Die Jugendfeuerwehr ist als Nachwuchsgarant unverzichtbar - Ein Rückblick und Ausblick der Gruppe Unna-West

Die Jugendfeuerwehr  Unna-West mit ihren Betreuern am  23. Januar 2017 - Das Thema des Abends:   Brand- und Löschlehre
17Bilder
  • Die Jugendfeuerwehr Unna-West mit ihren Betreuern am 23. Januar 2017 - Das Thema des Abends: Brand- und Löschlehre
  • hochgeladen von Jürgen Thoms
Wo: Feuerwehrgerätehaus , Mittelstraße 12, 59427 Unna auf Karte anzeigen

Kompakt aus Dienstabenden vom 09. und 23. Januar 2017

30 Jahre Jugendfeuerwehr im Unnaer Westen

auf diesen runden Geburtstag konnte die Jugendfeuerwehr Unna-West, mit den heutigen Ortsteilen Afferde, Alte Heide, Colonie, Königsborn und Massen mit ein wenig Stolz zurückblicken.
Denn bereits am 08.04.1986 wurde die Jugendfeuerwehr in Afferde gegründet. Seitdem sind 78 Jugendliche aus der Gruppe in die aktiven Einsatzabteilungen der Löschgruppen gewechselt. Viele von Ihnen sind mittlerweile in Führungsfunktionen tätig, andere auch wieder ausgeschieden, so Jugendwart Bernd Tepe, bei meinem Besuch der Jugendfeuerwehr West am 23. Januar im Feuerwehr Gerätehaus.

Nach der bereits am 09.01. durchgeführten Jahresdienstbesprechung war dieser 23. Januar bereits der zweite Dienstabend der Jugendfeuerwehr West. Das spannende
Thema:
Brand- und Löschlehre
stand auf dem Dienstplan und die Betreuer waren aufmerksam mit im Einsatz. Hier sind auch die aktuellen Fotos des Beitrags entstanden.

Weitere Informationen aus dem Jahresbericht 2016 von Jugendwart Bernd Tepe
Zu den besonderen Veranstaltungen im runden Jubiläumsjahr gehörte die Jahresdienstbesprechung mit der gesamten Feuerwehr in der Stadthalle, bei der die Auszeichnungen der Jugendflamme verliehen wurden und die Jugendfeuerwehr als Teil des Ganzen mit bei den Ehrungen dabei war. Wir haben an den Kreisveranstaltungen in Bönen und Lünen teilgenommen und als unsere Jubiläumsveranstaltung ein Futsalturnier für die Gruppen des Kreises ausgerichtet.

Sonstiges der Gruppe West aus dem Jahr 2016
Wie in all den Jahren vorher hat die Gruppe West die Umweltsammelaktion in Massen für 200 Teilnehmer organisiert. Sie waren Schwimmen im Hellwegbad und haben beim Sportturnier der Stadtjugendfeuerwehr teilgenommen.
Sie waren zu Besuch bei der Jugendfeuerwehr in Dongen und Ockenheim, haben ein Wochenende mit der Jugendfeuerwehr Sögel in Unna verbracht und sind zu einem Zeltlager nach Grömitz und nach Esterwegen gefahren. Hier haben sie an diesen 19 Tagen Freundschaften geplegt und Kameradschaft und mehr erlebt.

Gerne in Erinnerung bleiben werden Jugendlichen mit ihren Betreuern der Besuch
des Hansaparks, der Meyerwerft, eines Tierparks, Kletterparks, des Bergbaumuseums,
der Rüdesheimer Seilbahn und die gemeinsamen Fahrradtouren.

Zu den Mitgliederzahlen
Diese haben sich auch verändert, aktuell sind 22 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr West aktiv. Es sind 9 Mitglieder weniger als 2015, weil 4 Jugendliche mit dem Erreichen der 18 Jahre im letzten Jahr in die aktive Feuerwehr gewechselt sind. Jolina ist nach Bergkamen umgezogen und das gibt es auch: 5 hatten keine Zeit oder Lust mehr. Neu zu uns gekommen ist Amalia.

Im April wird Julia Tepe 18 Jahre alt und im September Marcel Hoffmann. Beide kommen aus Massen und werden dort die Löschgruppe verstärken. Julia ist seit 2009 und Marcel seit 2014 Mitglied in der Jugendfeuerwehr. Wir haben viel Spaß miteinander gehabt und ich hoffe, so der Jugendwart Bernd Tepe, ihr werdet den gleichen Spaß auch in der Zukunft in der Löschgruppe haben. Danke für die tolle Zeit mit euch.
Jugendliche ab 10 Jahren
sind in der Jugensfeuerwehr gut aufgehoben und immer hier herzlich willkommen, so das Fazit zu den augenblicklichen Mitgliederzahlen. Jugendfeuer ist nicht nur eine lehrreiche, sinnvolle und auch eine abwechslungsreiche Beschäftigung mit hohem Freizeitwert.

Die Jugendlichen von heute sind die Retter von morgen!

Sonstige Veränderungen
Bei den Betreuern ist Pascal Vosswinkel umgezogen und der bisher stellv. Jugendwart Rene Obermeier hat aufgehört.
Dafür sind zum bisherigen Betreuerteam: Stefan Blohm, Jens Wehrhahn,Thomas Poloczek, Marvin Sacher, Juliane Stehfest neu Lukas Feige und Kathrin Köhler dazugekommen. Sie ist die neue stellv. Jugendwartin.

Zum neu gewählten Jugendausschuss der Jugendfeuerwehr Unna-West gehören: Cassandra Bokor, Daniel Klyk, Paul Neuhaus, Bendix Goldschmidt, Marko Bokor und Corvin Goldschmidt.
Bedanken möchte ich mich, so Jugendwart Bernd Tepe bei der Wehrleitung, dem Stadtjugendwart, den Löschgruppen und den Betreuern für die Unterstützung in 2016.

Zum Abschluss noch eine kleine Vorschau auf 2017
Auch unser Dienstplan 2017 ist wieder reichlich mit Ausbildungsthemen bestückt. Wir haben aber wieder versucht, möglichst viel zu unternehmen. So so stehen zum Beispiel Schwimmen, die Fahrt zum Pfingstzeltlager zur Aggertalsperre und zum Landeszeltlager der Jugendfeuerwehr Hamburg im Plan. Wir unterstützen den Leistungsnachweis in Unna-Königsborn, haben mehrere Kreisveranstaltungen und eine Leistungsspange auf dem Plan und werden die Kontakte nach Dongen und Sögel vertiefen, sagt Bernd Tepe.

Der Termin für die seit Jahren von der Jugendfeuerwehr organisierte und erfolgreich durchgeführte Umweltaktion in Massen steht fest: Samstag, 4. März 2016
Wir freuen uns wieder auf viele Mitstreiter, damit wir die Teilnehmerzahlen von rund 200 aktiven „Müllsammlern“ wieder erreichen, so die Jugendlichen mit ihren Betreuern.

Kontakt zur Jugendfeuerwehr Unna-West
» Jugendfeuerwehrwart Bernd Tepe
Telefon: 02303 - 52132
Mobil: 0172 - 2331440
E-Mail: BerndTepe(at)gmx.de
» Stellv. Jugendfeuerwehrwartin Katrin Köhler
Mobil: 0151 - 50693695
E-Mail: katrin.koehler(at)freenet.de

Fotos © Jürgen Thoms
29.01.17 09:08:10

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen