Kreis Unna spendet Fahrzeug für Transport nach Tadschikistan

3Bilder

Von Stefan Reimet

Ob kistenweise Hörgeräte, Brillen und Medizin­technik oder eine Gruppe von Behinderten auf dem Weg zum neuen Bildungszentrum – mit einem vom Kreis Unna gespendeten BMW-Kombi werden Transporte in ­Tad­schikistan einfacher.

Dort unterstützen Dirk Fißmer und sein Förderverein EFA (Education for all – Bildung und Entwicklung in Schwellenländern) die Ärmsten der Armen. Tonnen­weise Hilfsgüter hat er bereits in das Land gebracht, diesmal ist er im August per Konvoi mit rund 30 Fahrzeugen unterwegs nach Asien, begleitet von einem TV-Filmteam.

Der BMW 320 Touring diente Kreisbrandmeister Ulrich Peuckmann als Einsatzfahrzeug, ist noch mit der Notfalltechnik ausgestattet, die aber ausgebaut wird, und hat erst über 200.000 Kilometer auf dem Tacho. „Für einen Diesel ist das nichts“, betont Peuckmann. Für Landrat Michael Makiolla ist es die Einlösung eines Versprechens, zu helfen, wenn es geht. In Istaravshan in Tadschikistan wird der Kombi auch Behinderte zu einem im Aufbau befindlichen Ausbildungszentrum transportieren. Bis August soll ein weiteres ausrangiertes Feuerwehrfahrzeug und ein PKW hinzukommen, versprach Peuckmann.
Mit einer Spende von 500 Euro unterstützt die Sparkasse BönenBergkamen den Bau. Der Eingangsbereich mit Tor sowie ein Teil des Arbeitsmaterials wurden daraus bezahlt. Die Beschriftung der Fahrzeuge übernimmt ein in Unna ansässiges Unternehmen kostenfrei. „Mobiles Lernen“ unterstützt das Projekt mit zehn Laptops für das Bildungszentrum und bringt die Hilfsgüter nach München, wo diese dann auf 30 Fahrzeuge verteilt werden. Diese Fahrzeuge werden dann in Istaravshan verkauft, der Erlös kommt sozialen Zwecken zugute. Die Fahrer treten per Flug die Rückreise an.

Dirk Fißmer nominiert für Engagement-Preis

Künftig werden Hilfsgüter auch von einem neuen Kooperationspartner, The Adventure Manufactory (Organisator des Konvois), nach Tadschikstan transportiert. Und Kreisbrandmeister Ulrich Peukmann hat bereits zugesagt, spätestens für das kommende Jahr ein größeres Fahrzeug zur Verfügung zu stellen.

Kontinuierliches Engagement für bedürftige Menschen führte auch in diesem Jahr dazu, dass Fißmer für den Deutschen Engagement-Preis in der Rubrik „Einzelperson“ nominiert ist. Die Auszeichnung wird seit fünf Jahren vom Bündnis für Gemeinnützigkeit, einem Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen und Experten ausgelobt und ist mit einem Preis von 10.000 Euro dotiert.

Für den Aufbau der Lernstätte sucht Dirk Fißmer weitere Spendengelder. „Wer möchte sich auf dem Fahrzeug mit seinem Logo als Sponsor gegen eine Spende beteiligen“, ruft Dirk Fißmer auf (Tel. 0172/7418609).

Autor:

Jörg Stengl aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen