Vorsicht - die Polizei hat nicht nur Motorräder - sondern auch E - Bikes.

3Bilder

Die anhängende Pressemitteilung der KPB ( Kreispolizeibehörde ) in Unna hat schon eine gewisse Heiterkeit, auch weil mal keine Person zu Schaden kam und es für einen Mountainbike - Fahrer nur - " dumm gelaufen " - ist. Nicht nur er darf lernen, unterschätze nie die Polizei. Mir persönlich war neu, dass die Polizei E- Bikes nutzt, weil ich es aus Schwerte nicht kenne. Die Polizei in den Niederlanden nutzt noch Fahrräder ( Bild - Nr. 2 ) herkömmlicher Art.

Die KPB Unna teilt in ihrer Pressemitteilung vom 02.04.2014 / 17 :06 Uhr mit :

- " Unna - Polizei auf Verfolgungsfahrt mit dem E - Bike - Mountainbiker staunte nicht schlecht und gab schließlich Flucht nach Verkehrsverstoß auf -.

Am Mittwoch, 02.04.2014 sah ein Bezirksbeamter der Unnaer Polizei, der sich mit seinem Dienstfahrrad auf Streife im Kurpark befand, einen Mountainbiker, der radelnderweise mit seinem Handy telefonierte. Er sprach den Fahrradfahrer an und klärte in darüber auf, dass es nicht nur im Auto, sondern auch auf dem Fahrrad verboten sei, während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung zu telefonieren. Der Radler echauffierte sich, dass der Anruf seiner Freundin sehr wichtig gewesen sei. Dann trat er in die Pedale und versuchte dem Bezirksbeamten zu entwischen. Was der Mountainbiker allerdings nicht wusste war, dass es sich bei dem Dienstfahrrad des Polizisten um ein E - Bike handelt. Und so guckte er sich mehrfach recht ungläubig um und staunte nicht schlecht, dass der Bezirksbeamte immer noch dicht hinter ihm war. An der Industriestraße, in Höhe der ehemaligen TÜV - Akademie, gab er seine Flucht schließlich auf. Nun muss er nicht nur das Verwarnungsgeld wegen des Telefonierens während der Fahrt bezahlen, sondern bekommt zudem noch eine Anzeige wegen des Missachtens von Zeichen und Weisungen eines Polizeibeamten. Anlage : Foto Bezirksbeamte der Unnaer Polizei mit E - Bikes.

Die Polizei weist darauf hin, dass es nicht nur für Führer von Kraftfahrzeugen eine Ordnungswidrigkeit darstellt, verbotswidrig ein Mobil - oder Autotelefon zu benutzen, indem hierfür das Mobiltelefon ( oder der Hörer des Autotelefons ) aufgenommen oder gehalten wird. Während der Verstoß bei Kraftfahrzeugführern jedoch mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige, einem Punkt auf dem Flensburger Konto und einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro geahndet wird, gilt für Radfahrer ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro " - .

Autor:

Axel Ehwald aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen