Jahresabschlussveranstaltung und Weihnachtsfeier beim SoVD Ortsverein Unna-Mitte

Bürgermeister Werner Kolter, Gisela Constantin 
und der Vorsitzende des SoVD Ortsvereins  Unna-Mitte Jürgen Zyche
29Bilder
  • Bürgermeister Werner Kolter, Gisela Constantin
    und der Vorsitzende des SoVD Ortsvereins Unna-Mitte Jürgen Zyche
  • hochgeladen von Jürgen Thoms
Wo: Gaststätte Klüting, Gerh.-Hauptmann-Straße 22, 59423 Unna auf Karte anzeigen

Mittwoch 07. Dezember 2016 I 17:00 Uhr

Gut dass man einen Verband an seiner Seite hat

sagte Bürgermeister Werner Kolter. Meine Termine im Kalender sind zurzeit sehr eng. Ich bin gerne zu Ihnen gekommen um die Grüße der Stadt Unna und des Rates zu überbringen.
Gut dass man einen Verband in dieser schnelllebigen Zeit der Veränderungen an seiner Seite hat. Die Beratungen werden immer komplizierter und es ist wichtig, dass wir damit nicht alleine zu Hause sind und uns mit anderen austauschen können, die einem lieb und wert sind.

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des SoVD Jürgen Zyche nahm Bürgermeister Werner Kolter die Ehrung der anwesenden Jubilare vor.
» 25 Jahre Treue Gisela Constantin
» 10 Jahre Treue Marlis Lenfert

Um sich auch an diesem Tag miteinander auszutauschen hatte der erste Vorsitzende Jürgen Zyche nach der Jubilarehrung einen „Freiraum“ im Programm vorgesehen.
Dann begann die Weihnachtsfeier mit einem Prolog, dem gemeinsamen Lied Alle Jahre wieder, der Geschichte Stille Nacht, dem Lied O Tannenbaum, der Geschichte Ein Weihnachtswunsch und dem Lied Leise rieselt der Schnee.

Nach eimem weiteren Freiraum zum Gesprächsaustausch folgte der zweite Teil der Weihnachtsfeier.
Süßer die Glocken nie klingen, die Geschichte Weihnachten verregnet, Fröhliche Weihnacht, die Geschichte Gans oder gar nicht und O du fröhliche.

Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag von Alexander Nolte am Klavier. Und auch das ist Tradition beim SovD Ortsverband Unna:
Nach dem gemeinsamen Abendessen gibt es die Weihnachtstüte mit auf den Heimweg.

Das war dem ersten Vorsitzenden Jürgen Zyche wichtig
Ohne den unermüdlichen Einsatz unserer Ehrenamtlichen ist die Arbeit von Sozialverbänden, vor allem des Sozialverbandes Deutschlands nicht möglich.
Um den Kontakt zu den Mitgliedern zu erhalten und zu intensivieren führen wir monatliche Mitgliederversammlungen durch. Diese Versammlungen finden in der Gaststätte Klüting, Gerhard-Hauptmannstr. 22 in Unna statt. Wir laden Interessierte ein an den Versammlungen teilzunehmen.
Zurzeit hat der SoVD - Ortsverband Unna 620 Mitglieder.

Kurzinfos zum Sozialverband Deutschland (SoVD)
Zweck des Sozialverbandes Deutschland (SoVD), ehemals Reichsbund, gegründet 1917, ist es, die Altersfürsorge für Rentner aus der gesetzlichen Sozialversicherung, die Hilfe und Fürsorge für Behinderte, Arbeitsunfallverletzte, Sozialhilfeempfänger und jugendliche Behinderte zu fördern, um ein Höchstmaß an sozialer Gerechtigkeit zu erreichen.

Die sozialpolitischen Ziele und Aufgaben des SoVD
Der SoVD ist ein Selbsthilfeverband und versteht sich als Partner in sozialen Fragen. In seinen Sozialberatungsstellen bietet er für die Mitglieder vor Ort Rat und Hilfe in Fragen des Sozialrechtes. Dazu gehören die gesetzliche Kranken-, Arbeitslosen-, Unfall-, Pflege- und Rentenversicherung ebenso wie Fragen der Grundsicherung und des Schwerbehindertenrechtes.
Das Herz des SoVD ist das ehrenamtliche Engagement für behinderte, chronisch Kranke, pflegebedürftige, ältere und sozial benachteiligte Menschen. Die Ortsverbände organisieren Versammlungen zu aktuellen Tagesthemen, Sozialthemen und Rententhemen.

Der SoVD verfolgt ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke
Hauptanliegen des Verbandes ist der Erhalt und Ausbau des Sozialstaates. Denn der Sozialstaat war und ist Garant für soziale Stabilität und inneren Frieden. Der SoVD tritt für soziale Gerechtigkeit und sozialen Ausgleich ein. Der Verband begleitet die Reformen im Sozialsystem kritisch und bringt eigene Konzepte und Ideen ein.

Das bietet der SoVD für seine Mitglieder
Der SoVD ist eine sozialpolitische Interessenvertretung. Auf bundes- und landespolitischer Ebene verschafft der SoVD den Interessen seiner Mitglieder Gehör und nimmt Einfluss auf die Sozial- und Gesellschaftspolitik, um die Ursachen von sozialer Ungerechtigkeit und Benachteiligung zu beseitigen. Der Sozialverband Deutschland hat bereits in der Vergangenheit maßgeblich zur Schaffung und Ausgestaltung der sozialen Sicherungssysteme beigetragen.
Der SoVD bietet Rat und Unterstützung im Sozialrecht. In der Sozialberatung klären wir unsere Mitglieder über ihre sozialen Rechte auf und helfen durch den Dschungel der Bürokratie: sei es bei Anträgen für Schwerbehindertenausweis, Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- oder Pflegeversicherung. Der SoVD vertritt seine Mitglieder auch vor den Sozialverwaltungen und Sozialgerichte.

Fotos © Jürgen Thoms
09.12.16 10:49:24

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen