihren Maßnahmen, Projekte oder Aktionen, zum Thema Integration verdient gemacht haben und das Zusammenleben zwischen Einheimischen und Zugewanderten fördern....

  • Dortmund-City
  • 16.12.21
Natur + Garten
Senior Felix sucht ein Für-Immer-Zuhause mit eigenem Kuschelbett.

Tier der Woche
Felix geht gerne spazieren

Felix musste leider sein Zuhause verlassen, da sein Frauchen sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern konnte. Jetzt genießt er im Tierheim Duisburg die Betreuung durch die Tierpfleger und Spaziergänger, sonnt sich bei gutem Wetter im Auslauf oder hält Ausschau nach den netten Hundedamen im Tierheim. Aber noch viel, viel schöner wäre ein richtiges Für-Immer-Zuhause mit einem eigenen Kuschelbett bei Leuten, die richtig viel Zeit für den rüstigen Senior haben. Felix geht sehr...

  • Duisburg
  • 06.08.21
Natur + Garten
Paule sollte deshalb besser als Einzelhund gehalten werden.

Tier der Woche
Kräftiger Paule

Paule kam im Spätsommer 2018 mit etwa eineinhalb Jahren als Fundhund in das Tierheim Duisburg. Viel Erziehung hatte er bis dahin noch nicht genossen. Da gab es noch einiges nachzuholen, denn gerade Herdenschutzhunde sind meist sehr selbstbestimmt und gerne etwas dickköpfig. Neben der Erziehung durch den Spaziergänger geht Paule auch seit Herbst 2019 einmal wöchentlich (bis März 2020 "Corona") zur Hundeschule Senco Dogs. Die Lernerfolge in Bezug auf Sozialverhalten, Gehorsam, Konzentration und...

  • Duisburg
  • 31.07.21
Kultur
Der Integrationsrat der Stadt Schwelm möchte Kinder und Jugendliche zu einem Schreib- und Malwettbewerb zum Thema "Zusammenleben und Vielfalt" aufrufen. Er startet am Dienstag, 1. Juni. Der Einsendeschluss ist am Freitag, 2. Juli dieses Jahres. Der Integrationsrat möchte mit diesem Wettbewerb zeigen, "dass auch wir Erwachsenen uns von den Ideen und Träumen junger Menschen inspirieren lassen können.", heißt es im Aufruf.

Schwelmer Kinder und Jugendliche sind zum Mitmachen aufgerufen / Thema: "Zusammenleben und Vielfalt"
Schreib- und Malwettbewerb des Schwelmer Integrationsrates

Der Integrationsrat der Stadt Schwelm möchte Kinder und Jugendliche zu einem Schreib- und Malwettbewerb zum Thema "Zusammenleben und Vielfalt" aufrufen. Er startet am Dienstag, 1. Juni. Der Einsendeschluss ist am Freitag, 2. Juli dieses Jahres. Der Integrationsrat möchte mit diesem Wettbewerb zeigen, "dass auch wir Erwachsenen uns von den Ideen und Träumen junger Menschen inspirieren lassen können.", heißt es im Aufruf. Der Integrationsrat Schwelm ist ein seit September letzten Jahres neu...

  • Schwelm
  • 31.05.21
Politik
Das Wallzentrum ist zwar gepflegt, aber in die Jahre gekommen.
2 Bilder

"Diskurse zum urbanen Zusammenleben" werden fortgesetzt - im Mittelpunkt: das Wallzentrum in Moers
Neu in Szene setzen

"Utopie und Realität" lautete der Titel der Auftaktveranstaltung zur Reihe "Diskurse zum urbanen Zusammenleben", die das Team von "Das W", einem Projekt des Schlosstheaters Moers, im Vorjahr ins Leben gerufen hatte. Während Ausgabe eins noch analog stattfinden konnte, müssen die Initiatoren bei Volume 2, "Erkunden & Erfahren, am Dienstag, 16. Februar, in die digitale Welt ausweichen. Im Mittelpunkt des Diskurses steht das in die Jahre gekommene Wallzentrum in der Moerser Innenstadt. Um 19.30...

  • Moers
  • 09.02.21
Politik
Seit einigen Tagen kann die  'Gladbecker Erklärung' auch online unterzeichnet werden. Bürgermeisterin Bettina Weist und der 1. Beigeordnete Rainer Weichelt hoffen, dass nun viele Bürger diese Möglichkeit zur aktiven Unterstützung nutzen.

Text steht in 14 Sprachen zur Verfügung
'Gladbecker Erklärung' online unterzeichnen

Bürgermeisterin Bettina Weist bringt es auf den Punkt: "Die Botschaft der ‚Gladbecker Erklärung‘ ist die Grundlage für unser Zusammenleben in Gladbeck: Wir alle dürfen verschieden sein, bekennen uns aber zu gemeinsamen Werten und tragen Verantwortung für unsere Mitmenschen und unsere Heimatstadt." Schon seit einigen Monaten ist die fertige Erklärung in Schriftform sowie als Film im Internet abrufbar. Mit der neuen Online-Präsenz unter www.gladbecker-erklaerung.de kommt jetzt ein weiteres...

  • Gladbeck
  • 31.12.20
Ratgeber
Dietmar Kisters, Vorsitzender des Heimat-und Bürgerverein Marienbaum (links) mit Manuel ter Bekke, Nachbarschaftskoordinator der Stadt Xanten.

Ab September regelmäßige Sprechstunden im Wallfahrtsheim
„Nachbarschaftsberatung der Stadt Xanten“ bald in Marienbaum vertreten

Unter dem Motto „Beratung auf nachbarschaftlicher Ebene - miteinander leben, aufeinander achten“ bietet der Nachbarschaftskoordinator der Stadt Xanten, Manuel ter Bekke, sein Beratungsangebot im Rahmen des LEADER-Projektes „Nachbarschaftsberatung“ künftig zweimal im Monat in Marienbaum an. Marienbaumer Bürger sind ins Wallfahrts- und Jugendheim (Klosterstraße 6) eingeladen, um sich beraten zu lassen. Ziel der Nachbarschaftsberatung ist es, ein Netzwerk zur Daseinsvorsorge im ländlichen Raum zu...

  • Xanten
  • 19.08.20
LK-Gemeinschaft
...ich lasse mir seit JAHREN schon... diverse Postwertzeichen, also BRIEFMARKEN..., bequem ins HAUS liefern :-)
3 Bilder

DANKE Meinungen DANKE Empfindungen DANKE Soziales DANKE
auch EUCH´ein LIEBES DANKE-SCHÖN! :-)

Essen Ruhrgebiet, NRW, Germany und GOTT und die ganze WELT! CORONA-Specials: DANKE,  POST... und co´ D A N K E ! ... dass mein Leben, UNSER aller LEBEN in diesem LANDE´schon seit Jahren so gut, bequem, modern und im großen und ganzen einfach auch meistens zuverlässig fluppt´ und auch einen gewissen Lebensstandard, ja, sogar LUXUS  signalisiert,... das merken wir vermutlich erst immer dann... wenn es, wie seit BEGINN der Einschränkungen dieser CORONA-KRISE, nicht mehr, zunächst nicht mehr sooo´...

  • Essen
  • 25.04.20
  • 20
  • 5
Kultur

Nachbarschaftshilfe gelebt
Überraschende Post im Briefkasten

Leider musste ich kurz vor den Weihnachtsfeiertagen ins Krankenhaus und mich einer Notoperation unterziehen. Im Anschluss war ich wochenlang so geschwächt, dass ich mehr auf der Couch lag als draußen am Leben teil zu nehmen. Das ist wohl auch einem netten Nachbarn aufgefallen, mit dem ich ab und zu schon mal ein "Pläuschchen" am Gartenzaun halte. Da es heutzutage leider fast nur noch ein nebeneinander statt eine funktionierende Nachbarschaft gibt, hat mich dieser Brief von jemanden, der noch...

  • Essen-West
  • 09.02.20
  • 3
  • 3
Politik
eine der aktuelleren Ausgaben...
3 Bilder

BÜCHER TEXTE GESETZE REGELN MAßNAHMEN FORMULIERUNGEN MEINUNGEN...
GESETZE für die BASIS!?! GRUNDGESETZ! GLÜCKWUNSCH!

70 JAHRE DEUTSCHE VERFASSUNG... POLITIK DEMOKRATIE DEUTSCHLAND VERFASSUNG… 1949 – 2019 Grundgesetz Schon Anfang des Jahres war dieser Geburtstag in aller Munde, das Grundgesetz dieser meiner Heimat, der Bundesrepublik Deutschland, feierte einen runden Geburtstag. Siebzig Jahre Grundgesetz. Eine grundsätzliche Basis-Ordnung, für alle gültig, für alle hier lebenden Menschen. Egal woher diese stammen, egal welcher Couleur oder wie was auch immer, egal ob männlich, weiblich, oder ob noch Kind! Eine...

  • Essen
  • 02.11.19
  • 19
  • 5
Natur + Garten
Gönn mir meine Zurückhaltung, lieber Mensch, und ich werde dir sicher bald entgegen kommen können.

Diese Katze liebt Rückzugsorte
Buffy will Ruhe

Die etwa sechsjährige Katze Buffy scheint bereit zu sein für ihren Auszug aus dem Tierheim Moers. Zumindest hat sie sich schon einen Umzugskarton besorgt, in dem sie sehr gerne im Außenbereich des Freigeheges sitzt. Es ist ihr zu wünschen, endlich ein Zuhause zu haben. Diese sensible und zurückhaltende Katze braucht jedoch echte Katzenversteher und keine Menschen, die sich eine Katze in ihr Heim holen, um ihr eigenes Leben zu bereichern, sondern vielmehr um das Leben eines Tiers zu verbessern....

  • Moers
  • 23.10.19
Natur + Garten
 Rund 85 Moerserinnen und Moerser kamen beim zweiten „World Clean Up Day“ zusammen.

Die Zahl der Helfer hat sich verdoppelt
Erfolgreicher World Clean Up Day in Moers

Mehr Menschen gegen wilden Müll in Moers: Ende September trafen sich rund 85 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum zweiten „World Clean Up Day“ im Schlosspark. Damit hat sich die Zahl der freiwilligen Helfer im Vergleich zum letzten Jahr verdoppelt. Der Aktionstag ist ein weltweiter Aufräumtag und dabei die größte und friedlichste Bürgeraktion der Welt. Rund 22 Millionen Menschen in 180 Ländern packen gemeinsam an. Moerserinnen und Moerser im Alter von bis zu 84 Jahren engagierten sich für die...

  • Moers
  • 08.10.19
Kultur
Polnische Spezialitäten wurden beim Herbstfest von Irena Lukasik, Dorothea Suchy, Bernadette Jankowski, Ursula Czempik (von links) vorgestellt. Die Internationalen Speisen waren wieder ein Highlight an diesem Tag.
2 Bilder

Das Herbstfest auf dem Petershof war in diesem Jahr wieder ein Treffen der Kulturen, ernste Themen wurden aber auch angesprochen
Viele Nationen feierten zusammen ein buntes Fest in Marxloh

Am vergangenen Sonntag fand rund um den Petershof in Marxloh wieder das Herbstfest statt. Ein buntes und fröhliches Miteinander mit Menschen aus vielen Nationen, aber auch mit einem bedrückenden Leitthema: die zunehmende Obdachlosigkeit im Stadtteil. Das Wetter spielte mit, die Sonne strahlte. Nach der Messe locken Speisen aus vielen Ländern die Gäste an die Essensstände. Hadeel Alaree ist 23 Jahre alt und vor knapp vier Jahren aus Syrien nach Marxloh gekommen. Deutsch kann sie inzwischen so...

  • Duisburg
  • 25.09.19
LK-Gemeinschaft
VHS-Leiterin Beate Schieren-Ohl präsentiert das neue Herbstsemester 2019.

VHS Moers-Kamp-Lintfort: Neues Programm des Herbstsemesters
„Zusammenleben.zusammenhalten“

Das Programm des Herbstsemesters der VHS Moers-Kamp-Lintfort ist da! „zusammenleben.zusammenhalten“ lautet das vielversprechende Motto des 2. Halbjahres. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Volkshochschulen in Deutschland hat sich die vhs dem bundesweiten Thema angeschlossen. Im Fokus sollen dabei gesellschaftliche Zusammenhänge und politische Entwicklungen stehen. Anmeldebeginn ist ab sofort. „Unter dem jetzigen Motto bieten wir wieder zahlreiche Veranstaltungen und Angebote zum...

  • Moers
  • 07.07.19
LK-Gemeinschaft
Der Adoptions- und Pflegekinderdienst Heiligenhaus sucht weitere Pflegeeltern. Bei Friederike Dewald (von links), Mike Wetzel, Abteilungsleiter bei der Jugendhilfe, sowie Meike Unger können sich Interessierte informieren.

Adoptions- und Pflegekinderdienst Heiligenhaus sucht Pflegeeltern
Sein Zuhause öffnen für ein Pflegekind

Leider hat in unserer heutigen Gesellschaft nicht jedes Kind die Möglichkeit, in seiner eigenen Familie aufzuwachsen. Auch in Heiligenhaus gibt es Jungen und Mädchen, die in Pflegefamilien untergebracht sind. Paare und Familien öffnen ihr Zuhause, um diesen Kindern Schutz und Halt zu bieten. "Das ist ein hoch-sensibles Thema, bei dem viele Fachkräfte mitwirken und ein regelmäßiger offener Austausch von Nöten ist ", so Mike Wetzel, Abteilungsleiter bei der Jugendhilfe der Heiligenhauser...

  • Heiligenhaus
  • 18.12.18
Überregionales
Die Beuchergruppe der Grünen mit Walter Körsgen (mit Hut) vorm Hauptgebäude des Christopherushofes
6 Bilder

Der Christopherushof – ein Lichtblick für die Inklusion

Grüne besuchten mit ihrem Landesvorstandssprecher Felix Banaszak am 19. 7. den Christopherushof, um mehr über die Arbeit der Wohn- und Lebensgemeinschaft mit Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen zu erfahren. Auf dem bäuerlichen Gelände mit Herrschaftshaus entstand das Projekt 1983. Damals gab es neben dem Hauptgebäude eine Unterkunft in einem umgebauten Stall, das Birkenhaus – heute sind es sieben Gemeinschaftshäuser. Dort wohnen 70 Menschen in Hausgruppen, die betreut werden...

  • Witten
  • 24.07.18
Überregionales
Das Foto stammt aus dem Jahr 1992, als die Familie nach Deutschland übersiedelte. Foto: Privat

Flucht und Vertreibung: Russlanddeutsche hatten oft ein schweres Schicksal

Für den Asylkreis Haltern am See hat die Flucht inzwischen viele sehr unterschiedliche Gesichter bekommen. Einige stellen wir in dieser Serie vor: Auch das Schicksal vieler Russlanddeutscher ist von Flucht und Vertreibung geprägt. Emma, 45 Jahre, erzählt die Geschichte ihres Vaters Egon. Der heute 80-jährige hat während des Zweiten Weltkrieges sehr gelitten.   "Unsere Vorfahren sind vor 300 Jahren aus Baden-Württemberg in die Ukraine ausgewandert. 1916 zogen sie nach der Revolution wegen...

  • Haltern
  • 12.03.18
Überregionales
Bildrechte WELT.de

Zivilcourage: "Helden von Barmbek"

Es kommt nicht auf die religiöse Weltanschauung oder auf die kulturelle Lebensart an. Es kommt auf den Menschen an!!!!!! http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Zivilcourage-Helden-von-Barmbek-geehrt,barmbek330.html

  • Velbert
  • 09.08.17
Überregionales

Alles über Sölder Geschichte

Es geht um die Pflege des Zusammenlebens in Sölde und um die Natur und die Geschichte. Deshalb gründete sich hier 2009 die gemeinnützige Stiftung „Natur in Kultur, für Sölde“, Malvenweg 6a, Tel. 409618. Im Rahmen des Projekts „Heimatgefühl“ mit dem Förderzweck: Heimatverbundenheit, Zusammenhänge von Orts- und Weltgeschichte lädt die Stiftung am Dienstag, 10. Mai, 19 Uhr zum „Sölder Geschichts-Stammtisch“ in die Gaststätte „Zur Dorfschänke“, Am Kapellenufer 73 ein. Im vierteljährlichen Abstand,...

  • Dortmund-Süd
  • 02.05.16
Politik
Friedrich  Dechert Vorsitzender der Bürgerliste WIR für Marl
2 Bilder

Der Sozialausschuss der Stadt Marl befasst sich über die Unterbringungs- und Lebenssituation von Flüchtlingen in Marl

In der 9. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 17. Nov. 2015 wurde über Flüchtlinge in Marl diskutiert. Friedrich Dechert Vorsitzender der Bürgerliste WIR für Marl erkundigt sich danach, ob man einen Erste-Hilfe-Plan für die Flüchtlinge aus islamischen Ländern habe z. B. für korrektes Verhalten, um gegebenenfalls insoweit bestehende, kulturell bedingte Wissensdefizite auszugleichen. Jetzt diskutiert auch der Sozialausschuss der Stadt über dieses Thema Die Verwaltung wird um Erläuterung...

  • Marl
  • 20.01.16
  • 3
  • 2
Überregionales
2 Bilder

Schüler gestalten Linienbus gegen Rassismus und Diskriminierung

Ein von Schülerinnen und Schülern dreier Schulen phantasievoll gestalteter Linienbus zeigt Flagge für Weltoffenheit, Demokratie und gegen Fremdenfeindlichkeit. Es schickten Bürgermeister Uli Paetzel, Landrat Cay Süberkrüb und Geschäftsführer Martin Schmidt im Beisein der beteiligten Schulen den Antirassismus-Bus auf seine Jungfernfahrt. Der Bus ist das sichtbarste Zeichen des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, in dem Schülerinnen und Schüler der Rosa-Parks-Schule, des...

  • Marl
  • 12.01.16
  • 3
Kultur
Diese Vier zeigen, dass ein Zusammenleben verschiedener Kulturen eine Bereicherung ist - wenn der Wille da ist.
2 Bilder

“Our house is your house”

Multikulturelle WG auf Zeit - ein deutsch-syrisches Zusammenleben „Our house is your house“, Worte, die Lana und Taha niemals vergessen werden. Worte von “fremden Menschen”, die dem syrischen Paar übergangsweise ein Zuhause bieten. Fernab der notdürftigen Unterkunft. „They trust us“, sagt Lana. Ohne Wenn und Aber. Tränen kullern ihr durchs Gesicht. Sichtlich berührt senkt sie ihren Kopf. Tränen des Glücks? Tränen der Dankbarkeit? Im gleichen Atemzug erzählt sie von Bomben. Bomben rechts und...

  • Arnsberg
  • 16.12.15
  • 7
  • 8
Politik
ICH bin dabei !

WELTFLÜCHTLINGSTAG am 20. Juni 2015

Die Landesregierung teilt mit: 2015 wird der vor 14 Jahren von den Vereinten Nationen ausgerufene Weltflüchtlingstag erstmals in Deutschland auch als Tag des Gedenkens an die Opfer von Flucht und Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg begangen. Die Landesregierung nutzt diesen Anlass, um daran zu erinnern, dass die Aufnahme und Willkommenskultur gegenüber den Flüchtlingen aus dem Irak, aus Syrien oder anderen Krisenländern genauso ein menschliches Gebot sind wie die Aufnahme Hunderttausender...

  • Duisburg
  • 19.06.15
  • 1
  • 1
Politik
Rückblick: Gerd Hußmann von der Interessengemeinschaft Altenessen informierte über Ergebnisse der vergangenen Konferenzen. Fotos: Debus-Gohl
8 Bilder

Vielfalt als Herausforderung: Altenessen-Konferenz will Zusammenleben im Stadtteil verbessern

In die fünfte Auflage ging am Sonntag, 26. April, die Altenessen-Konferenz. Thema der traditionellen Veranstaltung war dieses Mal „Zusammenleben in Altenessen – auf gute Nachbarschaft!“. Statt der Podiumsdiskussion der letzten beiden Konferenzen wurden die knapp 100 Besucher wieder auf acht Quartiersgruppen verteilt, in denen eifrig über eigene Erfahrungen, Hürden im Umgang miteinander und Chancen debattiert wurde. Positives Fazit: Beinahe jede Gruppe konnte konkrete Verabredungen erreichen....

  • Essen-Nord
  • 28.04.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.